Kaiserschnitt
Die Schnittentbindung: Wann, warum, wie?
Überblick in Bildern



Die Spinalanästhesie

 

Die Spinalanästhesie gehört mit der Epiduralanästhesie zu den rückenmarksnahen Regionalanästhesieverfahren. Dabei werden die aus dem Rückenmark austretenden Nervenwurzeln, über die auch der Schmerz geleitet wird, betäubt.
Im Unterschied zur Periduralanästhesie wird das Medikament hier über eine feine Kanüle durch die Rückenmarkshaut hindurch direkt in die Rückenmarksflüssigkeit verabreicht. Da die Wirkung viel unmittelbarer ist (die Spinalanästhesie wirkt nach nur wenigein Minuten), ist sehr viel weniger Schmerzmittel nötig.




  
  

Video: Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!

  • Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!
  • Die Entwicklung von Babys: Was kann mein Kind mit 5 Monaten?

Veröffentlicht von der Mama-Redaktion
am 19/07/2008
Die Lesernote:3/5 
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 21/11/2017
News Mama
Praktische Tipps
Video
Studie deckt auf: So sehr leiden berufstätige Mütter WIRKLICH
Regentag und Langeweile? Die 3 besten Spielideen für drinnen
"Gehst du schon?" 12 Sätze, die Mamas mit Teilzeitjob nie wieder hören wollen
Richtig Stillen: Was frischgebackene Mamis wissen sollten
Alle Mama News sehen
Schön gestylt mit Babybauch: 10 Mode-Tipps für Schwangere
Babys Nägel und Haare schneiden: Diese Tricks sollten Eltern kennen
Rund ums Stillkissen: Entspannt in Schwangerschaft und Stillzeit
Das Geheimnis um den Mutterinstinkt: Wie entsteht eigentlich mütterliche Fürsorge?
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Mama sehen
Möhrenbrei für Babys: So einfach könnt ihr den Klassiker selbst zubereiten
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de