Sportverletzungen: So behandeln Sie Prellungen & Co. richtig
 Foto 6/6 
Muskelfaserriss

Muskelfaserriss


Werden die Muskeln stark überdehnt, können sie reißen, wenn man plötzlich stoppt oder heftig beschleunigt. Man spricht von einem Muskelfaserriss.

Typische Symptome:
Plötzlicher, starker Schmerz, der oft mit Blutergüssen einhergeht. Keine Schwellung.

So behandeln Sie einen Muskelfaserriss:
Das Bein hoch lagern und die Stelle gut kühlen. Ein Muskelfaserriss muss von einem Arzt behandelt werden, der einen Druckverband anlegt und Ruhe verordnet.


Veröffentlicht von
am 28/09/2013
Die Lesernote:5/5 
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Sportverletzungen: Schnelle Hilfe
Was gibt’s Neues? 19/10/2017
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
Rückenschmerzen adé: Diese Produkte helfen bei Beschwerden
Sie verlor 65 Kilogramm - mit einem einfachen Trick beim Einkaufen!
7 Risikofaktoren für Brustkrebs, auf die Frauen achten sollten
Brust selbst abtasten: Die Schritt-für-Schritt-Anleitung
Alle Fit & Gesund News sehen
Machen uns fit & schön: Das solltest du über Vitamine wissen!
Kohlsuppen-Diät: Sinnvoll für schnelles Abnehmen oder gefährlich?
Abnehmen zu zweit: 10 wichtige Tipps für Paare, damit es endlich klappt!
Kalorien verbrennen & abnehmen: So klappt es mit dem Wunschgewicht!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Stretch & Shape: Mit sanften Bewegungen den Körper straffen
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de