Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Alles gelogen: 5 Irrtümer rund um den flachen Bauch
Teile und herrsche: So delegieren Sie im Job richtig
Wirklich gut für uns? 10 vermeintlich gesunde Lebensmittel
Gute Besserung! Die besten Tipps gegen Durchfall
Sätze, mit denen uns Männer den Shopping-Tag vermiesen
Entbindung rund um die Welt
Die Geburt in anderen Kulturen

Brauch und Aberglaube

 

Brauch und Aberglaube spielen eine große Rolle bei der Geburt. - Brauch und Aberglaube
Brauch und Aberglaube spielen eine große Rolle bei der Geburt.
Geburt und Tod sind nah beieinander. Deshalb war die Entbindung schon immer Gegenstand zahlreicher Riten, die das Leben des Kindes schützen und die Niederkunft erleichtern sollten.

Die Öffnung stimulieren

Der Muttermund muß sich öffnen, damit das Baby in den Geburtskanal eintreten kann. Um das zu unterstützen, sind Öffnungsriten weit verbreitet.

Um den Gebärmutterhals zu weiten, lösen die Geburtshelferinnen alle Verbindungen und öffnen alles, was geschlossen ist. In Marokko muss die schwangere Frau daher unverschleiert sein und Haare und Gürtel offen tragen. In Indien trägt die werdende Mutter ebenfalls die Haare offen und nimmt sämtlichen Schmuck (Ringe, Armreifen oder Ketten) ab. Außerdem werden alle Türen im Haus geöffnet.

Die bösen Geister vertreiben
Nach einem verbreiteten Aberglauben haben die bösen Mächte bei der Geburt Gelegenheit dazu, sich in Mutter und Kind einzuschleichen. Die Mutter und das Kind müssen daher geschützt werden. Statt alles zu öffnen wird also in manchen Ländern alles "geschlossen".

In Mexiko bleiben Türen und Fenster zu, jeder kleine Schlitz wird mit Stoffen verstopft. Diese Praxis war vor einigen Jahrhunderten auch in Frankreich gang und gäbe: Es wurde alles geschlossen und extrem geheizt, denn die Hitze vertreibt die bösen Geister und schützt die Mutter vor Kälte. In manchen asiatischen Ländern existiert dieser Brauch in ähnlicher Form noch heute, denn man läßt im ersten Monat nach der Geburt permanent ein Feuer brennen.




  
  

Video: Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!

  • Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!
  • Muttis sind die Besten! Mit diesen Sprüchen könnt ihr ihnen sagen, wie lieb ihr sie habt!

Veröffentlicht von Linda Chevreuil
am 18/01/2011
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 24/04/2017
News Mama
Praktische Tipps
Video
Was berufstätige Eltern wissen müssen, wenn das Kind krank ist
Ab nach draußen! 6 tolle DIY-Outdoor-Spiele für die ganze Familie
Social Freezing: So lässt sich der Kinderwunsch auf Eis legen
Leben als Familie: 6 geniale Hacks, die euren Alltag sofort leichter machen
Alle Mama News sehen
Babys Nägel und Haare schneiden: Diese Tricks sollten Eltern kennen
Rund ums Stillkissen: Entspannt in Schwangerschaft und Stillzeit
Das Geheimnis um den Mutterinstinkt: Wie entsteht eigentlich mütterliche Fürsorge?
Mami werden: Diese körperlichen Veränderungen erwarten dich in der Schwangerschaft
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Mama sehen
Weihnachtskarten selber basteln: So einfach geht's
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de