Die Pfunde wollen nicht purzeln? Wir entlarven Fitnesssünden!
  
Vor dem Sport etwas essen

Vor dem Sport etwas essen


Direkt vor dem Sport einen Müsliriegel essen, um die Energiereserven aufzufüllen - keine gute Idee! Meiden Sie das Essen direkt vor dem Sport. Dadurch verhindern Sie, dass Ihre Fettreserven angegriffen werden. Besser ist, Sie essen etwa ein bis zwei Stunden vor dem Training eine leichte Mahlzeit aus Kohlenhydraten und Eiweiß, beispielsweise ein Käsebrot oder einen Joghurt mit Obst und Haferflocken. Das gibt Ihnen ausreichend Energie für den Sport, ist aber schnell aufgebraucht, so dass der Körper dann die Fettreserven angreifen muss.


Video: Video-Workout Teil 2: Sag der Cellulite den Kampf an!

  • Video-Workout Teil 2: Sag der Cellulite den Kampf an!
  • Video-Workout Teil 1: Sag der Cellulite den Kampf an!
  • ► Video: Ran an den Speck: Die besten Fatburner-Übungen im Video

Veröffentlicht von
am 18/03/2013
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Fitnesssünden vermeiden
Was gibt’s Neues? 19/01/2017
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
Schlank ohne Sport: Katharina Bachman hat 21 Kilo abgenommen!
Hype oder ein echtes Abnehm-Geheimnis: Ist Intervallfasten die Lösung für alle Diätgeplagten?
Runder Apfel statt platter Pfannkuchen: Die 5 genialsten Übungen für einen Knackpo!
Für alle Powerfrauen: Das sind die heißesten Fitness Trends 2017
Alle Fit & Gesund News sehen
Kalorien verbrennen & abnehmen: So klappt es mit dem Wunschgewicht!
Tipps für einen festen, knackigen Po: Bootylicious!
Straffer Po und flacher Bauch: So geht Muskel­aufbau durch Kraft­training
Ran an den Speck! Was wirklich hilft, um die Fettverbrennung anzuregen
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Basic Electro-Swing Workout für Bauch, Beine & Po
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de