Home / Fashion & Beauty / Styling-Tipps / Achtung, Fashion-Fauxpas: DAS sind die 5 größten Modesünden

© sazan.me
Fashion & Beauty

Achtung, Fashion-Fauxpas: DAS sind die 5 größten Modesünden

Ann-Kathrin Schöll
von Ann-Kathrin Schöll Veröffentlicht am 21. März 2016
1 457 mal geteilt

Habt ihr schon mal darüber nachgedacht, warum manche Frauen IMMER wie aus dem Ei gepellt aussehen? Die Antwort: Sie vermeiden DIESE Modesünden.

Die Klamotten sind zu eng

Zu enge Kleidung ist die Modesünde Nr 1. Denn wenn die Klamotten zu knapp sitzen, wirkt die Figur viel kräftiger als sie tatsächlich ist. Außerdem sind Peinlichkeiten wie der Cameltoe (der Stoff der Hose rutscht in den Schritt) vorprogrammiert.

Bevor ihr euren Stil verbessern könnt, müsst ihr also eure Kleidergröße UND eure BH-Größe kennen. Denn auch ein zu kleiner BH gehört zu den Modesünden, die uns sofort unvorteilhaft aussehen lassen.

Farben anziehen, die einem nicht stehen

Mode-Profis würden niemals eine Farbe tragen, die ihnen nicht steht, nur um einen Trend mitzumachen. Denn ein guter Stil zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass man Kleidung trägt, die den eigenen Typ unterstreicht und das Beste aus dem Aussehen herausholt.

Das Thema "Besser anziehen" beginnt also bei der Wahl der richtigen Farben. Du bist dir unsicher, welche Farben am besten zu deinem Hauttyp passen? Dann geht's für dich hier entlang!

Flache Schuhe zu ausgestellten Hosen tragen

Wenn wir die Endlosbeine der Instagram-Berühmtheiten sehen, schießen uns vor Neid fast Tränen in die Augen. Dabei sind es schlichtweg simple Styling-Tricks, die dafür sorgen, dass die Beine so lang erscheinen. So würden die Fashion-Profis niemals flache Schuhe zu langen ausgestellten Hosen tragen, denn diese Kombi ist eine echte Modesünde, die die Beine kürzer wirken lässt und die Figur staucht.

Achtet also darauf, dass Hose und Schuhe aufeinander abgestimmt sind. Als Faustregel gilt: Hohe Schuhe zu langen, ausgestellten Hosen!

Sichtbare Unterwäsche

Egal wie trendy das Styling ist, wenn sich unter dem Stoff ein Schlüpfer abzeichnet, ist alle Mühe umsonst. Mode-Profis achten deshalb immer darauf, dass sie die passende Unterwäsche zum Look tragen. Unter leichten, hellen Stoffen solltet ihr unbedingt Wäsche in Nude-Tönen tragen. Am besten sind nahtlose Modelle, die sich auch unter hautenger Kleidung nicht abzeichnen.

Einzige Ausnahme: Triangel-BHs aus Spitze! Diese BHs sind echte Trend-Teile und werden von modischen Frauen gerne unter tief ausgeschnittenen Shirts oder auf geknöpften Blusen getragen. Super sexy!

Schweißflecken unter den Armen

Man glaubt es kaum, aber auch Instagram-Schönheiten schwitzen. Doch die Fashionistas würden es niemals (!) zulassen, dass Schweißflecken ihr perfekt abgestimmtes Outfits verunstalten. Deshalb wenden sie folgenden Trick an: Sie kleben spezielle Anti-Schweiß-Pads auf die Innenseite der Kleidung. Diese Stoff-Pflaster nehmen die Feuchtigkeit auf und verhindern, dass sich Schweißflecken auf der Kleidung bilden.

Unser Tipp für alle, die für diese Pads nicht extra Geld ausgeben wollen: Benutzt einfach eine dünne Slip-Einlage und schneidet sie in der Mitte durch. Klebt die Hälften genau auf die Nähte des Armausschnitts im Oberteil - damit sind Schweißflecken Geschichte!

von Ann-Kathrin Schöll 1 457 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen