Home / Fashion & Beauty / Styling-Tipps / Ungerechte Welt: 16 Gründe, warum es Männer beim Styling so viel leichter haben als wir

© Pinterest
Fashion & Beauty

Ungerechte Welt: 16 Gründe, warum es Männer beim Styling so viel leichter haben als wir

Ann-Kathrin Schöll
von Ann-Kathrin Schöll Veröffentlicht am 1. Mai 2015
7 558 mal geteilt

Wie oft denkt ihr: Es ist so ungerecht, dass wir ewig lange vorm Spiegel stehen und die Männer in fünf Minuten fertig sind? Hier kommen 16 Gründe, warum wir Frauen in Sachen Styling den Kürzeren gezogen haben ...

1. Männer: Sie rollen aus dem Bett, schnüffeln am T-Shirt vom Vortag, zucken kurz mit den Schultern, ziehen es an und verlassen das Haus.

2. In ihrem Badezimmern türmen sich nicht 1000 verschiedene Pflegeprodukte.

3. Sie nehmen den Kampf mit dem Föhn erst gar nicht auf. Nach dem Duschen einmal mit dem Handtuch drüber - läuft.

4. Und zur Not kommt halt ne Mütze drüber. Die sieht immer gut aus.

5. Primer. Foundation. Concealer. Bronzer. Was ist das? Kann man das essen?

6. Einscheidende BH-Träger, zwickende Bügel, Busenblitzer - das einzige Problem, dass Männer mit einem BH haben, ist, wenn sie das verdammte Ding nicht auf bekommen.

7. Sie machen sich nicht 100.000 Gedanken über ihr Styling, denn sie haben ein unerschütterliches Selbstbewusstsein. Männer tragen ja selbst Karo-Shorts mit gestreiftem Shirt.

8. Und am liebsten würden sie zuhause den ganzen Tag nackt rumlaufen. Bei solch einem Anblick würden wir das begrüßen...

8. Es erwartet auch niemand von ihnen, dass die Klamotten farblich zusammen passen...

9. Und sie müssen keine hohen Schuhe tragen!

10. 30 Paar Schuhe, eins für jedes Outfit? Ne, ein Paar reicht völlig.

11. Wir müssen uns Dinge von ihnen anhören wie: "Die Klamotte soll in die Altkleider-Tonne?! Bist du verrückt, das Shirt ist noch gut. Die Löcher fallen gar nicht auf."

12. Erst Mama, dann wir. Meistens kümmern wir Frauen uns um die Kleidung der Männer. Die Herren der Schöpfung müssen also nicht einmal selbst shoppen.

13. Sie müssen nicht alle paar Monate den Trends hinterher rennen. Das, was er vor 10 Jahren an hatte, kann Mann jetzt immer noch tragen.

14. Shopping-Stress kennen sie nicht. Sie können im Laden zehn Hosen anprobieren und JEDE sitzt.

15. Anprobieren müssen sie aber meistens gar nicht, denn sie tragen ja sowieso immer das gleiche Modell.

16. Nach 5 Minuten sind sie deshalb schon wieder aus dem Laden raus, (4 Minuten davon haben sie an der Kasse gewartet - vor ihnen stand eine Frau, die für ihren Mann geshoppt hat).

Egal wie oft wir sagen, dass wir die Männer beneiden - eigentlich wollen wir doch gar nicht so sein wie sie. Denn schließlich macht Mode den meisten von uns eine Menge Spaß und wir lieben es uns ab und zu aufzubrezeln. Und es gibt ja auch Männer, die durchaus Stilgefühl besitzen. Nur von ihrem Selbstbewusstsein hätten wir gern ein Scheibchen! Denn meistens machen wir uns über unser Styling einfach viel zu viele Gedanken...

von Ann-Kathrin Schöll 7 558 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen