Karriere
Designer: Traumjob mit Tücken
Überblick in Bildern

Stars Designer

 

Kate Moss feiert den launch ihrer zweiten taschenkollektion fürr Longchamp © Longchamp - Stars Designer
Kate Moss feiert den launch ihrer zweiten taschenkollektion fürr Longchamp © Longchamp
Ob Parfum, Mode oder Schmuck - berühmte Persönlichkeiten nutzen oft ihren Status und ihre Möglichkeiten, um auch als Designer von sich reden zu machen. Das gelingt mal besser und mal schlechter. Oft steht, auch wenn die prominenten Neudesigner etwas anderes behaupten, ein Designer-Team hinter den Produkten, die unter dem Namen des VIPs verkauft werden.

Einige Promis bestehen aber auch darauf, selbst am Entstehungsprozess der Design-Produkte beteiligt zu sein. So ist IT-Girl Nicole Richie mittlerweile sehr erfolgreich mit ihrer Kollektion „House of Harlow 1960“ und auch Gwen Stefani hat sich mit ihrer Linie L.A.M.B. auf dem Laufsteg etabliert. Heidi Klum ist längst nicht mehr nur Model und Moderatorin, sondern auch Buchautorin, Schmuck- und Fashiondesignerin und besitzt außerdem eine eigene Kosmetiklinie. Ungaro hingegen, die mit Lindsay Lohan als Fashion-Beraterin für positiven Input sorgen wollten, floppten damit, sich ein prominentes Gesicht für ihre Designerstücke zu holen.

Viele Designer sind durch ihre Fähigkeiten selbst zu Stars geworden. Manchmal verbirgt sich hinter dieser steilen Karriere eine kuriose oder lustige Geschichte und ganz oft hatte der berühmte Zufall seine Finger im Spiel. So war Helmut Lang beispielsweise so genervt, kein schönes T-Shirt zu finden, dass er kurzerhand selbst eines entwarf - daraus wurde dann ein ganzes Fashion-Imperium.

Designer Michael Kors verkaufte selbst Klamotten, bevor er es vom Shop an den Design-Tisch brachte. Hedi Slimane, der schon bei Christian Dior den Design-Ton angab, studierte einst Journalismus und Schuh-Gott Manolo Blahnik brach sein Jura-Studium ab, um Schuhdesigner zu werden. Nicolas Ghesquière, inzwischen bei Balenciaga, begann seine Karriere als Assistent von Jean-Paul Gaultier.




  
  

Video: No-Bake Käsekuchen: So klappt der leckere Nachtisch auch ohne Backofen!

  • No-Bake Käsekuchen: So klappt der leckere Nachtisch auch ohne Backofen!
  • Brookies: Die geniale Mischung aus Brownies und Cookies

Veröffentlicht von Shila Meyer Behjat
am 24/09/2010
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Designer
Was gibt’s Neues? 24/11/2017
News Living
Praktische Tipps
Video
Upcycling in seiner besten Form: 6 geniale DIY-Ideen für leere Nutella-Gläser
Brrr ist das kalt! 8 geniale Tricks gegen Frieren im Winter
Staubwischen: 5 nervige Fehler und wie ihr sie vermeiden könnt
Adventskranz mal anders: Diese stylischen Modelle sind jetzt Trend
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
Geheimtipp für Kaffee-Junkies: Das 'Pumpkin Spice Latte' Rezept
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil