Aufgeweckt sein ohne Aufputschmittel
Schlapp? Da helfen natürliche Muntermacher mit Hallo-Wach-Effekt!
Überblick in Bildern

Coués Autosuggestion: Abnehmen, weil man daran glaubt!

   

Autosuggestion: Was man denkt, das wird man ... - Coués Autosuggestion: Abnehmen, weil man daran glaubt!
Autosuggestion: Was man denkt, das wird man ...
Sie glauben, dass Sie schon alles versucht haben, um abzunehmen: Diäten, Abnehmcremes und Sport bis zum geht nicht mehr. Aber haben Sie schon einmal ein mentales Schlankheitstraining ausprobiert? Wir schon! Und wir waren angenehm überrascht!

> Was ist das?
Das mentale Schlankheitstraining nach Coué ist eine Technik der Autosuggestion, die hauptsächlich darauf abzielt, das Selbstbewusstsein zu stärken. Sie bildet die Grundlage für zahlreiche bejahende Strömungen wie zum Beispiel die Sophrologie.

> Die Methode: Alles beruht darauf, einen Schlüsselsatz, der aus einer Folge positiver Wörter besteht, zu akzeptieren und zu wiederholen. Um ein überzeugendes Ergebnis zu erzielen, muss man den Satz dreimal pro Tag jeweils 20 mal wiederholen.

Emilé Coué, der französische Apotheker, der zu Beginn des 20. Jahrunderts schon den "Placebo-Effekt" entdeckt hatte, stellte fest, dass der folgende Bejahungssatz bei seinen Kunden besser wirkte, als jede Arznei: „Es geht mir jeden Tag und in jeder Hinsicht immer besser.“ Für Coué war der Mensch das, was er denkt. Wenn man von diesem Grundsatz ausgeht, kann man sich eine ganze Menge Bejahungssätze ausdenken, die zur eigenen Problematik passen und in einer konkreten Situation weiterhelfen.

> Die Bejahungssätze zum Abnehmen:
Legen Sie als erstes ein Ziel fest: Möchten Sie Ihr Gewicht reduzieren oder einfach nur an einer bestimmten Körperstelle abnehmen (zum Beispiel die Reiterhosen verringern)? Formulieren Sie präzise Wünsche. Wiederholen Sie dann dreimal am Tag jeweils zehn Mal einen Gute-Laune-Satz:
- „Ich bin immer besser in Form.“
- „Es ist leicht, ich nehme leicht ab.“
- „Meine Figur wird jeden
Tag schlanker“ und so weiter.

> Hinweis: Die Autosuggestion wird mit entspanntem Geist angewendet. Man muss innerlich loslassen. Die Rahmenbedingungen müssen also stimmen. Ideal ist es zum Beispiel, wenn Sie sich mit einem Entspannungskurs oder mit einer Atmungsübung in die richtige Stimmung versetzen, um positiv zu denken und sich selbst gut zuzureden. Warten Sie nicht darauf, ein dringendes Bedürfnis zu haben, sondern wenden Sie die Autosuggestion Ihr ganzes Leben lang im Alltag an.

> Das Buch von Coué, um positives Denken zu lernen:

Die Selbstbemeisterung durch bewußte Autosuggestion
von Emile Coué , erschienen im Schwabe & Co Verlag.


Lesen Sie außerdem auf goFeminin.de:
Naturkosmetik-Hersteller unter der Lupe
Schönmacher zum Anbeißen
Fünf Energiebooster für den Alltag




  
 

Video: Abnehm-Mythos #9: Wenn man mit dem Training aufhört, werden Muskeln zu Fett!

  • Abnehm-Mythos #9: Wenn man mit dem Training aufhört, werden Muskeln zu Fett!
  • Da haben Verspannungen keine Chance! So trainiert ihr mit der Blackroll

Veröffentlicht von Linda Chevreuil
am 05/01/2011
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 24/07/2017
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
Kalorien­bedarfsrechner: Wie hoch ist dein täglicher Kalorienbedarf?
Broken-Heart-Syndrom: So gefährlich kann ein gebrochenes Herz sein
Ausgewogenes Frühstück: Wie du WIRKLICH gut in den Tag startest
Test: Welche Sportart passt zu mir?
Alle Fit & Gesund News sehen
Machen uns fit & schön: Das solltest du über Vitamine wissen!
Kohlsuppen-Diät: Sinnvoll für schnelles Abnehmen oder gefährlich?
Abnehmen zu zweit: 10 wichtige Tipps für Paare, damit es endlich klappt!
Kalorien verbrennen & abnehmen: So klappt es mit dem Wunschgewicht!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Video Diät-Tipp: Finger weg! Dieses Essen sorgt für einen dicken Bauch
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de