Home / Fashion & Beauty / Styling-Tipps / Schrank-Orakel: Das sagt deine Kleidung über deinen Charakter aus

Fashion & Beauty

Schrank-Orakel: Das sagt deine Kleidung über deinen Charakter aus

Ann-Kathrin Schöll
von Ann-Kathrin Schöll Veröffentlicht am 1. Juli 2017
268 mal geteilt

'Zeig mir deinen Kleiderschrank und ich sag dir, wer du bist', sagt die US-amerikanische Psychologin und Buchautorin Dr. Jennifer Baumgartner.

Die Psychologin und Autorin des Buchs 'You Are What You Wear' (zu deutsch: 'Du bist, was du trägst') hat sich darauf spezialisiert, Menschen anhand ihres Kleidungsstils zu analysieren. Ihre Erkenntnis: Kleidung ist Ausdruck unseres Inneren. Unbewusst entscheiden wir uns für Mode, die unsere Psyche widerspiegelt.

Dr. Baumgartner unterscheidet in Sachen Kleidungsstil unterschiedliche Typen, die auf bestimmte Art und Weise Kleidung auswählen. In diesem Test erfährst du, zu welchem Typ du gehörst und was dein Kaufverhalten und dein Kleidungsstil wirklich über deinen Charakter aussagen.

Fertig mit dem Test? Hier seht ihr alle Stiltypen im Überblick

1. Die Kaufwütige

Du bist ein echter Shopaholic und liebst das wohlige Gefühl, dass sich bei dir einstellt, wenn du an der Kasse stehst. Und auch dein übervoller Kleiderschrank hält dich nicht davon ab, dich immer wieder in die Läden zu stürzen. Der Nachteil deiner Shopping-Wut: Fehlkäufe! In deinem Schrank hängen viele Teile, die du noch nie getragen hast.

Manchmal kann Shoppen nämlich zu einer Art Sucht werden, denn beim Kaufen wird Dopamin - ein Glückshormon - ausgeschüttet. Hinterfrage also beim nächsten Mal, warum du shoppen gehen möchtest: Hast du Stress oder bist du frustriert? Oder brauchst du WIRKLICH neue Klamotten?

2. Die Sammlerin

Ist dein Kleiderschrank überfüllt und hast du viele Klamotten, die du seit Jahren nicht mehr getragen hast, von denen du dich aber einfach nicht verabschieden willst? Dann gehörst du zu den Sammlerinnen. Du hängst der Vergangenheit nach und vielleicht erinnern dich deine Klamotten an bestimmte Situationen.

Deinen Kleiderschrank auszumisten und den alten Ballast loszuwerden, wird dir helfen nach vorne zu sehen und im Hier und Jetzt zu leben. Als Faustregel gilt: Alles, was du ein Jahr lang nicht getragen hast, kommt weg!

3. Die Vorsichtige

In deinem Kleiderschrank dominieren Schwarz und Grautöne? Du findest, dass bunte Kleidung nicht zu dir passt? Dann gehörst du laut Dr. Baumgartner zu der Gruppe der Antriebslosen. Du stehst nicht gern im Mittelpunkt und trägst deshalb am liebsten unauffällige Kleidung.

Klar, schwarze Kleidung kann auch elegant und ein Ausdruck von modischem Understatement sein. Aber: Laut Studien drücken dunkle, triste Farben auf die Stimmung. Peppe deinen Kleiderschrank doch einmal mit etwas helleren, freundlicheren Farben auf. Du wirst merken: Du fühlst dich direkt frischer und beschwingter!

4. Die Verhüllerin

Dein Kleiderschrank ist voll mit weiter Kleidung und weit und breit sieht man nichts figurbetontes? Dann gehörst du zur Gruppe der Verhüllerinnen. Du möchtest deinen Körper mit Kleidung verstecken, weil du dich - seien wir ehrlich - in deiner Haut nicht wohl fühlst. Wir sagen dir: Auch ein paar Kilo mehr sind kein Grund, sich zu verstecken!

Für jede Frau (egal welcher Kleidergröße! ) gibt es wunderschöne und moderne Mode, die das Beste aus der Figur herausholt. Mit den richtigen Schnitten werden die Stärken betont und kleine Makel ganz einfach kaschiert - und das, ohne den Körper mit weiten Stofflagen zu verhüllen. Die besten Styling-Tipps für Mollige gibt's hier!

5. Die Expressive

Bunt, schrill, gewagt. Ein Blick in deinem Kleiderschrank genügt und man weiß: Du lässt es gerne krachen! In deiner Garderobe finden sich viele Kleider, Röcke und sexy Oberteile. Mit dieser Mode strahlst du Selbstvertrauen aus - doch was viele nicht wissen: In dir sieht es manchmal ganz anders aus.

Für dich ist die auffällige Kleidung auch eine Art Schutzschild, das symbolisiert 'Mir geht es gut'. Du möchtest der Außenwelt nicht zeigen, wenn es dir schlecht geht. Wir raten: Steh zu deinen Gefühlen! Niemand erwartet von dir, immer gut gelaunt und im Party-Modus zu sein. Ehrlichkeit (auch zu dir selbst) wird dir gut tun und dir zeigen, wer dich mag, genauso wie du bist.

6. Die Praktische

Jeans, T-Shirts und Sneaker: Der Inhalt deines Kleiderschranks ist einfach und bequem. Und das ist kein Wunder! Du hast in deinem Leben keine Zeit, um dir Gedanken über dein Outfit zu machen. Als Mama hast du einen echten Fulltime-Job. Dein Alltag ist bis ins letzte Detail durchorganisiert - da bleibt das Styling eben auf der Strecke.

Auch wenn Mode in deinem Leben keine große Rolle spielt, geben wir dir den Tipp: Gönn dir ab und an etwas Zeit für dich und verwöhne dich mit einem schicken Outfit oder edlen Dessous. In ihnen wirst du dich wieder wunderbar weiblich fühlen und dieses Selbstbewusstsein gibt dir Kraft für deinen Alltag!

von Ann-Kathrin Schöll 268 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen