Gesellschaft & Politik
Frauenquote in Europa: Wer macht was - und wieso?
Überblick in Bildern

Frauenquote in Norwegen

 

Frauenquote in Norwegen: Durchgreifen muss manchmal sein.  - Frauenquote in Norwegen
Frauenquote in Norwegen: Durchgreifen muss manchmal sein.
Manchmal muß es eben weh tun, meint Mari Teigen. So wie bei Lara Croft. Und am Ende war es gar nicht so schlimm. Dass die Sozialwissenschaftlerin gerade die Action-Heldin nutzt, um über die Frauenquote zu sprechen, hat seine eigene Ironie.

Aber in diesem Fall stimmt es: Es war gar nicht so schlimm. Dieser Fall, das ist das Land Norwegen, wo vor sieben Jahren eine gesetzliche Frauenquote für Aufsichtsräte beschlossen wurde. Nun haben Teigen und ihr Team Sozialforschungsinstitut von Oslo 900 Aufsichtsratsmitglieder zur Frauenquote befragt. Die Mehrzahl gab an, es habe sich nichts geändert. "Mit anderen Worten: Es nichts Schlimmes passiert.", erklärt Teigen ihre Zuversicht. "Tatsächlich ist es eine Revolution. Frauen haben Zugang, sie sind sichtbar, es gibt endlich auch weibliche Vorbilder. Das hilft dem ganzen Land."

Das sieht die UNO wohl genauso: Im aktuellen Human Development Index, der Staaten ihren Grad an Zivilisation bescheinigt, steht Norwegen auf Platz eins.

2003 hatte das Land die gesetzliche Frauenquote eingeführt. Bereits 2008 waren die Zielvorgaben übertroffen. Die Regelung beinhaltete:
  • 40 Prozent eines Aufsichtsrats müssen Frauen sein
  • Dafür blieb den Unternehmen zwei Jahre zur Umsetzung
  • Wer bis 2008 keine Frauen im Aufsichtsrat hatte, dem drohte die Zwangsauflösung
Jede Entwicklung des Landes wird seither mit Argusaugen beobachtet, analysiert - und immer wieder auf die Frauenquote zurückgeführt: Norwegen ist als eines der am wenigsten betroffenen Länder aus der Wirtschaftskrise hervorgegangen - eine Folge der Quote? In Norwegen gibt es das beste Arbeitsklima - ist die Quote dafür verantwortlich?

Was spricht für eine Frauenquote per Gesetz? 
Die erste Erkenntnis ist wohl: Sämtliche Gründe, die Kritiker gegen die Frauenquote angeführt hatten, sind mittlerweile entkräftet. Weder scheiterten Unternehmen daran, dass sie keine qualifizierten Frauen für einen Posten im Aufsichtsrat finden konnten, noch waren die Frauen dann Notlösungen, die besser geeignetere Männer verdrängten. Das zeigt Teigens Studie: Die Frauen in den Aufsichtsräten sind im Schnitt sieben Jahre jünger und haben zu mehr als 70 Prozent einen Hochschulabschluss. Bei den Männern sind es nur 60 Prozent.

Zu bemängeln ist aus Teigens Sicht, dass immer wieder die gleichen 70 Frauen in die Aufsichtsräte berufen sind und so beinahe schon überlastet werden oder im schlimmsten Fall ihre Aufgabe nicht wahrnehmen können. Auch daran soll gearbeitet haben: Mit "Female Future", eine einjährige Vorbereitung für Aufsichtsräte, sollen die Frauen fit für die Posten in den Kontrollgremien gemacht werden. 1100 Teilnehmerinnen haben sie bereits durchlaufen.

Aber: Der gesetzlichen Frauenquote wie in Norwegen fehlt nicht nur die breite prinzipielle Zustimmung in der EU, auch die Wirtschaftssysteme sind grundlegend verschieden. So gehören in Norwegen über die Hälfte der Unternehmen dem Staat ganz oder zum Teil. Da ist eine derartige Regulierung leichter und angebrachter. Eine Alternative muß her.

Lesen Sie weiter auf goFeminin.de:
>
Es geht auch ohne Gesetz: Das Modell Finnland




  
  

Video: Manchmal muss es eben roh sein: So macht ihr das beste Thunfischtartar!

  • Manchmal muss es eben roh sein: So macht ihr das beste Thunfischtartar!
  • Gebackene Käse-Happen: Das beste Rezept für die nächste Party!

Veröffentlicht von Shila Meyer Behjat
am 15/05/2010
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Frauenquote
Was gibt’s Neues? 27/05/2017
News Living
Praktische Tipps
Video
Fabelhaft: So einfach nähst du diese süße DIY-Einhorn-Schlafmaske selbst
Her mit der Bikinifigur: 4 leichte Detox-Rezepte zum Entgiften und Genießen
Hier musst du hin: Die 10 besten Sri Lanka Reisetipps für deinen Urlaub
Eiskalte Erfrischung: 5 geniale Rezepte für deinen neuen Sommerdrink
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
Marshmallows selber machen? Mit diesem Rezept gar kein Problem!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil