Entlarvt: Die 13 größten Sportmythen
  
Dehnen verringert die Verletzungsgefahr
In diesem Artikel

Dehnen verringert die Verletzungsgefahr


Stimmt nicht:
Das Dehnen vor dem Sport hat fast keinen oder sogar eher einen negativen Effekt. Zu viel Dehnen leiert die Muskulatur aus, es werden Bewegungen möglich, die ohne das Dehnen mit einem leichten „Schutz-Schmerz“ gebremst würden. Die Gefahr der Überdehnung steigt. Muskelverletzungen werden begünstigt und nicht verhindert.

Das stimmt:
Der richtige Zeitpunkt für ein Dehnprogramm ist nach dem Sport zur Lockerung der Muskulatur. Dabei jeweils die Spannung etwa 20 Sekunden halten.


Video: Abnehm-Mythos #5: Einmal die Woche Sport reicht aus!

  • Abnehm-Mythos #5: Einmal die Woche Sport reicht aus!
  • Damit die Skinny Jeans perfekt passt: Effektives Bein- und Po-Workout
  • ► Video: Ran an den Speck: Die besten Fatburner-Übungen im Video

Veröffentlicht von
am 08/08/2011
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Sportmythen im Test
Was gibt’s Neues? 10/12/2016
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
Ingwer, Honig und Co.: Welche Hausmittel helfen am besten bei einem grippalen Infekt?
Stoffwechsel anregen: SO bringst du deinen Körper in Schwung!
Weihnachtsstress vermeiden: 5 Tipps, mit denen ihr ENDLICH mal erholt ins neue Jahr kommt
Wenig Kohlenhydrate, viel Geschmack: 3 leckere Rezepte für Low-Carb Plätzchen
Alle Fit & Gesund News sehen
Kalorien verbrennen & abnehmen: So klappt es mit dem Wunschgewicht!
Tipps für einen festen, knackigen Po: Bootylicious!
Straffer Po und flacher Bauch: So geht Muskel­aufbau durch Kraft­training
Ran an den Speck! Was wirklich hilft, um die Fettverbrennung anzuregen
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Rücken-Yoga sorgt für Entspannung pur!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de