Deep Work: Anstrengendes 7-Phasen-Workout

deep work kombiniert Kraft mit Ausdauer und ist ein sehr effektives Workout. - Deep Work: Anstrengendes 7-Phasen-Workout
deep work kombiniert Kraft mit Ausdauer und ist ein sehr effektives Workout.
Ganz anders - mit diesen Worten lässt sich eine Stunde Deep Work am besten beschreiben. Wer glaubt, dass er einen typischen Bauch-Beine-Po-Kurs besucht, der irrt. Zwar werden die Problemzonen auch bei Deep Work trainiert, aber eben anders. Das fängt damit an, dass man barfuß trainiert. Und geht damit weiter, dass das Programm auf den fünf Elementen Erde, Holz, Feuer, Metall und Wasser beruht.

Was ist Deep Work?
Keine Angst! Erfinder Robert Steinbacher hat mit Deep Work kein esoterisches Atem-Workout entwickelt, sondern ein extrem effektives, anstrengendes, funktionales Training. Deep Work heißt übersetzt "tiefe Arbeit". Gemeint sind die tiefliegenden Muskeln, die bei diesem Workout so richtig arbeiten müssen. Eine Stunde Deep Work ist in sieben verschiedene Phasen unterteilt. Jede Phase basiert auf einem Element, sodass man am Ende der Stunde zwar vollkommen fertig, aber trotzdem energiegeladen ist.

Deep Work Phase 1: Ankommen
Die Teilnehmer entspannen, führen einfache Atemübungen durch, um vom Alltag abzuschalten.

Deep Work Phase 2: Ausdehnen
Eine Art Warm-up, in der die Muskeln abwechselnd angespannt und entspannt werden.

Deep Work Phase 3: Running
Spätestens jetzt wird einem warm. Man geht in die Liegestützposition und zieht abwechselnd die Knie nach vorn. Running auf der Stelle.

Deep Work Phase 4: Schwungphase 1
Intervalltraining, bei dem der Kreislauf richtig in Schwung kommt. Kraft und Entspannung wechseln sich ab.

Deep Work Phase 5: Schwungphase 2
Ausdauerübungen fürs Herz-Kreislauf-System wechseln sich mit funktionellen Übungen für die Kraft ab.

Deep Work Phase 6: Sprints
Sprints auf der Stelle, die zum Ende noch mal alles aus den Teilnehmern rausholen.

Deep Work Phase 7: Ruhephase
Atemübungen

Die Deep Work Übungen sind simpel und nicht kompliziert vor-choreographiert. Man macht sie einfach, ohne groß darüber nachzudenken. Toll ist, dass jeder sein eigenes Tempo und die Intensität bestimmen kann. So folgt man zwar einem anderen Rhythmus als die übrigen Teilnehmer, wird aber von der Musik mitgerissen und geht an seine persönlichen Grenzen.

Das besondere an Deep Work
Muskelkater ist nach einer Stunde Deep Work vorprogrammiert. Die funktionellen Übungen trainieren die tiefliegende Muskulatur und sorgen für Schmerzen im ganzen Körper. Selbst wer schon viele BBP-Kurse besucht hat, wird einen Großteil der Übungen nicht kennen. Durch die Abwechslung von Kraft- und Ausdauerelementen trainiert man im Intervall, was die Fettverbrennung richtig in Schwung bringt. In einer Stunde Deep Work können bis zu 600 kcal verbrannt werden.




db

  

Video: Für ein sexy Sixpack: Das 12 Minuten Work the Abs-Workout

  • Für ein sexy Sixpack: Das 12 Minuten Work the Abs-Workout
  • So macht Sport Spaß! Cooles Retro-Workout mit Kindheits-Klassikern

Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 25/06/2017
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
DIESE 10 Fehler solltest du beim Joggen unbedingt vermeiden!
Pasta ohne Kohlenhydrate: Sind Low Carb Nudeln das Schlank-Geheimnis?
Unfassbare Bilder: Simone hat sich mehr als halbiert!
Achtung, Abnehm-Falle: Die 7 größten Diät-Fehler beim Frühstück
Alle Fit & Gesund News sehen
Kohlsuppen-Diät: Sinnvoll für schnelles Abnehmen oder gefährlich?
Abnehmen zu zweit: 10 wichtige Tipps für Paare, damit es endlich klappt!
Kalorien verbrennen & abnehmen: So klappt es mit dem Wunschgewicht!
Bootylicious! Tipps für einen festen, knackigen Po
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Mit Yoga-Pilates zu einer starken Körpermitte, Teil 2
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de