Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Test: Sind Sie eine gute Freundin?
Von Frau zu Frau: Sprüche, für die wir andere Mädels hassen
Schmerz adé: SOS-Hilfe bei Blasen
Nichts für Weicheier! Traumfigur dank Trendsport Crossfit
"Doofe Kuh" & Co.: Wenn Kinder Schimpfwörter entdecken

Fitnessgeräte

Überblick in Bildern
  

Fitnessgeräte: Fitnesstraining in den eigenen vier Wänden - Fitnessgeräte
Fitnessgeräte: Fitnesstraining in den eigenen vier Wänden
Winter - draußen ist es dunkel und nass, die Kälte zieht einem bis in die Knochen und nach einem langen Tag im Büro ist man einfach nur froh, endlich zu Hause zu sein. Wer kann sich in diesem Moment schon dazu aufraffen, das gemütliche und warme Heim zu verlassen und beim Joggen die Figur in Form zu halten? Oder gar den Weg ins Fitnessstudio auf sich zu nehmen? Das gelingt nur den Wenigsten von uns. Aber zum Glück gibt es heutzutage Fitnessgeräte, mit denen man auch in den eigenen vier Wänden Pfunde abbauen und Muskeln kräftigen kann.

Fitnessgeräte – Gesundheit im Wohnzimmer

Ob Ausdauer oder Kraft - Fitnessgeräte gibt es mittlerweile für nahezu jede Trainingsform - und viele benötigen auch nicht allzu viel Platz. Je nach Interesse und Neigung ist für jeden etwas dabei: vom klassischen Heimtrainer über das Laufband bis hin zu modernen Crosstrainern und Kraftstationen. Mithilfe dieser Geräte können Sie auch zu Hause Ihre Ausdauer verbessern, Fette verbrennen, Herz und Kreislauf trainieren und Muskeln kräftigen - und damit Körper und Psyche in Form halten. Denn Fitnesstraining verbessert bekanntlich nicht nur unsere körperliche Leistungsfähigkeit und ist gut für unsere Figur, sondern leistet auch einen positiven Beitrag für unser seelisches Wohlbefinden. Und gerade im Winter stärken wir unser Abwehrsystem gegenüber Krankheitserregern, indem wir uns körperlich fit halten.

Welche Fitnessgeräte gibt es?

Betrachtet man den Markt für Fitnessgeräte, dann kann einem auf den ersten Blick schon etwas schwindelig werden. Denn die Angebots-Palette gleicht zunächst einem Dschungel - und nur die wenigsten kennen zum Beispiel den Unterschied zwischen Heimtrainer und Ergometer oder Crosstrainer und Stepper. Grundsätzlich lassen sich Fitnessgeräte in zwei Kategorien einordnen. Zum einen gibt es Fitnessgeräte, mit denen man in erster Linie seine Ausdauer trainieren kann. Hierzu zählen etwa Heimtrainer, Ergometer, Laufband und Rudergerät. Zur zweiten Kategorie gehören alle Fitnessgeräte zum Muskelaufbau - etwa Kraftstationen, Bauch- und Rückenmuskeltrainer und Hantelbank. Wir stellen Ihnen die klassischen Fitnessgeräte vor.




de

 
  

Video: Damit die Skinny Jeans perfekt passt: Effektives Bein- und Po-Workout

  • Damit die Skinny Jeans perfekt passt: Effektives Bein- und Po-Workout
  • ► Video: Ran an den Speck: Die besten Fatburner-Übungen im Video

Veröffentlicht von der Fit & Gesund-Redaktion
am 10/11/2009
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 08/12/2016
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
Ingwer, Honig und Co.: Welche Hausmittel helfen am besten bei einem grippalen Infekt?
Stoffwechsel anregen: SO bringst du deinen Körper in Schwung!
Weihnachtsstress vermeiden: 5 Tipps, mit denen ihr ENDLICH mal erholt ins neue Jahr kommt
Wenig Kohlenhydrate, viel Geschmack: 3 leckere Rezepte für Low-Carb Plätzchen
Alle Fit & Gesund News sehen
Kalorien verbrennen & abnehmen: So klappt es mit dem Wunschgewicht!
Tipps für einen festen, knackigen Po: Bootylicious!
Straffer Po und flacher Bauch: So geht Muskel­aufbau durch Kraft­training
Ran an den Speck! Was wirklich hilft, um die Fettverbrennung anzuregen
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Für alle Stressgeplagten: Das schnelle Bauch Express-Workout
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de