Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Schnell abnehmen mit einfachen Psychotricks
Achtung! Diese Lebensmittel bringen uns um den Schlaf
Schüttel deinen Speck! Mit Powerplate zur Traumfigur?
Leben mit HIV: "Das Laufen hat mir Kraft gegeben"
10 einfache Diät-Regeln: Jetzt nehmen auch Sie ab!
Frauen, die Geschichte schrieben
Berühmte Frauen: Wählen Sie Ihre Favoritin des Jahrzehnts!

Waris Dirie - weibliche Beschneidung

 

Waris Dirie kämpft unermüdlich gegen weibliche Beschneidung © Sipa - Waris Dirie - weibliche Beschneidung
Waris Dirie kämpft unermüdlich gegen weibliche Beschneidung © Sipa
Eine einfach unglaubliche Odyssee führte die "Wüstenblume" Waris Dirie aus Somalien auf die Laufstege der internationalen Fashion-Shows. Doch so richtig berühmt wurde das Topmodel nicht durch seine Schönheit, sondern durch seinen Kampf gegen die weibliche Beschneidung (FGM = Female Genital Mutilation): Waris Dirie machte mit ihrer eigenen Geschichte alle Welt auf das Schicksal aufmerksam, das zahlreiche Frauen noch heute trifft.

Ihre Karriere: Waris Dirie wurde 1965 in Somalia geboren. Im Alter von fünf Jahren wurde die Tochter einer Nomaden-Familie wie die meisten Mädchen Opfer der dort üblichen Frauenbeschneidung. Als Waris mit 13 mit einem 50-jährigen Mann zwangsverheiratet werden sollte, floh sie über Umwege nach London. Dort wurde sie von einem Fotografen für die Modewelt entdeckt.

Waris nutzte ihren neuen Status als Topmodel, um die Öffentlichkeit auf die weibliche Verstümmelung in ihrem Land (und andernorts) aufmerksam zu machen. Mit ihrer Biographie 'Wüstenblume' (1998) brach Waris Dirie neben der weiblichen Beschneidung weitere Tabuthemen wie Zwangsehe, Kinderarbeit oder die Lebensbedingungen der papierlosen Immigranten. Die UNO ernannte Waris Dirie zur UN-Sonderbotschafterin und gab ihr damit die Möglchkeit, ihren Kampf gegen die Frauenbeschneidung auf weltweiter Ebene fortzusetzen. 2003 gründete Waris Dirie die Waris Dirie Foundation in Wien.

Warum hat sie das letzte Jahrzehnt geprägt?
Mit ihrem Einsatz hat Waris die Welt darauf aufmerksam gemacht, dass jedes Jahr über 3 Millionen Mädchen in 28 Ländern der weiblichen Beschneidung unterzogen werden (Quelle: UNICEF). Dieser uralte aber deswegen nicht minder gefährliche Ritus war lange ein Tabuthema und wird nun endlich offen diskutiert. In einigen Ländern (z. B. Ägypten) ging die Zahl der beschnittenen Frauen bereits zurück.


Lesen Sie außerdem:

> Waris Dirie: Ich werde immer gegen Frauenbeschneidung kämpfen
> Waris Dirie und ihr ganz persönlicher Wohlfühlmoment


Frage 11/16 :

Ist Waris Dirie die 'Frau des Jahrzehnts'?
 •  Ja
 •  Nein


  
  


Fragen: 11


Video: Geniale DIY-Idee: Diese Käsehäppchen sind DER Hingucker auf jedem Halloween-Buffet!

  • Geniale DIY-Idee: Diese Käsehäppchen sind DER Hingucker auf jedem Halloween-Buffet!
  • Bananen-Mandelbutter Bites: Der gesunde Snack, der auf der Zunge zergeht

Veröffentlicht von der Living-Redaktion
am 12/01/2011

Inhaltsverzeichnis Berühmte Frauen
Was gibt’s Neues? 08/12/2016
News Living
Praktische Tipps
Video
Freak Shakes: So verrückt ist der neue Food-Trend mit den Monster Milkshakes
Darüber freut er sich WIRKLICH: Die besten Geschenkideen für Männer zu Weihnachten
Zauberhaft! Die schönsten Geschenke für "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel"-Fans
Einfach & schnell: Zauberhafte DIY-Dekoideen für Weihnachten
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
Süße Überraschung: Weihnachts-Muffins mit Schoko-Kern selber backen
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil