Home / Mama / Schwangerschaft & Geburt / Das ist die 2. SSW (Schwanger­schafts­woche) auf einen Blick

© iStock
Mama

Das ist die 2. SSW (Schwanger­schafts­woche) auf einen Blick

von Redaktion Veröffentlicht am 1. Januar 2016

Das passiert in der 2. Schwangerschaftswoche bei Mama & Baby ...

Wie die 1. dient auch die 2. SSW lediglich der genaueren Berechnung des Geburtsermins. Auch jetzt ist die potenzielle werdende Mutter noch gar nicht wirklich schwanger, aber der Körper bereitet sich auf eine mögliche Schwangerschaft vor.

In der 2. Schwangerschaftswoche wird die Frau, nachdem die Regelblutung vorbei ist, wieder fruchtbar. Die Eierstöcke machen sich bereit, eine reife Eizelle auszustoßen und die Gebärmutterschleimhaut baut sich langsam wieder auf, um eben diese Eizelle aufzunehmen, falls sie befruchtet wird. Am Ende dieser oder Anfang der nächsten Woche hat die Frau dann ihren Eisprung und die Eizelle macht sich auf den Weg.

Viele Frauen spüren den Eisprung als eine Arzt Ziehen – das nennt man auch "Mittelschmerz". Wer unsicher ist, wann genau der Eisprung ist und wo genau die fruchtbaren Tage liegen, kann das mithilfe des Eisprungrechners berechnen. Die fruchtbaren Tage liegen ein paar Tage vor und hinter dem Tag des Eisprungs – und natürlich auch am Tag des Eisprungs selbst.

Das Baby in der 2. SSW

Wie in der 1. SSW ist die potenzielle werdende Mutter auch in der 2. SSW noch nicht wirklich schwanger, sie dient lediglich der Berechnung. Aber zum Ende dieser, spätestens Anfang nächster Woche ist eine Befruchtung möglich.

Die fruchtbaren Tage liegen einige Zeit vor bis einige Zeit nach dem Eisprung. Beim Eisprung "springt" die reife Eizelle aus dem Eierstock in den Eileiter und wandert durch diesen Richtung Gebärmutter. Wenn zu dieser Zeit ungeschützter Sex stattfindet, trifft die Eizelle im Eileiter auf die Samenzellen und kann befruchtet werden.

Allerdings kommt von den etwa 500 Millionen Spermien, die sich beim Orgasmus des Mannes auf den Weg machen, nur eine Samenzelle tatsächlich in die Eizelle hinein. Das muss nicht unbedingt die Schnellste sein. Zum einen heißt es, den kürzesten Weg durch die Windungen der Schleimhaut von Vagina und Gebärmutterhals zu finden. Dann muss eine für Spermien enorme Entfernung im Eileiter zurückgelegt werden, wobei sie gegen die Bewegung der Flimmerhärchen anschwimmen müssen, die die Eizelle Richtung Gebärmutter schieben. Einige Spermien brauchen Tage für den ganzen Weg, andere sind schneller. Nicht zuletzt hat auch die Eizelle ein Wörtchen mitzureden: Wenn ein Spermium versucht, in die Eizelle einzudringen, kann diese das durch bestimmte chemische Reaktionen verhindern und auf ein späteres Spermium "warten".

Die Samenzelle, die letztendlich die Eizelle befruchten darf, muss sich durch die Eihülle kämpfen. Dabei bohrt das Spermium sich regelrecht in die Eizelle hinein und muss danach noch eine weitere Hülle durchbrechen. Das sorgt dafür, dass die Eizellmembran ihre Struktur verändert und kein weiteres Spermium eindringen kann. Die Eizelle wurde befruchtet.

Jetzt hat die Eizelle zwei Zellkerne, nämlich ihren eigenen mit den Erbanlagen der Frau und den des Spermiums mit den Erbanlagen des Mannes. Beide verschmelzen und erschaffen einen neuen genetischen Code, der später das Aussehen und viele Eigenschaften des Kindes bestimmen wird. Die erste Zelle des Babys ist entstanden und beginnt, sich zu teilen und zu teilen und zu teilen ...

Die Mutter in der 2. SSW

Am Ende der 2. Schwangerschaftswoche befinden sich die potenzielle werdende Mutter ungefähr in der Mitte des Menstruationszyklus. Ungefähr zu dieser Zeit hat sie ihren Eisprung, nach dem sich die Eizelle auf den Weg zur Gebärmutter macht. Dafür braucht sie 12 bis 24 Stunden, in denen sie befruchtet werden kann.

Da Spermien einige Tage lebensfähig sind und einige mehrere Tage bis in den Eileiter brauchen, kann auch Sex einige Tage vor dem Eisprung eine Schwangerschaft zur Folge haben. Einige Tage nach dem Eisprung ist eine Befruchtung ebenfalls möglich, da die Eizelle einige Zeit für ihren Weg durch den Eileiter braucht. Die fruchtbaren Tage liegen daher einige Tage vor bis einige Tage nach dem Eisprung.

Weitere Schwangerschaftswochen im Überblick:

>> Das ist die 3. SSW (Schwanger­schafts­woche) auf einen Blick

<< Das ist die 1. SSW (Schwanger­schafts­woche) auf einen Blick

Die 200 schönsten Babynamen

von Redaktion

Das könnte dir auch gefallen