Home / Living / Reise / Reif für die Insel? 10 Ibiza Geheimtipps, die du unbedingt kennen musst

© iStock
Living

Reif für die Insel? 10 Ibiza Geheimtipps, die du unbedingt kennen musst

von der gofeminin-Redaktion Veröffentlicht am 27. September 2017
410 mal geteilt

Ibiza ist mehr als nur eine bekannte Partyinsel. Wir verraten euch die heißesten Insidertipps für eine unvergessliche Zeit am Mittelmeer.

Wir nehmen eine der beliebtesten Urlaubsinseln mal etwas genauer unter die Lupe und zeigen euch, wo ihr euch entspannt erholen könnt. Packt die Koffer: We're going to Ibiza!

Für euch haben wir einen Roadtrip quer über die Insel gemacht um die angesagtesten Orte persönlich abzuchecken.

Lasst euch von der Schönheit und Vielfalt der Insel verzaubern und entdeckt malerische Orte, traumhafte Strände und Buchten, geniale Shopping-Adressen, Restaurants und ein legendäres Partyleben. Auf Ibiza ist garantiert für jeden Geschmack und auch für jeden Geldbeutel das Richtige dabei!

1. Die schönsten Strände

Der bekannteste und längste Strand der Insel Playa d’en Bossa ist vor allem zur Ferienzeit sehr gut besucht. Hier findet ihr coole Strandbars, Tret- und Bananaboote. Von hier habt ihr einen genialen Blick auf die Altstadt von Ibiza. Die Strände Talamanca, Las Salinas und Es Cavallet sind ebenfalls groß und weitläufig. Hier gibt's übrigens die berühmten Beachclubs Nassau, Blue Marlin oder El Chiringuito zu entdecken.

15 Minuten Gehminuten von Ibiza-Stadt liegt der Strand von Sa Caleta (Es Bol Nou) und bietet klares Wasser, eine rote Steilküste und viele Felsen. Der Strand ist etwas abgelegen und auch für Kinder gut geeignet, da das Wasser hier recht flach ist.

Weniger überlaufen sind die Strände Cala San Vicente, Cala Tarida und Cala Llenya. Insider schwören auf die einsamen Strände im Norden der Insel. Hier findet ihr viele kleine Buchten, in denen ihr ungestört baden könnt. Zu den schönsten gehören Cala Xuclar, Cala Mastella, Cala s'en Sera und S'illot des Rencli. Der Ort Portinatx bietet euch drei Strände: Arenal Gros, S’Arenal Petit und Playa Porto.

Die schönsten Strände für den Sonnenuntergang bietet logischerweise der Westen der Insel. Da die Sonne hier am längsten auf Land trifft, könnt ihr euch hier noch bis in die Abendstunden den Bauch bescheinen lassen. Sehr empfehlenswert: Cala Benirras, Cala Conta, Cala d’Hort.

2. Die besten Restaurants

Auf Ibiza hat man bei der großen Vielfalt an Beachclubs, Restaurants, Bars und Cafés die Qual der Wahl. Eine besonders schöne Atmosphäre bietet natürlich ein Dinner direkt am Beach. Toll sind vor allem das Sa Punta in Talamanca, das Pura Vida Beach Club & Restaurant in Santa Eulalia und das Elements Ibiza Restaurant in Sant Joan de Labritja.

Leckere Tapas mit Meerblick bietet das Hostal Talamanca im gleichnamigen Ort. Saftiges Fleisch gibt es im C'an Pilot in San Rafael. Wer sich mit Trendsettern und Promis tummeln möchte, ist im Pacha Restaurante & Sushi Lounge in Ibiza-Stadt goldrichtig. Blick auf den Yachthafen bietet die Trattoria del Mar. Eine geniale Aussicht verspricht der bodenständige Italiener Calma in Ibiza-Stadt.

Die leckersten Drinks gibt es in diversen Bars am Playa d'en Bossa. Den angeblich besten Mojito serviert das Arte del Mojito in einer kleinen Seitenstraße in Ibiza-Stadt.

3. Die heißesten Clubs

Ibiza steht natürlich für absolute Party-Garantie. Wer es ausgelassen und wild mag, kommt hier in jedem Fall voll auf seine Kosten. Vor allem die berühmten Clubs Pacha, Amnesia oder Privilege laden zu spektakulären Partys ein. Das Pacha in Ibiza-Stadt ist der Klassiker unter den Clubs auf Ibiza. Hier haben schon sämtliche Star-DJs wie David Guetta, Fedde Le Grand, DJ Antoine und viele andere aufgelegt. In den VIP-Lounges feiern regelmäßig weltberühmte Promis. Im Pacha finden seit Jahrzehnten die bekanntesten Partys der Insel statt.

Das Amnesia glänzt vor allem durch seine spektakulären Schaum- und Open-Air-Partys. Auch das Ushuaia Ibiza Beach Hotel lockt Feierwütige in Scharen an. Authentisch und bunt geht es im Ibiza Rocks House at Pikes Hotel in Sant Antoni de Portmany ab. Das Lío aus der Pacha-Familie punktet mit einem spektakulärem Blick auf das Meer und die Altstadt und ist eine Mischung aus Restaurant, Zirkus, Cabaret und Nachtclub.

4. Die trendigsten Beach-Clubs

Zu den angesagtesten Beach-Clubs der Insel zählen der Experimental Beach am Cap des Falco (Badesteg), Babylon Beachclub (Badesteg), Cotton Beach Club, Atzaró Beach Club, Nikki Beachclub und Sa Trinxa am Playa de Ses Salines. Der Tanit Beach in Playa d'en Bossa lockt mit einer entspannten Atmosphäre. Abends verwandelt sich der Beach-Club in eine trendige Cocktail-Lounge.

5. Die angesagtesten Shopping-Adressen

Ibiza gilt als Ferien-Paradies für Fashionistas. Hier findet ihr alle gängigen Stores, die weltweit vertreten sind, aber auch kleinere Labels und private Geschäfte.

Die malerische Altstadt von Ibiza-Stadt bietet süße Boutiquen und trendige Labels. Wer einfach ein bisschen bummeln möchte, sollte den Hafen Marina Botafoch besuchen - einfach schön.

Die meisten Geschäfte findet ihr um den Passeig de Vara de Rey, die Plaça del Parc und die Plaça de la Constitució. Vor allem Mode und Geschenke gibt es hier in rauen Mengen. Auch empfehlenswert für den Shoppingtrip: Die Avinguda d'Isidor Macabich, die sich am Parc de la Pau vorbei durch die Neustadt zieht.

6. Der coolste Hippie-Markt

Ein absolutes Muss für jeden Ibiza-Urlaub ist der Besuch eines legendären Hippie-Markts. Der bekannteste ist der Mittwochsmarkt in Punta Arabi. Hier findet ihr vor allem Klamotten, Schmuck, Tücher, Lederwaren, und Kerzen.

Authentischer und hochwertiger geht es auf dem Hippie-Markt in Sant Joan zu. Jeden Sonntag zwischen 10 Uhr und 16 Uhr könnt ihr hier die Atmosphäre genießen, in Ruhe schlendern oder einen Kaffee trinken.

7. Die Insel erkunden

Auf Ibiza gibt es jede Menge Anlaufpunkte, um sich ein Boot zu mieten. Neben Segelyachten und Motorbooten werden auch Halbschlauchboote mit Motor angeboten, die ihr auch ohne Boots-Führerschein nutzen könnt. Mit dem eigenen Boot könnt ihr dann entspannt die Insel vom Meer aus erkunden, ausgelassen baden und schnorcheln. Vom Boot aus wird der Sonnenuntergang natürlich um ein vielfaches romantischer.

Auch mit dem Auto kann man Ibiza perfekt entdecken. Wir waren stilecht im neuen "Seat Ibiza" unterwegs, dem sportlich-stylischen Auto, welches der Insel seinen Namen zu verdanken hat. Fenster runter, Schiebedach auf, Musik an! Ein Roadtrip über die Insel verspricht Sommerfeeling pur! Die meisten Buchten und Beachclubs könnt ihr mit dem Auto problemlos erreichen.

8. Den schönsten Naturpark entdecken

Ibiza ist unglaublich facettenreich. Die mediterrane Landschaft bietet Traumstrände, Felsen, Wälder und eine faszinierende Küste. Besonders eindrucksvoll ist der Naturpark Ses Salines und das Naturschutzgebiet Es Vedrà. Im Naturpark könnt ihr hundertjahre alte Zedern, Sümpfe und Steilküsten entdecken.

Ses Salines bietet zudem eine unvergleichbare Dünenlandschaft und einen phänomenalen Strand. Aus der faszinierenden Salinenlandschaft stammt das bekannte Sal de Ibiza. Das Naturschutzgebiet überzeugt durch Felsenküsten, Bergmassive, Strände und Wäldern.

9. Die beeindruckendsten Höhlen besuchen

Höhlenforscher kommen in der Cova de Can Marca voll auf ihre Kosten. Die Tropfsteinhöhle, östlich von Port de San Miguel, ist angeblich 100.000 Jahre alt. Sie diente früher Schmugglern als Versteck und Schleuse für ihre Waren.

Bis heute sind in der Höhle die Markierungen zu sehen, die die Schmuggler zur Orientierung angebracht haben. Hier könnt ihr Tropfsteine und versteinerte Wasserfälle bewundern. Der Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

10. Kräuterlikör selber herstellen

Hierbas Ibicencas, ist das berühmte Inselgetränk Ibizas, um das ihr garantiert nicht herumkommt. Der Kräuterlikör besteht unter anderem aus Minze, Lorbeer, Salbei, Rosmarin und Zitronengras. Aufgefüllt wird alles mit Anislikör. Mindestens zwei bis drei Monate zieht das Getränk.

Auf der kleinen Ökofarm Finca Can Muson in Santa Eulària des Riu bekommt ihr die Möglichkeit den feinen Likör selbst zu brauen. Hier werden alle Zutaten selber angebaut und ihr könnt direkt loslegen. Hilfestellung gibt es von Hofgärtnerin Maria, die die Zubereitung Schritt für Schritt erklärt.

von der gofeminin-Redaktion 410 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen