Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Zu dir oder zu mir? Die große One-Night-Stand Frage
Schnell abnehmen mit einfachen Psychotricks
Achtung! Diese Lebensmittel bringen uns um den Schlaf
Schüttel deinen Speck! Mit Powerplate zur Traumfigur?
Leben mit HIV: "Das Laufen hat mir Kraft gegeben"

Astrid Benöhr im Exklusiv-Interview

  

Astrid Benöhr stellte mehrere Ironman-Rekorde auf. © Edition Steffan - Astrid Benöhr im Exklusiv-Interview
Astrid Benöhr stellte mehrere Ironman-Rekorde auf. © Edition Steffan
Astrid Benöhr hat ein Trinkproblem. Und zwar ein ganz gewaltiges. Ein dreiviertel Liter pro Stunde muss es sein. Bei 74 Stunden sind das über 55,5 Liter Flüssigkeit. "Meine Rekorde habe ich mit Saufen aufgestellt", sagt sie. Wasser und isotonische Getränke meint sie natürlich. Denn die sind unbedingt nötig bei einem Wettkampf über eine fünffache Ironman-Strecke wie die, die Astrid Benöhr 1997 in der Nähe von Köln bestreitet. Sie legt einen 'Absoluten Rekord' hin und unterbietet die Männerbestzeit um zwei Stunden.

1980: Auslöser für die steile Sportkarriere der zierlichen Blonden aus Bergisch Gladbach ist Professor Uhlenbruck, ihr damaliger Chef am Immunbiologischen Institut der Uni Köln während ihrer Ausbildung zur Biologisch-technischen Assistentin. Er empfiehlt der damals 23-Jährigen, sich mit Laufen das Rauchen abzutrainieren. Das löst bei Astrid Benöhr eine Kettenreaktion aus, denn: „Laufen bringt den Kick“. Das Triathlon-Fieber infiziert sie. „Ich habe gleich ein Befreiungsgefühl gespürt.“ Ihr Ehrgeiz und ihre Abenteuerlust sind geweckt. Sie schwimmt, radelt und läuft in Australien, Kanada und Südafrika.

Aber die „Wettkämpfe in Grenoble waren besonders spannend“, sagt Benöhr. Nicht zu vergessen die Weltrekorde. Und da gehen einige auf das Konto der 166 Zentimeter großen und 50 Kilo leichten Spitzensportlerin. Sie hält die Weltrekorde über die 2-fach, 3-fach, 4-fach und 5-fach Ironman-Distanzen. Menschen jubeln ihr beim Schritt über die Zielgerade zu. Und trotzdem möchte Benöhr nicht als „Superfrau“ dastehen. Sie weiß, „man sollte sich nicht zu sehr vom Applaus der Umwelt abhängig machen.“ Das hat sie nie getan, denn sie kennt die Gefahr beim Sport. Zwischen Sieg und Niederlage liegt häufig nicht viel.

Sportliche Rückschläge kompensiert Astrid Benöhr mit noch mehr sportlichem Ehrgeiz. Da heißt es einfach: wieder aufs Fahrrad und strampeln. Der frische Wind im Gesicht hilft. Aber die Regenerationszeiten ihres Körpers nimmt sie natürlich ernst. Sie achtet auf ihre Körpersignale und weiß, wann ihre Muskeln Erholung, Vitamine oder eine Massage brauchen.


> Weiterlesen auf Seite 2




sf

 
  

Video: Damit die Skinny Jeans perfekt passt: Effektives Bein- und Po-Workout

  • Damit die Skinny Jeans perfekt passt: Effektives Bein- und Po-Workout
  • Detlef D! Soost zeigt, wie's geht: Effektives Training für Bauch und Taille

Veröffentlicht von Sabrina Frangos
am 12/01/2012
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 07/12/2016
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
Stoffwechsel anregen: SO bringst du deinen Körper in Schwung!
Weihnachtsstress vermeiden: 5 Tipps, mit denen ihr ENDLICH mal erholt ins neue Jahr kommt
Wenig Kohlenhydrate, viel Geschmack: 3 leckere Rezepte für Low-Carb Plätzchen
Figurschoner-Tricks: So kommt ihr schlank durch die Feiertage!
Alle Fit & Gesund News sehen
Kalorien verbrennen & abnehmen: So klappt es mit dem Wunschgewicht!
Tipps für einen festen, knackigen Po: Bootylicious!
Straffer Po und flacher Bauch: So geht Muskel­aufbau durch Kraft­training
Ran an den Speck! Was wirklich hilft, um die Fettverbrennung anzuregen
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Intensive Yoga: Stärkende Dreieck-Variationen
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de