Triathletin Astrid Benöhr: Auf dem Fahrrad futtert sie auch mal Burger

Spitzensportlerin Astrid Benöhr im Interview

   

Die Spitzensportlerin Astrid Benöhr gibt in ihrm Buch '40 Jahre 20 sein' Tipps für ein sportlich-gesundes Leben. © Edition Steffan - Spitzensportlerin Astrid Benöhr im Interview
Die Spitzensportlerin Astrid Benöhr gibt in ihrm Buch '40 Jahre 20 sein' Tipps für ein sportlich-gesundes Leben. © Edition Steffan
Wie beim Duracel-Häschen ist der Bewegungsdrang der Ultra-Triathletin extrem ausgeprägt. Pausen gibt es nicht. Sogar während ihrer drei Schwangerschaften trainiert sie ausgiebig. Zwei Monate nach der Geburt ihrer Tochter Carmen wird Astrid Benöhr 1985 Nordrhein-Westfalen-Meisterin. Der Wettkampf dauert vier Stunden, und gleich im Ziel wird gestillt. Familienleben und Extremsport sind bei Benöhr keine Konkurrenten, sie laufen zusammen. „Ich habe schon im Radtrikot am Herd gestanden.“ Zwischen den Trainingseinheiten. Benöhr ist eben flexibel. Auf ihre Ernährung achtet sie, aber sie isst, worauf sie Lust hat. „Auf dem Fahrrad ist es dann auch mal ein Burger oder eine Pizza“, von der Verpflegungsstelle der Organisatoren.

Fast Food zwischendurch schafft bei Astrid keine Problemzonen. Dieser Körper ist in Bestform. Benöhr ist knackig trainiert und mit sich zufrieden. Den natürlichen Look findet sie bei sich am Schönsten. Das Make-Up dauert fünf Minuten. Ein wenig Shelllack auf den Fingernägeln. Das war’s auch schon. Zur Pediküre geht sie nicht, um das Aussehen ihrer geschundenen Füße wiederherzustellen. Obwohl „bei einen Hundertkilometer-Lauf schon mal ein Zehennagel verloren geht.“ Aber der wächst ja wieder nach. In wie vielen Sportschuhen ihre Füße im Laufe der Jahre gesteckt haben, kann Astrid Benöhr nicht zählen. Der Verschleiß war groß. Aufgehoben hat sie keine der durchgelaufenen Sneakers. Nicht mal aus Nostalgiegründen. Ein paar Pokale hat sie sogar an Jugendzentren verschenkt - als Motivationshilfe. Integration und Sport sind ihr wichtig.

Ihr ausgeprägtes Trainingsprogramm hat Astrid Benöhr reduziert. “Mit Anfang 20 hat man noch mehr Power.“ Mittlerweile fällt Sport doch etwas schwerer und anstrengender. Aber: „Ich fahre morgens gern ein paar Stunden Rad.“ Drei Stunden, um genau zu sein. Für eine 54-Jährige ein extrem sportlicher Start in den Tag.

In ihrem Buch '40 Jahre 20 sein' spricht die Powerfrau über prägende Wettkämpfe, Weltrekorde und ihr Training. Außerdem gibt sie Tipps, wie man sich fit hält.


Astrid Benöhr:
40 Jahre 20 sein - Forever young durch Ausdauersport
Edition Steffan, 190 Seiten, 14,90 €


Lesen sie außerdem auf gofeminin.de:
> Nahrungsergänzungsmittel. Ersatz für Obst, Gemüse & Co.?
> Laufschuhe: Für jeden Fuß der richtige Schuh
> Ernährungspyramide - so ernähren Sie sich gesund und ausgewogen




  
 

Video: Für den perfekten Start in den Tag: Der Yoga Sonnengruß

  • Für den perfekten Start in den Tag: Der Yoga Sonnengruß
  • Wenn es ziept und grummelt: So vermeidet ihr einen Blähbauch

Veröffentlicht von Sabrina Frangos
am 12/01/2012
Die Lesernote:5/5 
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Astrid Benöhr im Exklusiv-Interview
Was gibt’s Neues? 21/10/2017
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
Fit werden mit ganz viel Spaß: Deshalb ist ZUMBA so effektiv!
Rückenschmerzen adé: Diese Produkte helfen bei Beschwerden
Gegen die Erkältung: Ingwer-Shots sind DER Booster fürs Immunsystem!
Sie verlor 65 Kilogramm - mit einem einfachen Trick beim Einkaufen!
Alle Fit & Gesund News sehen
Machen uns fit & schön: Das solltest du über Vitamine wissen!
Kohlsuppen-Diät: Sinnvoll für schnelles Abnehmen oder gefährlich?
Abnehmen zu zweit: 10 wichtige Tipps für Paare, damit es endlich klappt!
Kalorien verbrennen & abnehmen: So klappt es mit dem Wunschgewicht!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Qigong Übung 1.5 - Öffnen der Lotusblume - Video
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de