Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Sommer-Make-up: Unsere Lieblingslooks zum Nachschminken
Maniküre: Die fünf Must-haves für schöne Nägel
Damenbart entfernen: die besten Methoden
Wodka-Cocktails: Rezepte, die Lust auf Sommer machen!
So schön mit Babybauch! Die Looks von Herzogin Kate
Goodbye Deutschland

Auswandern: Deutsche Frauen in Marokko

Überblick in Bildern
  

Goodbye Deutschland: Die Deutsche Sandra Wittlinger hat das Abenteuer gewagt. - Auswandern: Deutsche Frauen in Marokko
Goodbye Deutschland: Die Deutsche Sandra Wittlinger hat das Abenteuer gewagt.
Marrakesch: ein Ort wie aus dem Märchenbuch. In der Luft der Duft von Zimt, Safran und Vanille. Schmale labyrinthartige Gassen, leuchtend bunte Basare, auf dem Marktplatz Schlangenbeschwörer und Orangenverkäufer. Wer sich durch die Medina, die Altstadt Marrakeschs treiben lässt, vorbei an den Händlern und Handwerkern, verschleierten Frauen, alten Männern und Jungs auf ihren Mopeds, den erfasst die Faszination eines modernen 1001 Nacht.

Auch Sandra Wittlinger war fasziniert, als sie das erste Mal hierher kam - und ahnte doch nicht, dass diese Stadt ihr Schicksal werden würde. Der Grund ihrer ersten Reise hatte eher trockene als wildromantische Gründe: "Ich lebte damals in Lüneburg, habe dort Wirtschaftspsychologie studiert. Nach Marrakesch kam ich, um für meine Diplomarbeit zu recherchieren. Dass ich einmal hierbleiben würde, hätte ich niemals gedacht. Mir hat es in Deutschland gefallen, ich war nicht auf der Suche."  

Doch Marokko und das aufregende, bunte Leben in Marrakesch lassen die junge Deutsche nicht mehr los. Was als Stippvisite begann, wird zu Langzeitprojekt. Kaum hat sie ihr Examen in der Tasche, beschließt Sandra, gemeinsam mit einem Freund ein kleines Hotel in ihrer Traumstadt zu eröffnen. Dass sie vor ihrem Studium eine Ausbilung zur Hotelfachfrau absolviert hat, kommt ihr zwar zugute - bewahrt aber nicht vor der ein oder anderen Auswanderer-Schlappe.

"Ich war voller Tatendrang und wurde unsanft auf den Boden der Tatsachen geholt. Ich musste erst lernen, eine andere Kultur zu akzeptieren. Wenn ich einem Angestellten die Anweisung gab, den Tisch zu decken, konnte es sein, dass der zwar nett nickte, sich aber nicht rührte. Das hat mich etliche Nerven gekostet."

Der Souk von Marrakesch.
Der Souk von Marrakesch.
Doch Sandra hat sich durchgebissen. Heute weiß sie, dass es in Marokko darauf ankommt, Alter und Rangfolge des Gegenübers zu beachten. Dass sie nicht einfach befehlen kann, dass sie diplomatischer und geduldiger sein muss. "Ich musste Prinzipien infrage stellen, mit denen ich bisher gut durchs Leben kam. Ich bin ein direkter Typ, daran musste ich arbeiten. Ob mir das gefiel oder nicht."

Mittlerweile arbeitet Sandra erfolgreich als Beraterin im Hotelgewerbe. Sie ist in Marrakesch angekommen, hat Freunde gefunden und sogar eine neue Beziehung - zu einem marokkanischen Mann. Vorurteile begegnen ihr als Frau weniger, als sie befürchtet hat. "Wenn ich berufsbedingt auf einer Baustelle rumlaufe, kann es passieren, dass ich Vorurteilen begegne. Die muss ich eben entkräften. Im Großen und Ganzen erlebe ich aber oft sogar einen Frauenbonus: Frauen werden hier viel zuvorkommender behandelt als in Deutschland, davon profitiere ich auch im Job."

Und die Liebe? "Klar würde ich hier nicht knutschend mit meinem Freund auf der Straße stehen. Es gibt Regeln, die wir beachten müssen. Aber solange wir uns an die halten, wird unsere Beziehung voll akzeptiert. Mariokko ist ziemlich fortschrittlich in diesen Dingen, vor allem in den Städten."

Zurzeit plant Sandra nicht, nach Deutschland zurückzukommen. Ihr Lebenmittelpunkt ist Marrakesch. "Ich fühle mich wunderbar hier, freier und einfach unbeschwerter als in Deutschland. Es geht mir gut. Und die Familie in Deutschland kann ich ja jederzeit besuchen."




 
  

Video: Das It-Getränk des Sommers: Der beste Erdbeer-Cappuccino der Welt!

  • Das It-Getränk des Sommers: Der beste Erdbeer-Cappuccino der Welt!
  • SO einfach und SO lecker! Das ultimative Rezept für Zucchini-Quiche

Veröffentlicht von der Living-Redaktion
am 23/06/2011
Die Lesernote:5/5 
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 03/12/2016
News Living
Praktische Tipps
Video
Glühwein selber machen: 6 simple Rezepte, die dich überraschen werden!
Food-Trends 2017: Nach diesen Köstlichkeiten sind bald ALLE verrückt!
Nichts wie hin! Die 8 außergewöhnlichsten Weihnachtsmärkte der Welt
Wie überlebe ich einen Flugzeugabsturz? DAS ist der sicherste Platz im Flieger
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
Schnell gemacht: Tannenbaum aus Blätterteig mit Käsefüllung
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil