Aufgeweckt sein ohne Aufputschmittel
Schlapp? Da helfen natürliche Muntermacher mit Hallo-Wach-Effekt!
Überblick in Bildern

Schlafen wie ein Murmeltier

 

Kräutertee ist ein beliebtes pflanzliches Schlafmittel! - Schlafen wie ein Murmeltier
Kräutertee ist ein beliebtes pflanzliches Schlafmittel!
Der Sandmann will einfach nicht bei Ihnen vorbeikommen? Dann müssen Omas pflanzliche Schlafmittel her! Ein Kräutertee mit wohltuenden Kräften und einschläfernder Wirkung zum Beispiel.

Wenn Sie nicht wissen, welches pflanzliche Schlafmittel Sie zu Hause haben sollten, finden Sie hier einen Überblick über die Must-haves:

> Weißdorn: Seine einschläfernde Wirkung wirkt Nervosität entgegen und reguliert den Herzrhythmus. Alles in allem beruhigt er das Nervensystem.
 
> Baldrian: wirkt sofort, denn er fungiert als angst- und krampflösendes Beruhigungsmittel. Mit Baldrian liegen Sie dem Schlafgott Morpheus in Rekordzeit in den Armen.
 
> Die Passionsblume: wird häufig zur Stressbekämpfung empfohlen, hat aber auch eine stark beruhigende Wirkung und ist damit eine wichtige Hilfe für tiefen Schlaf.

> Lindenblüten: Mit diesem Schlaftee haben Sie es wahrscheinlich als erstes versucht. Übertreiben Sie es nicht, denn bei übermäßigem Verzehr haben Lindenblüten eine aufputschende Wirkung. Erstaunlich, aber wahr!

So bereiten Sie die natürlichen Schlafmittel zu:
> Als Tee: Die zerkleinerten Pflanzen mit kochend heißem Wasser übergießen und den Tee 5-15 Minuten lang durchziehen lassen. Die Flüssigkeit durchfiltern. Ein Kräutertee wird normalerweise heiß getrunken. Er eignet sich sowohl für eine innere Anwendung (also zum Trinken) als auch für eine äußere Anwendung (zum Beispiel für: Kompressen, Waschungen, zum Gurgeln, als Badezusatz, …).
Wichtig: Bereiten Sie Kräutertee nicht im Voraus zu, denn dadurch verliert er seine Eigenschaften.    
 
> Die Abkochung: Die medizinischen Pflanzen in kleine Stücke zerkleinern oder zermahlen und mit kaltem Wasser vermischen (die Faustregel lautet: nehmen Sie etwas mehr Wasser als die Flüssigkeit, die Sie gewinnen möchten). Anschließend Flüssigkeit ca. zehn Minuten aufkochen und durchfiltern. Hinweis: Es können nicht alle Pflanzen abgekocht werden. Lassen Sie sich vorher von Ihrem Apotheker beraten.
 
Der Wellness-Tipp: Der Apotheker und Aromatherapeut Dominique Baudou empfiehlt, ein paar Tropfen ätherisches Mandarinenöl in den Kräutertee zu geben. Die Wirkung wird verstärkt, wenn Sie ein paar Tropfen Öl auf ein Zuckerstück geben und direkt auf der Zunge zergehen lassen.




  
  

Video: Schmerzen wegdrücken: Die wichtigsten Akupressurpunkte & wie du sie nutzt

  • Schmerzen wegdrücken: Die wichtigsten Akupressurpunkte & wie du sie nutzt
  • Detlef D! Soost zeigt, wie's geht: Effektives Training für Bauch und Taille

Veröffentlicht von Linda Chevreuil
am 05/01/2011
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 20/10/2017
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
Fit werden mit ganz viel Spaß: Deshalb ist ZUMBA so effektiv!
Rückenschmerzen adé: Diese Produkte helfen bei Beschwerden
Gegen die Erkältung: Ingwer-Shots sind DER Booster fürs Immunsystem!
Sie verlor 65 Kilogramm - mit einem einfachen Trick beim Einkaufen!
Alle Fit & Gesund News sehen
Machen uns fit & schön: Das solltest du über Vitamine wissen!
Kohlsuppen-Diät: Sinnvoll für schnelles Abnehmen oder gefährlich?
Abnehmen zu zweit: 10 wichtige Tipps für Paare, damit es endlich klappt!
Kalorien verbrennen & abnehmen: So klappt es mit dem Wunschgewicht!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Für ein sexy Sixpack: Das 12 Minuten Work the Abs-Workout
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de