Home / Living / Reise / Reisetrend Kurztrips: 6 Gründe, warum ihr mehr Mini-Urlaube machen solltet

© Unsplash/ Seth Doyle
Living

Reisetrend Kurztrips: 6 Gründe, warum ihr mehr Mini-Urlaube machen solltet

Inga Back
von Inga Back Veröffentlicht am 1. Juli 2017
288 mal geteilt

Falls euch der Grund nicht ausreicht, dass Mini-Urlaube einfach deutlich günstiger sind als wochenlange Reisen: Wir haben für euch unschlagbare Argumente für den Kurztrip!

Wir alle sehnen uns hin und wieder danach neue Orte zu entdecken, uns dort einmal quer durch die lokale Küche zu probieren und den Blick über die Landschaft zu genießen. Doch leider kommt nicht immer ein großer Urlaub an einer exotischen Location in Frage. Erstens fehlt ganz oft die Zeit für lange Reisen und zweitens sind diese auch nicht gerade preiswert.

Doch wir alle brauchen hin und wieder eine Pause vom Alltag - weg von der gewohnten, stressigen Umgebung - um einfach mal abschalten zu können. Träumen, entspannen und die Batterie wieder aufladen - falls ihr noch ein paar Gründe braucht, um euch davon überzeugen zu lassen, dass auch ihr endlich mal wieder einen kleinen Urlaub verdient habt: Lest hier unsere 6 Gründe für einen Kurztrip!

1. Es ist super günstig

Natürlich hat auch ein Mini-Urlaub seinen Preis, dass der deutlich niedriger ist als bei einem zweiwöchigen Inselaufenthalt, dürfte aber auch klar sein. Wenn ihr euch einen ausgedehnten Urlaub momentan nicht leisten könnt, nicht traurig sein: Bucht einfach einen Kurztrip! Eine Städtereise mit dem Auto oder Zug kann genauso aufregend oder erholsam sein wie ein Flug in ein fernes Land - ohne die hohen Kosten.

Viele Anbieter sind inzwischen sogar auf den Trend zum Kurztrip aufgesprungen und bieten spezielle Kurzurlaub-Schnäppchen an. Wie wäre also ein Ausflug in eine europäische Metropole? Ein Romantikurlaub in die Stadt der Liebe muss nicht viel kosten und versetzt euch bestimmt in eine Tiefenentspannung. Wir haben für euch die besten Romantikhotels in Paris rausgesucht - ihr seht sie hier.

2. Ihr müsst euch dafür nicht einmal Urlaub nehmen

Neben den hohen Kosten ist ein weiterer Nachteil eines langen Urlaubs, dass danach auch die Urlaubstage für das ganze Jahr stark dezimiert oder sogar komplett weg sind. Einen Mini-Urlaub kann man dagegen bequem übers Wochenende machen und muss sich dafür theoretisch gar keinen Urlaub nehmen - außer man möchte ein bisschen verlängern, aber selbst dann muss man maximal einen oder zwei Urlaubstage opfern.

Der Urlaub lässt sich doch gleich viel mehr genießen, wenn man weiß, dass man noch ganz viele Urlaubstage für den Rest des Jahres übrig hat. Wir fühlen uns alleine beim Gedanken daran schon entspannt.

3. Ihr habt weniger Packstress

Kürzere Reisedauer bedeutet auch weniger Gepäck und weniger Gepäck bedeutet: Wir müssen uns nicht so einen Stress mit dem Packen machen. Schließlich müssen wir uns nicht für zwei Wochen Outfits überlegen. Im Urlaub reicht uns ein Outfit am Tag plötzlich nicht mehr aus. Auf einmal brauchen wir ein Abendoutfit, ein weiteres für den Tag und noch eins für den Tag, falls man schwitzt. So kann ein 14 Tage Urlaub schnell auf 42 Outfits kommen - und die Accessoires haben wir jetzt einfach mal außen vor gelassen.

Bei einem Kurzurlaub muss man dagegen nur für wenige Tage planen und hat somit gleich viel weniger Aufwand. Mit unseren genialen Hacks wird das Packen dann zum Kinderspiel. Alle Tipps findet ihr hier.

4. Man muss ab und zu einfach mal abschalten

Manchmal wächst einem der Alltag über den Kopf: Die Kinder quengeln, man streiten sich plötzlich nur noch mit seinem Liebsten und Zeit mit der Familie ist plötzlich nicht mehr schön, sondern eine weitere Aufgabe auf der To-do-Liste. Wenn es soweit kommt, werden wir nicht nur unseren Liebsten nicht mehr gerecht, der Job leidet auch darunter. Wenn ihr euch darin widergespiegelt seht, wird es dringend Zeit, dass ihr mal weg kommt.

Manchmal brauchen wir eine Pause, um unsere Batterien wieder aufzuladen, dem Partner wieder näherzukommen oder einfach für einen Tapetenwechsel, der unsere Kreativität boosten soll. Von einer kurzen Erholungspause profitiert ihr so in jedem Lebensbereich - und sie hält euch gesund. Denkt dran: Stress macht krank.

5. Ihr müsst keine Kompromisse eingehen

Der eine möchte an den Strand, die andere lieber einen Städtetrip machen und die dritte Person will in die Berge. Wenn man einen Jahresurlaub plant, möchte natürlich jeder seinen Traumurlaub verwirklichen - man hat ja nur diese zwei Wochen - und das ist schwierig, wenn die Vorstellungen auseinandergehen. Besonders kompliziert wird es, wenn man gleich einen Urlaub mit der ganzen Familie plant oder mit mehreren Paaren. Denn dann kommen plötzlich ganz viele Wünsche und Vorstellungen zusammen, die nur ein Urlaub gar nicht erfüllen kann.

Wenn man sich dagegen für mehrere Kurztrips entscheidet, kann man alles machen: Man kann ein Mal an den Strand fahren, das nächste Mal mit dem Zug in die Stadt und danach zum Wandern in die Berge. So hat jeder, was er sich gewünscht hat - nur eben zeitversetzt. Nie mehr Uneinigkeit beim Urlaub mit dem Schatz!

6. Kurztrips machen einfach glücklich

Wenn es um Urlaub geht, gilt die Devise: Je mehr, desto besser. Manch einer würde sogar behaupten, dass Menschen glücklicher sind, wenn sie mehrere kurze Urlaube anstatt eines langen machen - und es ergibt auch Sinn. Vorfreude ist die schönste Freude und die haben wir bei mehreren Trips schließlich jedes Mal aufs Neue. Außerdem kommen wir so mehrmals im Jahr frisch erholt aus dem Urlaub zurück und zehren die darauf folgenden Wochen von unserer neu gewonnen Entspanntheit.

Außerdem entdecken wir mehr - man will schließlich nicht jedes Mal in dasselbe Hotel fahren - und sammeln so viele schöne Erinnerungen im Gegensatz zu nur einer. Darüber hinaus erweitern wir unseren Horizont viel häufiger, wodurch sogar unsere Kreativität gesteigert wird. Es gibt quasi nur Vorteile.

Reiseziel gesucht: Klickt euch durch die 50 schönsten Orte der Welt!

Mehr entdecken Die 50 schönsten Orte der Welt

Alaska (USA) © iStock

10 geheime Paris-Tipps: So wird euer nächster Städtetrip perfekt!

Nie mehr Stau und Stress: 10 Gründe, öfter mal mit dem Zug zu verreisen

Koffer packen wie ein Profi: Diese 6 Hacks sollte JEDER kennen!

Paris für Verliebte: Die 5 schönsten Romantikhotels für euer Wochenende zu zweit

Städtetrip Paris: 10 geniale Shopping-Tipps für Boutiquen, Galerien & Cafés

von Inga Back 288 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen