Home / Fit & Gesund / Sport & Wellness / Sauna: Schwitzen für die Gesundheit

Fit & Gesund

Sauna: Schwitzen für die Gesundheit

von der Redaktion Veröffentlicht am 18. November 2008

Entspannung pur verspricht ein Besuch in einer Sauna. Und das ist längst nicht alles, was uns das Saunieren zu bieten hat: Der Körper kann sich regenerieren und die Abwehrkräfte werden gestärkt. Dennoch war manch einer noch nie in der Sauna und weiß gar nicht, was ihn bei einem ersten Saunabesuch erwartet. Aber keine Sorge, über die wichtigsten Dinge, die es bei einem Sauna-Besuch zu beachten gilt, klären wir Sie hier auf

Wie funktioniert eine Sauna?

Eine Sauna ist ein Raum in dem sehr hohe Temperaturen herrschen: Erst bei mindestens 80 Grad fühlen sich passionierte Saunagänger so richtig wohl. Diese Temperatur wird in modernen Saunen zumeist durch einen Elektro-Ofen erreicht. Die heißen Steine werden ab und an mit Wasser begossen - das nennt man einen Aufguss. Durch ihn erhöht sich die Luftfeuchtigkeit und die Temperatur wird als noch höher wahrgenommen. In einer Sauna gibt es in der Regel unterschiedlich hohe Bänke. Dabei gilt die Regel: Je höher die Bank in einer Sauna, desto höher klettern die Temperaturen.

Nackt in die Sauna – muss das sein?

Wer nun Angst hat, mit fremden Leuten vollkommen nackt Zeit in einem engen Raum zu verbringen, kann sich erkundigen, ob es in seiner Nähe nicht eine Textilsauna gibt. Diese besucht man zwar auch nicht gerade im Wintermantel, man kann aber einen Badeanzug bzw. eine Badehose anbehalten. Für seine Scham muss man sich im Übrigen nicht wiederum schämen: Die Amerikaner kennen zum Beispiel nur Textilsaunen und bekommen große Ohren, wenn Sie hören, dass wir Europäer in der Regel eine Sauna vollkommen unbekleidet besuchen.

Ablauf eines Saunabesuchs

Badeanzug hin oder her - bevor man sich auf die Holzbänke einer Sauna begibt, steht erst einmal eine Dusche an. Wichtig hierbei ist, dass man sich ordentlich nach der erfrischenden Dusche abtrocknet. Würde noch Feuchtigkeit auf der Haut zurückbleiben, käme man in der Sauna nicht direkt zum Schwitzen. Die Feuchtigkeit würde erst verdampfen und wir würden die Hitze in der Sauna zunächst weniger wahrnehmen. Mit einem frischen Handtuch geht es dann ab in den Saunaraum. Dort angekommen sucht man sich das passende Plätzchen: Auf den oberen Bänken herrschen stets die höchsten Temperaturen, sie sind also für Sauna-Anfänger nicht zu empfehlen. Das Handtuch legt man unter den Körper, damit die Sauna nicht durch den strömenden Schweiß verunreinigt wird. Ob Sie sich hinlegen oder lieber Hinsetzen wollen, bleibt Ihnen überlassen.

Nachdem man rund eine Viertelstunde so richtig geschwitzt hat, verlässt man die Sauna wieder und kühlt sich zunächst lediglich an der Luft ab. Darauf folgt natürlich eine kalte Dusche, die nach der ganzen Hitze nicht nur erlösend, sondern natürlich auch reinigend wirkt - schließlich muss der ganze Schweiß ordentlich abgewaschen werden. Häufig gibt es auch die Möglichkeit, mal eben kurz in ein kleines Becken mit eiskaltem Wasser zu springen oder in einem Tauchbecken, ebenfalls mit eiskaltem Wasser gefüllt, kurz abzutauchen. Je nachdem, ob man dazu geneigt ist, begibt man sich nach der erfrischenden Dusche in einen Ruheraum und gönnt seinem Körper etwas Entspannung.

Wer nun denkt „das war´s“, hat sich gründlich getäuscht: Sauna-Fans beginnen nach der kurzen Ruhephase wieder von vorn mit der gesamten Prozedur. Ein Muss ist die mehrfache Wiederholung natürlich nicht und manch einem Saunaanfänger wird zunächst ein einmaliger Saunagang genügen.

Was leistet die Sauna für unsere Gesundheit?

Ein Saunabesuch dient nicht nur der porentiefen Reinigung des menschlichen Körpers, die Sauna erweist uns auch gute gesundheitliche Dienste. Das Immunsystem wird durch die schweißtreibende Prozedur in einem hohen Maße gestärkt, was bedeutet, dass Krankheiten weniger Chancen haben. Auch der Kreislauf und der Stoffwechsel werden angekurbelt.

Eine besonders gute Wirkung hat ein Gang in die Sauna zudem auf unser äußeres Erscheinungsbild: Die Haut wird durch den Einfluss der Hitze perfekt durchblutet, sodass die Alterung der Haut auf Dauer verlangsamt werden kann.

von der Redaktion

Das könnte dir auch gefallen