Home / Living / Wohnen & Lifestyle / 3 geniale DIY-Pflanzen-Hacks für alle, die einfach keinen grünen Daumen haben

Living

3 geniale DIY-Pflanzen-Hacks für alle, die einfach keinen grünen Daumen haben

Julia Windhövel
von Julia Windhövel Veröffentlicht am 24. Februar 2016
741 mal geteilt

Ihr liebt Pflanzen, aber sie gehen euch ständig ein? Wir haben die Lösung!

Eine Wohnung voller Pflanzen und Blumen - wunderschön! Aber leider auch schwer zu bewerkstelligen, denn dafür muss man sehr viel Zeit und Mühe investieren, die wir im Alltag oft nicht haben. Das Ergebnis: verwelkte, vertrocknete Planzen, die ihr trauriges Dasein erst auf der Fensterbank fristen und dann im Müll landen.

Damit ist jetzt Schluss, und unser schlechtes Gewissen gehört endlich der Vergangenheit an: Wir basteln uns ab heute nämlich einfach Blumen und Grünpflanzen aus Papier! Das hat zum Glück rein gar nichts mit Omas spießigen Kunstblumen zu tun, sondern sieht richtig stylisch aus. Hier kommen unsere Ideen für euch:​

Chinesischer Geldbaum

Ihr braucht:

  • grüner Bastelkarton
  • Schnapsglas
  • Bleistift
  • Drahtzange
  • Blumendraht
  • hellgrüne Farbe
  • dünner Pinsel
  • Schere
  • Heißklebepistole
  • Blumentopf
  • Bastelschaum, für den Topf zugeschnitten
  • schwarze oder braune Dekosteinchen

Und so geht's:
Zeichnet auf den Bastelkarton mit Hilfe des Schnapsglases und dem Bleistift so viele Kreise, wie ihr hinterher Blätter haben wollt. Wenn ihr diese sorgfältig mit einer Schere ausgeschnitten habt, malt ihr mit Pinsel und Farbe die hellen Striche (wie auf dem Bild unten zu sehen) auf die Kreise. Nehmt jetzt die Drahtzange und biegt das eine Ende des Drahtes rechtwinklig ab und anschließend zu einer Schlinge, auf die ihr später die Blätter klebt.

Befüllt den Blumentopf ​mit dem zugeschnittenen Bastelschaum. Klebt dann mit Hilfe der Heißklebepistole die runden Blätter auf die Drahtschlaufe. Gut trocknen lassen, dann steckt ihr die fertigen Blumen in den Schaum und füllt den Topf anschließend rund um die Stengel mit Dekosteinchen auf. Fertig!

Papier-Blumen

Ihr braucht:

  • orangefarbener Bastelkarton
  • Schere
  • Bleistift
  • Heißklebepistole
  • Blumendraht
  • Bastelschaum
  • Korb oder Vase (nicht transparent!)

Und so geht's:
Als erstes müsst ihr den Bastelkarton in lauter Quadrate schneiden. Je größer diese sind, desto größer werden eure Blüten später. Dann zeichnet ihr mit dem Bleistift auf jedes Quadrat eine Spirale. Schneidet entlang der gezeichneten Linie, dann fangt ihr von außen nach innen an, die Spirale einzurollen. Rollt am Anfang noch recht eng und werdet nach außen leicht lockerer. Dann sieht die Blüte hinterher schön "fluffig" aus. Am Ende der Spirale angelangt, klebt ihr die Blüte mit Hilfe der Heißklebepistole zusammen. Gut trocknen lassen!

Wenn der Kleber getrocknet ist, stecht ihr den Blumendraht ganz vorsichtig unten durch die Blüte (sollte das nicht funktionieren, macht ihr es wie oben bei dem "Geldbaum" beschrieben). Gebt dann den Bastelschaum in den Korb oder die Vase und steckt die Blumen dort fest hinein. Fertig!

Kaktus mit Blüte

Ihr braucht (für den Kaktus in der Mitte):

  • stabiler grüner Bastelkarton
  • Bleistift
  • Schere
  • Wasserfarbe, einen Ton dunkler als euren Bastelkarton
  • gelbe Tempera-Farbe (für die Stacheln)
  • Pinsel
  • Dose
  • Geschenkpapier
  • Klebestift
  • rosafarbenes Bastelpapier (für die Blüte)
  • Zeitungspapier
  • Dekosteine

Und so geht's:
Zeichnet auf den grünen Bastelkarton zwei identische Kaktusblätter, wie unten auf dem Foto zu sehen (diese werden später ineinander gesteckt) und schneidet sie aus. Mit dem Pinsel und der grünen Wasserfarbe malt ihr dann ein paar Schattierungen auf beide Blätter. Anschließend tupft ihr für die Stacheln gelbe Tempera-Farbe auf.

Während die ​Farbe trocknet, könnt ihr die Dose mit Geschenkpapier bekleben und anschließend das Zeitungspapier zerknüllen und in die Dose stopfen. Für die rosafarbene Blüte schneidet ihr einen Streifen von dem rosafarbenen Bastelpapier ab und faltet eine schmale Treppe daraus ("Hexentreppe"). Faltet die Treppe dann in der Mitte und klebt sie oben zusammen, sodass die Blütenform entsteht, wie ihr sie unten sehen könnt.

Nehmt jetzt eines der beiden Kaktusblätter und schneidet es von unten nach oben mittig bis zur Mitte ein. Nehmt das andere Blatt und schneidet es von oben nach unten mittig bis zur Mitte ein. Nun könnt ihr die beiden Blätter wie unten zu sehen zusammenstecken. Klebt die rosafarbene Blüte fest, stellt euren Kaktus in die Dose und stabilisiert ihn rundherum mit Dekosteinchen. Fertig!

gofeminin loves Pinterest!

von Julia Windhövel 741 mal geteilt
DIY-Adventskalender basteln: So einfach machst du anderen eine Freude!

Das könnte dir auch gefallen