Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Wodka-Cocktails: Rezepte, die Lust auf Sommer machen!
So schön mit Babybauch! Die Looks von Herzogin Kate
Für immer rosarot: Das Geheimnis glücklicher Paare
Klein, aber fein! Köstliche Tapas-Rezepte zum Selbermachen
Test: Wie ehrlich bist du zu dir selbst?

Powernapping für neue Energie

Beim Powernapping schlafen Sie nur rund 20 Minuten. - Powernapping für neue Energie
Beim Powernapping schlafen Sie nur rund 20 Minuten.
Mittags, gegen 13 Uhr, irgendwo in Deutschland: Das Mittagstief schlägt zu. Müde Menschen sitzen an ihren Schreibtischen und würden am liebsten die Augen schließen. Schnell wird die Schuld aufs üppige Mittagessen geschoben. Doch Pasta und Co. sind nicht die Ursache für unsere Müdigkeit. Viel eher ist es der Biorhythmus, der zwischen 13 und 14 Uhr für ein absolutes Leistungstief sorgt. Dagegen hilft nur eins: ein kurzes Nickerchen, auch Powernapping genannt.

Doch was in anderen Ländern üblich ist, ist in Deutschland nach wie vor verpönt. Der Mittagsschlaf wird mit Faulheit gleichgesetzt. Dabei zeigen Beispiele aus Japan, dass dem nicht so ist. Hier dürfen Angestellte mittags ihr Powernapping abhalten. In Südeuropa ist die Siesta sowieso verbreitet, und selbst die USA zieht mittlerweile mit.

Gute Gründe fürs Powernapping
Zu Recht, Studien zeigen, dass sich Powernapping sehr positiv auf die Leistungsfähigkeit auswirkt. Außerdem verbessern ein paar Minuten Schlaf mitten am Tag das Kurzzeitgedächtnis und sorgen für bessere Stimmung. Denn durch das Powernapping produziert unser Körper verstärkt Serotonin, das Glückshormon.

Auch für unsere Gesundheit ist ein kurzer Mittagsschlaf mehr als förderlich. So zeigen Studien, dass das Herzinfarktrisiko bereits um 37 Prozent gesenkt wird, wenn man dreimal pro Woche mittags eine halbe Stunde schläft. Für alle die auf ihr Gewicht achten ist Powernapping ebenfalls perfekt. Denn sind wir ausgeschlafen, essen wir weniger. Müde dagegen steigt der Appetit auf süße und fettige Lebensmittel deutlich an.

Wichtig beim Powernapping: nicht zu lange schlafen. Lieber einen Wecker stellen.
Wichtig beim Powernapping: nicht zu lange schlafen. Lieber einen Wecker stellen.
Die Grundregeln fürs Powernapping
Sich einfach hinlegen und dann zwei Stündchen schlafen? Nicht beim Powernapping! Damit Sie danach wirklich frisch und erholt sind, sollten Sie nicht länger als maximal 30 Minuten schlafen. Sonst driften Sie in die Tiefschlafphase ab und Ihr gesamter Biorhythmus wird durcheinander gewirbelt. Ihr Körper denkt, es sei Nacht und ist dann wenig begeistert, wenn Sie nach zwei Stunden wieder wach werden. Bei einem nur 20-minütigen Powernapping dagegen sind Sie nach drei Minuten wieder voller Energie und bereit für den langen Nachmittag im Büro. Stellen Sie sich einen Wecker, wenn Sie Angst haben, nicht von alleine aufzuwachen.

Die beste Zeit für ein kleines Powernapping ist zwischen 13 und 14 Uhr. Bauen Sie es doch in Ihre Mittagspause ein, dann verärgern Sie auch nicht Ihren Chef. Gehen Sie erst etwas essen und kehren Sie dann für ein Nickerchen ins Büro zurück. Sie können sich dafür wahlweise in Ihrem Bürostuhl zurücklehnen und die Augen schließen, oder Ihren Kopf auf dem Schreibtisch ablegen. Wichtig ist, dass Ihr Kopf abgestützt ist, sonst gibt es Nackenbeschwerden.

Oft fällt es schwer auf Kommando einzuschlafen. Das können Sie aber erlernen! Hilfreich ist es, wenn Sie Entspannungstechniken wie Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung oder Yoga machen. Atmen Sie einfach tief ein und aus. Klassische Musik hilft Ihnen dabei, die Geräuschkulisse um Sie herum auszublenden. Sie wirkt zudem beruhigend. Für einen ungestörten Schlaf sollten Sie außerdem das Telefon ausschalten.

Gut zu wissen: Das 20-minütige Powernapping hat keinerlei Auswirkungen auf Ihren Nachtschlaf. Im Gegenteil, Menschen mit Schlafstörungen können von einem Mittagsschlaf durchaus profitieren.


Lesen Sie auch auf gofeminin.de:
> Schlafstörung adé: Tipps, damit Sie gesund schlafen
> Meditation: Der Weg zu mehr Gelassenheit
> Fünf Energiebooster für den Alltag




db

  

Video: Fit mit Kevin: Cardio-Workout für mehr Power & Ausdauer

  • Fit mit Kevin: Cardio-Workout für mehr Power & Ausdauer
  • Fit mit Kevin: Das Power-Workout für sexy Legs!

Veröffentlicht von
am 21/07/2012
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 03/12/2016
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
Wenig Kohlenhydrate, viel Geschmack: 3 leckere Rezepte für Low-Carb Plätzchen
Figurschoner-Tricks: So kommt ihr schlank durch die Feiertage!
Heißhunger bei PMS? Hier kommen 5 geniale Tipps gegen die Fress-Flashs
Abnehmtricks: Schnell abnehmen mit einfachen Psychotipps - einfach genial!
Alle Fit & Gesund News sehen
Kalorien verbrennen & abnehmen: So klappt es mit dem Wunschgewicht!
Tipps für einen festen, knackigen Po: Bootylicious!
Straffer Po und flacher Bauch: So geht Muskel­aufbau durch Kraft­training
Ran an den Speck! Was wirklich hilft, um die Fettverbrennung anzuregen
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Detlef D! Soost verrät exklusiv seine besten Fitnessübungen
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de