Entbindung mit oder ohne Betäubung?
PDA-Geburt: Pro und Contra
  
Spinalanästhesie
In diesem Artikel

Spinalanästhesie


Bei der Geburtshilfe können auch andere Narkoseformen eingesetzt werden, um die Schmerzen auszuschalten:

> Die Spinalanästhesie (SPA):
Es handelt sich um eine andere Form der rückenmarksnahen Narkose, bei der das Schmerzmittel nicht in den Periduralraum, sondern in den Spinalkanal gespritzt wird (also etwas tiefer). Die SPA wird in Deutschland bei 70% der Kaiserschnitte eingesetzt und macht die gesamte untere Körperhälfte unempfindlich gegen Schmerzen. Die SPA wirkt schneller, allerdings ist das Risiko eines Blutdruckabfalls größer. Weitere Unterschiede zur PDA: Es wird eine dünnere Nadel verwendet und kein Katheder eingeführt. Mehr über die Spinalanästhesie
 
> Lokalanästhesie:
Eine Injektion von Schmerzmitteln in die Dammmuskeln betäubt nur die Perineum-Region, zum Beispiel wenn ein Dammschnitt durchgeführt wird und aus Zeitgründen oder auf Wunsch der Mutter keine Periduralanästhesie durchgeführt wurde. Dadurch werden die Wehenschmerzen nicht genommen und der Pressdrang bleibt bestehen. Mehr über die Lokalanästhesie

> Spasmolytika: Zur Geburtserleichterung können auch krampflösende Wirkstoffe eingesetzt werden, entweder in medizinischer Form (Zäpfen, Spritzen) oder in homöopatischer Form (Kamillentee ...). Mehr zu Spasmolytika

Lesen Sie weiter:
Alternative Methoden zur Schmerzbewältigung


Video: Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!

  • Ernährung in der Schwangerschaft: Was erlaubt ist und wovon du lieber die Finger lassen solltest!
  • Essen was man will? DAS solltet ihr über Gewichtszunahme in der Schwangerschaft wissen!
  • Das kennt garantiert jede Mama: So einfach können wir die Laune unseres Kindes ruinieren!

Veröffentlicht von Linda Chevreuil
am 21/02/2010
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Periduralanästhesie

Was gibt’s Neues? 23/02/2017
News Mama
Praktische Tipps
Video
Vegane Ernährung in der Schwangerschaft – gefährlich oder möglich?
Must-Haves für die Stillzeit: Dinge, die alle stillenden Mamis gut gebrauchen können
Ihr bildet euch das nicht nur ein: DAS ist der Grund, warum Kinder sich bei Mama schlechter benehmen
Babybrei aus dem Thermomix: Leckere und gesunde Rezepte für dein Baby
Alle Mama News sehen
Rund ums Stillkissen: Entspannt in Schwangerschaft und Stillzeit
Das Geheimnis um den Mutterinstinkt: Wie entsteht eigentlich mütterliche Fürsorge?
Mami werden: Diese körperlichen Veränderungen erwarten dich in der Schwangerschaft
Bekomme ich bald ein Baby? Die Antwort verrät ein Schwangerschafts­test
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Mama sehen
Einmal Prinzessin sein: Step-by-Step Tutorial für die perfekte Elsa-Frisur
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de