Zirkeltraining: abwechslungsreich & extrem effektiv

 
Seilspringen
Seilspringen


Zirkeltraining kennen die meisten von uns noch aus der Schule. Und haben es gehasst, denn normalerweise hat sich der Lehrer ein paar echt gemeine Übungen für den Rund-Parcours ausgedacht. Angefangen beim Medizinball gegen eine Wand werfen bis hin zum Seil hochklettern oder Kniebeugen machen. Ziemlich anstrengend.

Ziemlich anstrengend finden wir heute aber ziemlich gut. Denn wenn der Schweiß in Strömen fließt, heißt das: Wir verbrennen richtig viele Kalorien und Fett! Zirkeltraining ist deswegen in den letzten Jahren immer beliebter geworden und wird sowohl im Fitnessstudio als auch in Sportkursen in den verschiedensten Formen angeboten.

In der Regel besteht ein Zirkeltraining aus 8-20 Übungen. Die Übungen sind eine Mischung aus Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer, so dass am Ende des Trainings der gesamte Körper und alle Muskelgruppen beansprucht wurden. Beim Zirkeltraining werden alle Übungen hintereinander durchgeführt, ohne Pause. Die Übungsintensität hängt ein bisschen vom Fitnessgrad der Teilnehmer ab. Anfänger machen die Übungen 30 Sekunden, Sportbegeisterte 45-60 Sekunden. Beim Zeitmessen hilft eine Eieruhr. Hat man alle Übungen einmal durch, fängt es wieder von vorne an. In der Regel wird ein Parcours zwei- bis dreimal gemacht.

Ideal ist es, wenn sich die Belastungen der Muskelgruppen beim Zirkeltraining abwechseln. Sprich, man macht erst eine Übung für die Beine, die nächste Übung trainiert den Bauch, dann gibt es eine Einheit für die Arme und die Ausdauer. Auf die Weise ist es auch nicht so schlimm, dass es keine Pause gibt.

Auf den nächsten Seiten stellen wir Ihnen Übungen für ein Zirkeltraining vor, das Sie ohne Hilfsmittel zu Hause durchführen können. Wer mag, kann sich auch einen Trimm-Pfad im Wald suchen und an der frischen Luft trainieren. Anfänger machen die Übungen bitte 30 Sekunden und so schnell es geht am Stück. Trainierte dürfen sich gerne bis zu einer Minute pro Übung bewegen. Der Parcours wird insgesamt 3x wiederholt.

Zirkeltraining Übung 1: Seilspringen
Seilspringen ist eine tolle Übung für die Kondition und ein ideales Aufwärmtraining. Nehmen Sie das Seil in beide Hände und springen Sie 30 Sekunden so schnell es geht.


Bild: © Getty Images



db  

Video: Für den perfekten Start in den Tag: Der Yoga Sonnengruß

  • Für den perfekten Start in den Tag: Der Yoga Sonnengruß
  • Video-Workout Teil 2: Sag der Cellulite den Kampf an!
  • Video-Workout Teil 1: Sag der Cellulite den Kampf an!

Veröffentlicht von
am 08/08/2013
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 07/12/2016
News Fit & Gesund
Praktische Tipps
Video
Stoffwechsel anregen: SO bringst du deinen Körper in Schwung!
Weihnachtsstress vermeiden: 5 Tipps, mit denen ihr ENDLICH mal erholt ins neue Jahr kommt
Wenig Kohlenhydrate, viel Geschmack: 3 leckere Rezepte für Low-Carb Plätzchen
Figurschoner-Tricks: So kommt ihr schlank durch die Feiertage!
Alle Fit & Gesund News sehen
Kalorien verbrennen & abnehmen: So klappt es mit dem Wunschgewicht!
Tipps für einen festen, knackigen Po: Bootylicious!
Straffer Po und flacher Bauch: So geht Muskel­aufbau durch Kraft­training
Ran an den Speck! Was wirklich hilft, um die Fettverbrennung anzuregen
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fit & Gesund sehen
Für einen erholsamen Schlaf: Gute Nacht Yoga
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de