Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Test: Sind Sie eine gute Freundin?
Von Frau zu Frau: Sprüche, für die wir andere Mädels hassen
Schmerz adé: SOS-Hilfe bei Blasen
Nichts für Weicheier! Traumfigur dank Trendsport Crossfit
"Doofe Kuh" & Co.: Wenn Kinder Schimpfwörter entdecken
Straff & sexy: Ihr Trainingsprogramm
Ein knackiger Po in 6 Lektionen
Überblick in Bildern

Problemzone : Po

 

Po: Anatomie einer Problemzone  - Problemzone : Po
Po: Anatomie einer Problemzone
Wie der Bauch und die Beine ist auch der Po eine berühmte Problemzone des weiblichen Körpers. Zu üppig, nicht fest genug, Cellulite und Orangenhaut... Wir kennen die unschönen Phänomene nur zu gut.

Doch was sind die Ursachen dieser Übel? Ganz einfach: Die Elastizität der Gewebe
(Mutter Natur sorgt hier für eine eventuelle Schwangerschaft vor!) und die besondere Struktur der Fettzellen am Po begünstigen die Anhäufung von Fett und Wasser in dieser Zone. Das Ergebnis: "weiche" Rundungen und ein Cellulite-Effekt.

Die Pomuskeln
Neben unliebsamen Fettreserven besteht der Po auch aus 3 Muskeln:
- Der Gesäßmuskel oder große Pomuskel (Musculus gluteus maximus) ist nicht nur der voluminöseste Pomuskel, sondern der größte Muskel des menschlichen Körpers überhaupt und nach dem Kaumuskel der kräftigste.
Der große Gesäßmuskel ist ein Muskel der hinteren Hüftmuskulatur und bedeckt den mittleren und kleinen Gesäßmuskel. Ist der an der Oberfläche liegende große Pomuskel gut trainiert, sorgt das für einen runden, knackigen Po.
- Der Mittlere Pomuskel (Musculus gluteus medicus) ist ein kurzer, dicker Muskel in Fächerform, der sich an den oberen Beckenseiten befindet.
Gekräftigt unterstreicht der mittlere Pomuskel den oberen Pobereich und verleiht ihm eine schöne Form.
- Der Kleine Pomuskel (Musculus gluteus minimus) wird vom großen und vom mittleren Pomuskel bedeckt. Er ist tiefer, etwas unter dem mittleren Pomuskel gelegen. Ein trainierter kleiner Pomuskel beugt schlaffen Fettpölsterchen an der Seite, am Übergang zwischen Oberschenkel und Becken, vor - also genau dort, wo sich das Fett gerne ansammelt.

Wenn diese drei Muskel nur wenig in Anspruch genommen werden, verlieren Sie an Elastizität und Kraft... und lassen weiche, schlaffe Pölsterchen entstehen.




  
  

Video: Detlef D! Soost zeigt, wie's geht: Effektives Training für Bauch und Taille

  • Detlef D! Soost zeigt, wie's geht: Effektives Training für Bauch und Taille
  • Wenn es ziept und grummelt: So vermeidet ihr einen Blähbauch

Veröffentlicht von der Fit & Gesund-Redaktion
am 27/05/2010
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Knackiger Po : Po trainieren
Was gibt’s Neues? 26/04/2017
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
Bauchweh adé: Die 5 besten Hausmittel gegen Regelschmerzen
Aufgepasst: 5 Fehler, die alle Yogaanfänger machen - und wie du sie geschickt vermeidest!
Leichter Genuss! Schnelle Low-Carb-Eierlikör-Torte
Hartnäckige Röllchen: SO wirst du das verhasste Unterbauchfett endlich los!
Alle Fit & Gesund News sehen
Abnehmen zu zweit: 10 wichtige Tipps für Paare, damit es endlich klappt!
Kalorien verbrennen & abnehmen: So klappt es mit dem Wunschgewicht!
Bootylicious! Tipps für einen festen, knackigen Po
Straffer Po und flacher Bauch: So geht Muskel­aufbau durch Kraft­training
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Umfrage: Achten Sie auf Ihre Ernährung?
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de