Home / Fit & Gesund / Sport & Wellness / Training & Wellness in einem: 6 Yoga-Übungen für straffe Beine und einen festen Po

© iStock
Fit & Gesund

Training & Wellness in einem: 6 Yoga-Übungen für straffe Beine und einen festen Po

Diane Buckstegge
von Diane Buckstegge Veröffentlicht am 29. November 2015
1 107 mal geteilt
Bearbeiten

Zur Ruhe kommen, total entspannen - doch Yoga kann noch viel mehr! Viele Positionen sind ein super Figurtraining. Neben Bauch und Armen werden ganz besonders Beine und Po in Form gebracht.

Für alle, die keine Lust auf schweißtreibende, anstrengende Workouts haben, gibt es hier sechs Yoga-Übungen, die für straffe Beine und einen festen Po sorgen. Und nicht nur das: Während ihr die Positionen haltet, könnt ihr wunderbar entspannen und den Alltag hinter euch lassen.

Der Adler

Stellt euch aufrecht hin, spannt den Bauch fest an und verlagert das Gewicht auf das linke Bein. Beugt mit der Einatmung das linke Bein ein wenig, löst mit der Ausatmung des rechte Bein und schlagt es auf Kniehöhe über das linke. Schiebt den Fuß so hinter die Wade, dass ihr die Position gut halten könnt. Versucht so tief wie möglich zu kommen, schiebt den Po dabei nach hinten. Hebt mit der nächsten Einatmung die Arme auf Schulterhöhe hoch. Mit der Ausatmung schiebt ihr den rechten Unterarm vor den linken und verschlingt sie ineinander.
5 Sekunden halten, 3 Wiederholungen

Die Stuhl-Pose mit Drehung

Stellt euch aufrecht hin, spannt den Bauch fest an. Atmet ein und hebt die Arme gerade nach oben. Mit der nächsten Ausatmung geht ihr tief in die Knie, schiebt den Po dabei nach hinten - als würdet ihr euch auf einen Stuhl setzen. Atmet ein und nehmt die Hände in Gebetshaltung vor die Brust. Mit dem Ausatmen dreht ihr den Oberkörper zur linken Seite, der linke Oberarm liegt an der Außenseite des rechten Knies.
5 Sekunden halten, dann Seite wechseln, je 3 Wiederholungen

Die Göttin

Stellt euch mit weit geöffneten Beinen aufrecht hin. Atmet tief ein, mit der Ausatmung beugt ihr die Knie tief. Achtet darauf, dass die Knie nach außen zeigen und sich über den Fußknöcheln befinden. Mit dem nächsten Einatmen hebt ihr die Arme gebeugt auf Schulterhöhe hoch. Die Fingerspitzen zeigen dabei zum Himmel.
5 Sekunden halten, 3 Wiederholungen

Der Krieger 2

Stellt euch aufrecht mit weit geöffneten Beinen hin, spannt den Bauch fest an. Der linke Fuß zeigt nach außen, der rechte bleibt gerade stehen. Achtet darauf, dass die Hüfte gerade bleibt. Atmet ein und hebt die Arme etwas höher als Schulterhöhe, lasst sie dann mit der Ausatmung auf Schulterhöhe absinken. Mit der Einatmung dreht ihr den Oberkörper nach links und beugt das linke Bein tief. Das rechte bleibt gerade.
5 Sekunden halten, dann die Seite wechseln, je 3 Wiederholungen

Der Krieger 3

Stellt euch aufrecht und mit geschlossenen Beinen hin. Der Bauch ist fest angespannt. Verlagert das Gewicht auf das linke Bein und sucht euch einen Punkt schräg vor euch auf dem Boden, auf den ihr euch fokussiert. Mit dem Einatmen beugt ihr den Oberkörper mit gestreckten Armen nach vorn und löst das rechte Bein gestreckt vom Boden ab. Versucht es auf Hüfthöhe anzuheben, Arme, Rücken und Bein sollten eine Linie bilden. Die Fußspitze zeigt zum Boden.
5 Sekunden halten, dann die Seite wechseln, je 3 Wiederholungen

Das Dreieck

Stellt euch aufrecht mit etwas mehr als hüftbreit geöffneten Beinen hin, der Bauch ist angespannt. Schiebt den linken Fuß nach außen, der rechte bleibt gerade. Atmet ein und hebt die Arme auf Schulterhöhe hoch. Die Handflächen zeigen nach unten. Mit der Ausatmung beugt ihr den Oberkörper tief nach links. Die linke Hand gleitet dabei am linken Bein entlang, der rechte Arm wird gestreckt nach oben gehoben. Der Rücken sollte gerade sein. Schaut auf den Mittelfinger der rechten Hand.
5 Sekunden halten, dann die Seite wechseln, je 3 Wiederholungen

Sport- & Wellnessinspirationen gesucht? Die Fit-Posts der Stars:

Auch auf gofeminin: Die Healthies der Stars

Stars und ihre Healthies © Instagram
von Diane Buckstegge 1 107 mal geteilt

Bearbeiten

Das könnte dir auch gefallen