• Schwangerschaft & Geburt 
  • Schwangerschafts-Forum 
  • Baby-Forum
 
Hilfe bei ersten Schwangerschaftsbeschwerden

Tipps gegen Übelkeit in der Schwangerschaft

Tipps gegen Übelkeit in der Schwangerschaft
50 bis 80% der Schwangeren leiden im 1. Trimester der Schwangerschaft unter Übelkeit und Brechreiz. Da dies meistens morgens auftritt, wird die Übelkeit in der Schwangerschaft auch Morgenübelkeit genannt, im Fachjargon Emesis gravidarium. Das klingt gefährlich, ist es aber nicht.
Machen Sie sich keine Sorgen: In der Regel ist das Schwangerschaftserbrechen harmlos und der Zustand währt nicht ewig. Normalerweise klingt es zum Ende der 12., spätestens 16. Schwangerschaftswoche (SSW), wieder ab. Nur in sehr seltenen Fällen nimmt das Erbrechen gefährlichere Ausmaße an.
Wie kommt die Übelkeit in der Schwangerschaft zustande?
Für Übelkeit in der Schwangerschaft scheint das Hormon HCG verantwortlich zu sein, das vom Mutterkuchen produziert wird. Es ist dasselbe Hormon, das auch im Schwangerschaftstest nachgewiesen wird. Gerade zu Beginn einer Schwangerschaft kommt es zu großen Schwankungen im Hormonspiegel der werdenden Mutter. Bis sich der Körper daran gewöhnt hat, kann es zu Übelkeit und Erbrechen kommen.
ubekeit Die HCG-Ausschüttung erhöht den Säuregehalt im Magen und verlangsamt das Verdauungssystem: Diese körperliche Umstellung ist für die meisten Übelkeits- und Brechanfälle verantwortlich. Als weitere Ursachen für die Morgenübelkeit werden außerdem Vitamin B- und Zinkmangel, Blutzuckerschwankungen, Stress und Überbelastung diskutiert.
Ein paar Tipps, um Übelkeit in der Schwangerschaft zu vermeiden
Natürlich gibt es kein Wunderheilmittel gegen Morgenübelkeit. Die wichtigste Regel lautet: Der Magen sollte nicht zu leer und nicht zu voll sein. Daher wird dazu geraten, bei jeder Mahlzeit bevorzugt 'langsame' Kohlenhydrate (Brot, Reis, Nudeln, Kartoffeln) aufzunehmen.
Unsere Großmütter kannten gegen Übelkeit in der Schwangerschaft noch ein altbewährtes Hausmittel: Zitrusfrüchte (zum Beispiel Zitronensaft). Aber Achtung, säurehaltige Lebensmittel lösen bei manchen Frauen die Morgenübelkeit erst recht aus!
  • Gegen die Morgenübelkeit kann es hilfreich sein, ein paar Kekse oder Zwieback zu knabbern, damit Sie etwas Leichtes im Magen haben.
  • Gegen Übelkeit in der Schwangerschaft generell: Immer ein paar Müsliriegel, Bananen, Studentenfutter oder ein Stück Brot einstecken und gleich einen Happen verzehren, wenn Ihnen schlecht wird.
  • Mehrere kleine, fettarme Mahlzeiten über den Tag verteilt essen, um Blutzuckerschwankungen zu vermeiden.
  • Vermeiden Sie starke Gerüche sowie fette oder reizerregende Lebensmittel (Pommes Frites, Fette).
  • Essen Sie, was Ihnen schmeckt.
  • Viel trinken, um einer Dehydratation vorzubeugen, vor allem Kräutertees, z.B. Pfefferminze oder Ingwer, oder Mineralwasser mit Kohlensäure, das erleichtert die Verdauung.
  • Gönnen Sie sich Ruhe!
  • Auch Fußreflexzonenmassage, Akupressur, Yoga, Meditation können helfen.
Wichtig:
Falls Sie häufig Schwindelanfälle und extrem trockene Lippen haben, oder die Übelkeit auch nach der 16. Schwangerschaftswoche anhält, sollten Sie Ihren Arzt oder Ihre Hebamme konsultieren.

  • Pilates in der Schwangerschaft: Effektive Ganzkörper-Übung
  • Pilates in der Schwangerschaft: Beine und Oberkörper stärken
  • Pilates in der Schwangerschaft: Wirbelsäule dehnen
Veröffentlicht von Linda Chevreuil
04.12.2012
Sponsored Links ...
Anzeige
Partnerangebote ...
Anzeige
Entdecken Sie auf gofeminin...
Komm schon, Baby! So lässt sich die Geburt einleitenTest: Welche Haarkur ist die richtige für mich?
Psychotest: Stehst du auf der Sonnenseite des Lebens?Echte Leichtgewichte: 70 Snacks mit maximal 100 kcal
Was gibt’s Neues? 04/08/2014
News Mama
Praktische Tipps
Video
Alles ganz anders! Dinge, die plötzlich nicht mehr so wichtig sind, wenn man Mama geworden ist
Grapscher, Angstmacher, Namensklauer: Diesen Nervensägen sollten Schwangere aus dem Weg gehen
An den Schlafentzug gewöhnt man sich? Von wegen! Die 7 größten Lügen übers Elternsein
Kinder sind kleine Engel? Quatsch! 15 nervtötende Alltagssituationen, die jede Mutter kennt
Alle Mama News sehen
Tipps gegen Übelkeit in der Schwangerschaft
Klinik oder Hausgeburt? Hier kommen die wichtigsten Infos
Das erste Geld: Was Schüler beim Ferienjob beachten müssen
Mutterschafts­geld: Das steht Ihnen als Mutter zu
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Mama sehen
Loom Bandz selber machen: Schritt für Schritt Anleitung als Video
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de

Copyright © 1999-2014 
Spezial Küche : Rezepte von A bis Z, nach Herkunft, Zubereitungszeit, und Kategorie geordnet.
Kontakt: Impressum -