Home / Fashion & Beauty / Styling-Tipps / Schlanker in Sekunden: Simple Styling-Tricks, um den Bauch zu kaschieren

Fashion & Beauty

Schlanker in Sekunden: Simple Styling-Tricks, um den Bauch zu kaschieren

Ann-Kathrin Schöll
von Ann-Kathrin Schöll Veröffentlicht am 5. Februar 2016
2 344 mal geteilt

Klar, man sollte sich selbst so lieben, wie man ist. Aber mal ehrlich: Wer ist schon zu 100 Prozent mit seiner Figur zufrieden? Für alle, die um die Körpermitte herum gerne etwas schlanker sein würden (aber keinen Nerv mehr auf Fitnessstudio oder Diät haben) kommen hier sechs schnelle Styling-Tricks, die den Bauch kaschieren.

Ihr rackert euch beim Sport ab, doch die Röllchen am Bauch wollen einfach nicht verschwinden? Wir sagen: Macht euch frei von Fitnessstress und Zwangsdiäten: Mit diesen sechs einfachen Styling-Tricks könnt ihr euren Bauch kaschieren.

Styling-Trick Nr. 1: Greift zu fließenden Stoffen

Wer seinen Bauch kaschieren möchte, sollte Abstand nehmen von figurbetonten Oberteilen und Kleidern aus dünnen, enganliegenden Stoffen. Durch die wird die Problemzone nämlich noch hervorgehoben. Schmeichelhafter ist Kleidung aus fließenden Materialien, die den Körper und dessen Rundungen sanft umspielt und den Bauch kaschiert.

Ein wahres Zaubermittel, um den Unterbauch schlanker wirken zu lassen, sind Kleider mit Drapierungen, also kunstvoll eingelegten Falten. Auch unter gerade geschnittenen Kleidern und fließenden A-Linien-Schnitten verschwindet ein kleines Bäuchlein. Taillierte Kleider oder Etuikleider sind hingegen weniger schmeichelhaft.

Und: Finger weg von kurzen Pullovern mit Rippen- oder Zopfmustern! Die sind zwar in, sorgen aber dafür, dass der Bauch noch dicker aussieht.

Maxikleid von Janet & Joyce, gesehen bei Happy-size © Happy-size.de

Styling-Trick Nr. 2: Lieber matt statt glänzend

Traurig aber wahr: Glänzende Materialien tragen auf. Wer seinen Bauch kaschieren möchte, sollte zu Kleidern und Oberteilen aus matten Stoffen greifen. Am besten in dunklen Farben, denn die lassen den Bauch schlanker wirken. Auch ein toller Trick, um den Bauch zu kaschieren: Wählt großflächige Muster, die lenken von der Problemzone ab.

Styling-Trick Nr. 3: Betont die senkrechten Linien

Alles, was eure Figur streckt, ist gut. Heißt im Klartext: Greift zu Oberteilen oder Kleidern mit V-Ausschnitt, mittiger Knopfleiste, Reißverschlüssen oder Längsstreifen. Oder tragt lange Ketten oder Schals, die die senkrechten Körperlinien betonen. So wird euer Bauch kaschiert und eure Silhouette wirkt insgesamt schlanker.

Schmale Long-Westen machen schlank © Happy-size.de

Styling-Trick Nr. 4: Wunderwaffe Shapewear

Glaubt ja nicht, die Promidamen hätten keine Problemzonen. Sie wissen einfach nur Bauch & Co. richtig zu kaschieren - nämlich mit Shapewear. Die figurformende Wäsche aus einem elastischen und trotzdem festen Stoff drückt die Röllchen an Ort und Stelle und zaubert so einen flacheren Bauch.

Bis zu zwei Kleidergrößen soll man sich mit Miederhöschen oder Bodys schlanker schummeln können. Besonders unter sexy Kleidern entfaltet die Wäsche ihre Bauch-Weg-Wirkung. Probiert es aus, ihr werdet begeistert sein!

Styling-Trick Nr. 5: Die Länge macht's beim Bauchkaschieren

Entscheidend, ob ein Oberteil den Bauch kaschiert oder ihn betont, ist dessen Länge. Prinzipiell sind längere Oberteile schmeichelhafter als kurze Pullover oder Tops. Ihr solltet außerdem darauf achten, an welcher Stelle das Top, Shirt oder der Pullover endet, denn genau dorthin wird der Blick gelenkt. Ideal, um den Bauch zu kaschieren, sind Longshirts oder lange Tuniken, die bis über die Hüfte reichen.

Das Gleiche gilt übrigens bei den Farben von Ober- und Unterteil. Tragt ihr zum Beispiel ein helles, kurzes Shirt und eine dunkle Hose, dann liegt der Fokus genau an der Stelle des Farbwechsels, also auf eurem Bauch. Nicht optimal, wenn ihr genau diesen kaschieren wollt. Wählt statt harter Kontraste lieber sanfte Farbabstufungen und arbeitet mit dem Lagenlook.

Shirt von Samoon, gesehen auf Happy-size.de © Happy-size.de

Styling-Trick Nr. 6: Hosen mit hohem Bund kaschieren den Bauch

Die Kombi aus engem Oberteil und Hüfthosen ist tabu! Der Grund: Die Hosen enden genau unter dem Unterbauch und betonen so die Problemzone. Zur Hüfthose oder zum Hüftrock solltet ihr deshalb immer längere, lässig geschnittene Oberteile kombinieren, die locker über den Bund fallen.

Schmeichelhafter als Hüfthosen sind hoch geschnittene Jeans oder Röcke mit Stretch-Anteil. Die zaubern einen schlankeren Bauch und sind obendrein für viele Frauen die bequemere Wahl als auf die Hüfte geschnittene Jeans.

von Ann-Kathrin Schöll 2 344 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen