Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Klein, aber fein! Köstliche Tapas-Rezepte zum Selbermachen
Test: Wie ehrlich bist du zu dir selbst?
Trendige Trauung: Diese Brautkleider bekommen ein 'Ja'!
Au Backe! Was hilft wirklich gegen Zahnschmerzen?
Bloß nicht! Die 7 Todsünden einer Diät
Das Grundrecht auf Meinungsfreiheit
Wenn Frauen die Pressezensur brechen...
Überblick in Bildern

Taslima Nasreen

 

Schriftstellerin Taslima Nasreen kämpft mit Worten gegen die Unterdrückung von Frauen © Sipa - Taslima Nasreen
Schriftstellerin Taslima Nasreen kämpft mit Worten gegen die Unterdrückung von Frauen © Sipa
Taslima Nasreen, Schriftstellerin, geboren am 25. August 1962 in Mymensingh,   Bangladesch.

Hintergrund: Bangladesch ist offiziell kein fundamentalistischer Staat, sondern eine Demokratie. Die Staatsreligion ist der Islam, das Recht folgt den koranischen Satzungen. Die Fundamentalisten sind zwar in der Minderheit, aber gleichzeitig wichtige Verbündete der Regierung.
Fazit: Das Familienrecht stützt sich auf die Religion. Es herrscht keine Gleichstellung zwischen Männern und Frauen. Säure-Angriffe und Steinigungen sind häufige Praktiken gegen „entehrte“ Frauen. Gegen Frauen, die sich nicht an die islamischen Satzungen halten, werden häufig Fatwas (islamische Rechtsurteile) verhängt.

Ihr Kampf: Die Unterdrückung der Frauen und der nicht-islamischen Minderheiten anprangern, für eine Gleichstellung der Geschlechter und die Emanzipation der Frauen kämpfen.

Ihre Waffe: Schreiben. Mit 24 veröffentlicht Taslima Nasreen ihren ersten Roman "Lajja: Scham" , in dem sie die Unterdrückung der Hindu-Gemeinschaft in ihrem Land beschreibt. In Bangladesch werden ihre Äußerungen als Schandfleck empfunden, insbesondere wenn sie verkündet, dass der Koran „überholt“ ist. 1994 muss sie ins Exil gehen, weil sie von den Fundamentalisten mit dem Tode bedroht wird.  Dieser Druck hindert sie nicht daran, ihre militante Feder auch von Europa aus fleißig weiterschreiben zu lassen, in mehreren Romanen und fortschrittlichen Gedichten.

Die Kehrseite:
Taslima Nasreen wird 1994 ausgewiesen und kann seitdem nicht mehr in ihr Land zurückehren. Es wurden zwei Fatwas gegen sie ausgesprochen. Die Bücher von Taslima Nasreen wurden verbrannt. 2007 setzt eine indische Islamistengruppe Kopfgeld auf sie aus. Heute lebt die Schriftstellerin zurückgezogen, setzt aber ihren Kampf fort.

Die Anerkennung: Davon gibt es eine beachtliche Menge! Der "Ananda Literary Award" für ihren Roman Lajja, im Jahr 2002 der "Erwin-Fischer-Preis" des Internationalen Bundes der Konfessionslosen und Atheisten, 2004 der "UNESCO-Preis für die Förderung von Toleranz und Gewaltlosigkeit" und der "Sacharow-Preis für geistige Freiheit" (der EU), 2007 der "Menschenrechtspreis der Republik Frankreich" und 2008 erhält sie als „Ehrenbürgerin“ den "Simone de Beauvoir-Preis für die Freiheit der Frauen".

Wo kann man lesen, was sie schreibt? In einer UNESCO-Rede aus dem Jahr 1999 beschreibt Taslima Nasreen ihren Kampf für die Menschenrechte. Auf ihrer offiziellen Website Tasminanasrin.com zitiert sie Vorbilder wie Martin Niemüller, um deutlich zu machen, warum man nicht einfach zusehen und schweigen darf. 

Zahlreiche Gedichte, Romane und Essays wurden auf Englisch und Französisch übersetzt, ein Teil davon auch auf Deutsch:
- Scham (Lajja). ISBN 3-59613-153-7
- Lied einer traurigen Nacht. Frauen zwischen Religion und Emanzipation.
ISBN 3-45312-298-4
- Reden über das eigene Land. 1995, ISBN 3-89480-126-3
- Das Mädchen, das ich war. ISBN 3-49960-945-2




  
  

Video: Schlicht, lecker und schnell gemacht: Hähnchenbrust auf Salat!

  • Schlicht, lecker und schnell gemacht: Hähnchenbrust auf Salat!
  • Lust auf Fritten? Kürbispommes mit Guacamole sind die perfekte Alternative!

Veröffentlicht von Linda Chevreuil
am 15/06/2010
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Frauen Pressezensur
Was gibt’s Neues? 08/12/2016
News Living
Praktische Tipps
Video
Freak Shakes: So verrückt ist der neue Food-Trend mit den Monster Milkshakes
Darüber freut er sich WIRKLICH: Die besten Geschenkideen für Männer zu Weihnachten
Zauberhaft! Die schönsten Geschenke für "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel"-Fans
Einfach & schnell: Zauberhafte DIY-Dekoideen für Weihnachten
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
Süße Überraschung: Weihnachts-Muffins mit Schoko-Kern selber backen
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil