Home / Living / Wohnen & Lifestyle / Einhorn-Adventskalender basteln: So zaubert ihr den DIY-Kalender!

© gofeminin
Living

Einhorn-Adventskalender basteln: So zaubert ihr den DIY-Kalender!

von Marlene Buechter Veröffentlicht am 22. Oktober 2017
252 mal geteilt

Ihr wollt euren Kindern oder eurem Liebsten die Wartezeit auf Weihnachten versüßen? Dann her mit Schere, Kleber und Papier! Wir zeigen euch wie ihr diesen Einhorn-Adventskalender ganz einfach selber basteln könnt!

Einhörner sind zarte Wesen, die zurückgezogen leben und sich sehr, sehr selten zeigen. Doch mit unserem DIY-Einhorn-Adventskalender fühlen sie sich auch in der Herde pudelwohl und glitzern um die Wette – eins schöner als das andere. Und wenn sie dann noch mit Leckereien, kleinen Beauty-Produkten und den Lieblingskeksen gefüllt sind, glitzern auch schnell mal die Augen vor Freude.

Einhorn-Adventskalender selber machen: So schnell und einfach geht's!

In der Weihnachtszeit gibt es kaum etwas Schöneres, als jeden Morgen erwartungsvoll ein Türchen am Adventskalender zu öffnen – das gilt für kleine und genauso für große Weihnachtsfans. Mit einem selbstgebastelten Einhorn-Kalender macht ihr euren Kindern, dem Liebsten, der besten Freundin oder den Geschwistern eine Riesenfreude.

Die Anleitung für den DIY-Einhorn-Adventskalender gibt es hier – ganz easy zum Nachbasteln und mit Schablone zum Ausdrucken!

Perfekt auch für Bastelanfänger: Die Anleitung im Video

Einhorn-Kalender: Diese Materialien benötigt ihr zum Basteln

Manche Dinge habt ihr vielleicht schon Zuhause, alles weitere findet ihr im Bastelladen. Mit der Schablone geht's ganz fix und ihr könnt die Einhörner zum Leben erwecken.

  • 12 Filzbögen in Weiß, 1 Filzbogen in Rosa
  • 1 Bogen Glitzerpappe
  • Klebestift und Bastelkleber
  • Schere
  • Bleistift
  • Tacker
  • Textilmarker in Schwarz
  • Nagellack in Rosa
  • Deko-Sterne und Deko-Blümchen
  • Klebeherzen und Klebezahlen
  • Bunte Papierstreifen
  • ​Farbige Pappe als Untergrund (Maß: 70 x 100 cm)
  • ​Schablone zum Ausdrucken

Schritt 1: Schablonen nachzeichnen

Legt die Schablonen auf und zeichnet sie mit Bleistift nach. Auf dem weißen Filzbogen ist Platz für zwei Einhörner bzw. Wolken und die großen Ohren. Auf dem rosa Filz zeichnet ihr die kleinen, inneren Ohren nach. Die Glitzerpappe wird später zum Horn geformt.

Schritt 2: Ausschneiden

Jetzt könnt ihr die Formen ausschneiden. Benutzt dazu am besten eine Stoff- oder eine Bastelschere, die gut in der Hand liegt, denn schließlich müsst ihr eine ganze Menge Einhorn-Ohren und Co. ausschneiden.

Schritt 3: Ohren ankleben

Damit das Einhorn hören kann, wer zum Adventskalender tappst, sind jetzt die Ohren an der Reihe. Nehmt dazu die rosa Innenohren, tragt auf einer Seite Kleber auf und legt sie mittig auf den weißen größeren Ohren an. Wenn ihr das gemacht habt, gebt ihr auf den unteren Bereich des Ohres (auf dem rosa und weißen Filz) etwas Kleber, legt es unter den oberen Rand des Einhorns und drückt die Ohren gut an.

Schritt 4: Gesicht zeichnen

Jetzt wird das Einhorn aufgehübscht – mit Klimperaugen, Wimpern und rosa Bäckchen! Mit einem Textilmarker lässt sich gut auf Filz malen und die Farbe verläuft nicht. Zeichnet die Linien ruhig ein zweites Mal nach, damit sie schön kräftig sind und dem Gesicht Ausdruck verleihen. Einhörner sind schließlich stark, mutig und unverwundbar!

Tipp: Damit die Einhorn-Herde abwechslungsreich wird, könnt ihr verschiedene Augen aufmalen. Die Augenlinie kann dabei nach oben oder unten zeigen und die Wimpern gerade oder gebogen ausfallen. Die Nüstern bleiben dabei gleich: zwei Punkte in der unteren Spitze.

Pausbäckchen bekommt ihr ganz leicht mit rosa Nagellack hin. Der Lack lässt sich gut verteilen, sieht auf dem weißen Untergrund schön soft aus und trocknet super schnell.

Schritt 5: Verzieren

Damit eure Pferdchen aus der Menge herausstechen, verseht ihr sie jetzt mit etwas Deko. Glitzersterne in verschiedenen Farben und kleine Röschen schmücken den Bereich zwischen den Ohren.

Schritt 6: Horn drehen

Was wäre ein Einhorn ohne Horn? Richtig, ein Pferd. Davon gibt es aber genug, also formt ihr jetzt aus der zugeschnittenen Glitzerpappe das Horn. Rollt die Pappe so ein, dass sie eine zulaufende Spitze bildet. Dann tackert ihr den unteren Bereich zusammen – das Horn bleibt so in Form und ihr könnt es ganz leicht zwischen den Ohren ankleben.

Schritt 7: Regenbogen-Wolken

Aus diesen Wolken regnet es kein Wasser, sondern bunte Regenbogenstrahlen! Schneidet von den Papierstreifen verschiedene Farben ab, zum Beispiel jeweils drei Streifen von vier verschiedenen Farben, und klebt sie an die Rückseite der Wolke. Dabei müsst ihr nicht super akkurat vorgehen, schöner sieht es aus, wenn die Streifen etwas unregelmäßig verlaufen.

Schritt 8: Aufkleben

Wenn alle Einhörner und Wolken gebastelt sind, könnt ihr sie mit dem Bastelkleber auf einer stabilen Pappe befestigen. Tragt dazu Kleber an den beiden Seiten und der „Schnauze“ auf. Legt zunächst eine Seite an und drückt sie gut fest, dann formt ihr den Filz so, dass eine kleine Tasche entsteht, in denen Platz für Leckereien ist. Drückt die zweite Seite anschließend fest - bei den Wolken geht ihr genauso vor.

Zum Schluss könnt ihr die Herzchenaufkleber mit Ziffern versehen und an die Schnauze oder an die Wolke kleben.

Tadaaa! Fertig ist euer DIY-Einhorn-Adventskalender!

Das war's auch schon - wie ihr seht, geht das Basteln ganz fix und im Nu ist euer Einhorn-Adventskalender fertig und bereit, befüllt zu werden!

​Viel Spaß beim Basteln!

Weitere Kalender zum Selbermachen gibt es hier: DIY Adventskalender: Über 50 Ideen zum Nachbasteln - von einfach bis ausgefallen

Ihr sucht Geschenke für Einhorn-Fans? Dann schaut hier mal rein: Magische Überraschungen: 10 geniale Geschenkideen für den Einhorn-Fan in eurem Leben

von Marlene Buechter 252 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen