Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Trendige Trauung: Diese Brautkleider bekommen ein 'Ja'!
Au Backe! Was hilft wirklich gegen Zahnschmerzen?
Bloß nicht! Die 7 Todsünden einer Diät
Test: Haben Sie einen Schuhtick?
Zu dir oder zu mir? Die große One-Night-Stand Frage
Work-Life-Balance

Entspannung

  

Entspannung: Halten Sie Ihre Work-Life-Balance wirklich im Gleichgewicht? - Entspannung
Entspannung: Halten Sie Ihre Work-Life-Balance wirklich im Gleichgewicht?
Eingebunden in die Alltagspflichten versucht man tagtäglich seine Aufgaben zu erledigen – ob beruflich oder privat. Passt man nicht auf, entsteht rasch eine Stressspirale, die ungesund werden kann. Denn schnell hat man sich an ein gewisses Stresslevel gewöhnt und hält es für normal. Viele Menschen verlernen so, Stressanzeichen des Körpers wahrzunehmen. Umso wichtiger ist es daher, sich immer wieder Raum für Entspannung zu schaffen und die Work-Life-Balance im Gleichgewicht zu halten!

Genauso wie sich Stress körperlich auswirkt, macht sich natürlich auch Entspannung bemerkbar – auf positive Weise! Entspannung hat verschiedene körperliche Auswirkungen. So sinkt die Muskelspannung, die Blutgefäße weiten sich, der Atem wird gleichmäßiger und die Atempausen länger. Entspannung spiegelt sich sogar messbar in den Hirnströmen wieder.

Auch die Psyche profitiert durch regelmäßige Entspannung. Wer entspannt ist, beschreibt diesen Zustand gern als gelöst, man fühlt sich ruhig und gelassen oder empfindet eine Art „inneren Frieden“ und tankt wieder Energie für den Alltag. Gleichzeitig „erdet“ uns solch eine Verschnaufpause – stressige Situationen können wieder realistischer wahrgenommen werden. Und erscheinen dadurch manchmal plötzlich gar nicht mehr so stressig, wie gedacht.

Schluß mit negativer Einstellung! Entspannen Sie sich!
Schluß mit negativer Einstellung! Entspannen Sie sich!
Sich positiv stimmen
Häufig sind wir gestresst, weil wir uns selbst negativ programmieren. Wir denken: „Das klappt bestimmt nicht! Wie soll ich das schaffen!“ Solche „Kopfgespräche“ wirken sich negativ auf die innere Einstellung und die Selbstwahrnehmung aus. Kennen Sie solche Gedanken? Dann wandeln Sie diese doch in positive Gedanken um. Denken Sie zum Beispiel statt dessen „Ich muss nicht alles auf einmal schaffen, ich probiere einen Schritt nach dem anderen“ oder „Ich habe schon andere Dinge erreicht, das kann mir auch gelingen“. Sie werden sehen, schon bald geht der Druck zurück und Entspannung setzt ein!

Stopp sagen!
Können Sie abends nicht abschalten, weil Ihnen immer Gedanken an unangenehme Situationen vom Tag durch den Kopf kreisen? Sagen Sie innerlich einfach Stopp, sobald die störenden Gedanken wieder auftauchen. Dadurch wird der Gedankengang einfach und wirksam unterbrochen und Sie können besser zur Ruhe kommen.




gn/mm

 
  

Video: Rücken-Yoga sorgt für Entspannung pur!

  • Rücken-Yoga sorgt für Entspannung pur!
  • Für den perfekten Start in den Tag: Der Yoga Sonnengruß

Veröffentlicht von
am 01/01/2010
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Entspannung: So kommen Sie zur Ruhe
Was gibt’s Neues? 11/12/2016
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
Ingwer, Honig und Co.: Welche Hausmittel helfen am besten bei einem grippalen Infekt?
Stoffwechsel anregen: SO bringst du deinen Körper in Schwung!
Weihnachtsstress vermeiden: 5 Tipps, mit denen ihr ENDLICH mal erholt ins neue Jahr kommt
Wenig Kohlenhydrate, viel Geschmack: 3 leckere Rezepte für Low-Carb Plätzchen
Alle Fit & Gesund News sehen
Kalorien verbrennen & abnehmen: So klappt es mit dem Wunschgewicht!
Tipps für einen festen, knackigen Po: Bootylicious!
Straffer Po und flacher Bauch: So geht Muskel­aufbau durch Kraft­training
Ran an den Speck! Was wirklich hilft, um die Fettverbrennung anzuregen
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Video Diät-Tipp: Schlank durch die Feiertage
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de