Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Fruchtige Verführung: Kuchen und Törtchen mit Obst
Aktfotos: Stilvolle Inszenierung des eigenen Körpers
Test: Fallen Sie immer wieder auf Scheißkerle rein?
Test: Sind Sie eine gute Freundin?
Von Frau zu Frau: Sprüche, für die wir andere Mädels hassen
Kaiserschnitt
Die Schnittentbindung: Wann, warum, wie?
Überblick in Bildern



Die ersten Tage

 

Machen wir uns nichts vor: Nach einer Operation hat man Schmerzen. Also auch nach einem Kaiserschnitt. Schließlich
wurde die Bauchdecke eingeschnitten. Die Narbe muss also erst einmal verheilen - das braucht Zeit und ist schmerzhaft.

Hinzu kommen die Wehen, die oft am Tag nach der Geburt eintreten. Und nicht zuletzt sind Sie natürlich auch müde: von der Geburt, wie alle jungen Mütter, und auch ein bisschen vom Eingriff.
Also keine Panik, es ist normal nach einem Kaiserschnitt nicht in Topform zu sein. Zögern Sie nicht sich mit all Ihren Fragen an Ihren Arzt, die Krankenschwestern oder die Hebamme zu wenden: Patienten informieren und beruhigen – das gehört zu ihrem Beruf.
Natürlich werden Sie auch Schmerz lindernde Medikamente erhalten (zu diesem Zweck wird die Infusion nicht direkt nach dem Eingriff entfernt). Wenn die Schmerzen zu stark sind (was natürlich nur Sie selbst einschätzen können) sollten sie nicht zögern und um Schmerzmittel bitten.

Sie können schon am Tag nach dem Kaiserschnitt aufstehen.
Es wird zwar nicht leicht sein, aber haben Sie keine Angst: die Fortschritte machen sich schnell bemerkbar. Und es ist wichtig
so früh wie möglich aufzustehen und sich zu bewegen um Blut-
gefäßproblemen vorzubeugen, die nach chirurgischen Eingriffen häufig sind (z.B. Venenentzündung).
Gehen Sie die Sache langsam an, lassen Sie sich Zeit und stehen Sie ganz vorsichtig auf: Stellen Sie, auf dem Bett sitzend, nacheinander beide Füße auf den Boden und vor allem: Stehen Sie nicht allein auf sondern bitten Sie eine Krankenschwester Ihnen zu helfen! Es wäre unverantwortlich das Risiko eines Sturzes oder eines Schwindelanfalls einzugehen.

Nach einem Kaiserschnitt bleiben Sie länger im Krankenhaus
als nach einer normalen Entbindung (5 -7 Tage). Das wird Ihnen wahrscheinlich lang vorkommen, denn natürlich möchten Sie so schnell wie möglich mit Ihrer neuen oder vergrößerten Familie wieder zu Hause sein. Doch der Krankenhausaufenthalt ist eine unverzichtbare Vorsichtsmaßnahme. Die Ärzte wollen sicher gehen, dass alles seinen normalen Gang nimmt: Vernarbung, Wieder-
aufnahme der Verdauung, keine Infektionsanzeichen...

Ca. 48 Stunden nach dem Eingriff setzt sich die Verdauung wieder in Gang: Dabei können Darmspasmen auftreten, die durch das
Gas hervorgerufen werden. Zögern Sie auch hier nicht mit dem Krankenhauspersonal zu sprechen (z.B. Massagen können helfen!).

Die Fäden werden gezogen bevor Sie die Mutter-Kind-Station verlassen. Erwarten Sie nicht, dass Sie nach dem Fäden Ziehen frisch und munter durch die Gegend springen können: Der Bauch ist im Narbenbereich noch sensibel und außerdem können noch ein paar Wehen auftreten. Ruhen Sie sich also aus und bitten Sie Ihre Familie Ihnen nach Ihrer Rückkehr aus dem Krankenhaus behilflich zu sein. Lassen Sie sich verwöhnen und profitieren Sie von der Gelegenheit: Sie dürfen jetzt absolut nichts tragen - außer Ihrem frisch geborenen Baby natürlich...




  
  

Video: Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!

  • Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!
  • Für immer und ewig: Mama ist einfach die Beste!

Veröffentlicht von der Mama-Redaktion
am 19/07/2008
Die Lesernote:2.3/5 
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 02/12/2016
News Mama
Praktische Tipps
Video
Eins, zwei oder mehr? Dieser Test verrät, wie viele Kinder du haben wirst!
Alle Mama News sehen
Das Geheimnis um den Mutterinstinkt: Wie entsteht eigentlich mütterliche Fürsorge?
Mami werden: Diese körperlichen Veränderungen erwarten dich in der Schwangerschaft
Bekomme ich bald ein Baby? Die Antwort verrät ein Schwangerschafts­test
Ich packe meinen Koffer und nehme mit … In 4 Schritten zum perfekt gepackten Klinikkoffer
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Mama sehen
Step by Step: Windlicht basteln mit Serviettentechnik
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de