Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Trendige Trauung: Diese Brautkleider bekommen ein 'Ja'!
Au Backe! Was hilft wirklich gegen Zahnschmerzen?
Bloß nicht! Die 7 Todsünden einer Diät
Test: Haben Sie einen Schuhtick?
Zu dir oder zu mir? Die große One-Night-Stand Frage
Aufgeweckt sein ohne Aufputschmittel
Schlapp? Da helfen natürliche Muntermacher mit Hallo-Wach-Effekt!
Überblick in Bildern

Den eigenen Körper lieben (lernen)

 

Abnehmen mit der Aromatherapie: Entdecken Sie die Kraft der Öle! - Den eigenen Körper lieben (lernen)
Abnehmen mit der Aromatherapie: Entdecken Sie die Kraft der Öle!
Bevor zahlreiche bunte Schlankheitspillen und Abnehmcremes auf den Markt kamen, die gesundheitlich nicht immer ganz unbedenklich sind, wurden Pflanzen eingesetzt, um den Körper zu entschlacken und die Rettungsringe zu vertreiben.

Der Wunsch, den Körper mit den Kräften der Natur zu behandeln, ist heute aktuell denn je. Die Aromatherapie zum Beispiel erfreut sich starker Nachfrage, weil sie schnelles Abnehmen verspricht.

Wie das funktionieren soll, erklärt uns der Kosmetologe und Spezialist für ätherische Öle Julien Kaibeck:
Die Aromatherapie nutzt die wohltuende Wirkung aromatischer Pflanzenextrakte, um Leiden zu mildern und zu behandeln. Diese Extrakte findet man in unterschiedlicher Form, am häufigsten sind jedoch ätherische Öle.

> Welche ätherischen Öle nimmt man zum Abnehmen?
Die beste Lösung ist, die Heilkräfte verschiedener Pflanzen miteinander zu kombinieren: Liebstöckel, Karotte, Eukalyptus, die italienische Strohblume (Currykraut). Jede dieser Pflanzen hat eine konkrete Wirkung auf unsere Fettmasse.

> Abnehmen mit der Aromatherapie:
Beginnen Sie damit, Ihren Körper zu entschlacken, um ihn von den Giftstoffen zu befreien, die sich insbesondere in Leber und Darm festgesetzt haben. Ein Tropfen Liebstöckel- und/oder Karottenöl auf einer Kugel Toastbrot leitet Giftstoffe aus. Wiederholen Sie dies einen Monat lang und führen Sie wenn möglich gleichzeitig eine Entschlackungskur durch (hier finden Sie Rezepte zum Entschlacken).

Massieren Sie ausgewählte Stellen Ihres Körpers, z.B. die Reiterhosen an den Schenkeln, die Unterseite des Bizeps... Die Massage hilft dabei, die Fettmasse zu "zerbrechen". Dieser Effekt wird gesteigert, wenn Sie zwei ätherische Öle einmassieren: Zitronen-Eukalyptus-Öl wirkt entzündungshemmend und das Öl der italienischen Strohblume regt die Durchblutung an. Massieren Sie gegen Ende noch ein ätherisches Grapefruit-Öl ein, weil es straffende Eigenschaften hat.

Gut zu wissen: Achten Sie darauf, dass alle ätherischen Öle müssen mit einem Bio-Label ausgezeichnet sind.

> Der Massagetipp vom Profi:
Der Massage-Spezialist und Wellness-Therapeut Gérard Grenet empfiehlt die Knetmassage, damit die ätherischen Öle besser einziehen, die angespannten Muskeln besser gestreckt und gelockert werden, die Durchblutung angeregt wird und somit Blut und Nährstoffe in die massierte Zone gelangen. Außerdem wird damit der Abbau und die Ausleitung von Stoffwechselabfallprodukten verbessert.

So funktioniert die Knetmassage: Sie kneten den Körper, als ob Sie einen Kuchenteig durchmengen wollten und achten darauf, die Haut gut vom Skelett „abzulösen“. Diese Technik wird ausschließlich für „fleischige“ Körperzonen empfohlen, also zum Beispiel an den Hüften und Schenkeln.




  
  

Video: 5 x 5: Das Blitz-Workout für den ganzen Körper

  • 5 x 5: Das Blitz-Workout für den ganzen Körper
  • Detlef D! Soost zeigt, wie's geht: Dieser Liegestütz trainiert den ganzen Körper!

Veröffentlicht von Linda Chevreuil
am 05/01/2011
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 09/12/2016
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
Ingwer, Honig und Co.: Welche Hausmittel helfen am besten bei einem grippalen Infekt?
Stoffwechsel anregen: SO bringst du deinen Körper in Schwung!
Weihnachtsstress vermeiden: 5 Tipps, mit denen ihr ENDLICH mal erholt ins neue Jahr kommt
Wenig Kohlenhydrate, viel Geschmack: 3 leckere Rezepte für Low-Carb Plätzchen
Alle Fit & Gesund News sehen
Kalorien verbrennen & abnehmen: So klappt es mit dem Wunschgewicht!
Tipps für einen festen, knackigen Po: Bootylicious!
Straffer Po und flacher Bauch: So geht Muskel­aufbau durch Kraft­training
Ran an den Speck! Was wirklich hilft, um die Fettverbrennung anzuregen
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Kohlenhydrate: Wo sie drin stecken und welche Alternativen es gibt!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de