Gehaltsvergleich

Überblick in Bildern
  

Gehaltsvergleich: Frauen verdienen weniger als Männer © equalpayday.de - Gehaltsvergleich
Gehaltsvergleich: Frauen verdienen weniger als Männer © equalpayday.de
Beim Gehaltsvergleich mit den Männern haben Frauen das Nachsehen: Sie verdienen weniger, und das überall in Europa. Im Durchschnitt sind es 17,5 Prozent. Bildlich gesprochen: Um auf den selben Betrag zu kommen, den die Gesamtheit der Männer in der EU im Jahr 2010 verdient hat, müssten die Frauen nicht nur die zwölf Monate von Januar bis Dezember arbeiten, sondern tasächlich über zwei Monate länger - genau bis 5. März 2011.

Wie kommt es zu dieser Ungleichheit und warum verdienen Männer mehr? Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum Gehaltsvergleich zwischen Mann und Frau.

Wo ist der Unterschied im Gehaltsvergleich am größten?
Wie viel weniger Frauen verdienen, ist in Europa vom Wohnsitz abhängig: Während es in Deutschland etwa 23 Prozent sind, liegt die Differenz in Frankreich unter dem EU-Durchschnitt bei 17 Prozent. In Ländern wie Italien, wo die Frauen ohnehin weniger arbeiten, ist der Unterschied natürlich geringer: In Italien sind es 4,9 Prozent, in Slowenien 8,5 Prozent. Nicht nur zwischen den einzelnen Ländern, auch zwischen den Branchen bestehen beim Gehaltsvergleich große Unterschiede. Im Londoner Bankensektor etwa verzeichnen Frauen 40 % weniger Gehalt als ihre männlichen Kollegen.

Ist der Gehaltsunterschied weniger geworden?
Nein, im Gegenteil. In manchen Ländern hat sich die Situation sogar verschlechtert. In Deutschland etwa lag der Unterschied 2006 noch bei 22,7 Prozent. Hier können Sie herausfinden, wie hoch der Gehaltsunterschied in Ihrer Branche ist.

Warum verdienen Frauen weniger als Männer?
Ein großer Teil der Lohnunterschiede kann sich damit erklären lassen, dass Frauen häufiger in Teilzeit arbeiten und der Frauenanteil im sozialen - und damit schlechter bezahlten - Sektor größer ist. In gut bezahlten Branchen wie Chemische Industrie oder Maschinenbau sind überwiegend Männer tätig. Zudem gelangen Frauen trotz guter Ausbildung kaum in führende Positionen (die sogenannte "gläserne Decke").

Allerdings: Beim Gehaltsvergleich ergibt sich auch für gleiche Arbeit eine ungleiche Bezahlung für Frauen. Dass Frauen und Männer in einem Betrieb bei gleicher Qualifikation und Verantwortung unterschiedlich verdienen, ist häufig nicht bekannt - noch nicht einmal den Angestellten selbst. Darüber, warum Unternehmen Frauen weniger bezahlen, wird viel spekuliert: Der Lohnabzug wird wohl als Ausgleich für Mutterschutz-Zeiten oder Ausfälle zur Fürsorge für die Kinder angesehen.

Welche Auswirkungen hat die ungleiche Bezahlung?
Weniger zu verdienen bedeutet für Frauen auch, dass sie später weniger Rente beziehen als Männer. Dies wird zusätzlich durch den Abzug der Zeiten verschärft, in denen Frauen zur Betreuung ihrer Kinder im Beruf aussetzen. 22 % der Frauen über 65 sind daher armutsgefährdet, aber nur 16 % der Männer.

Ist ungleiche Bezahlung überhaupt legal?
Gehaltsunterschiede zwischen Männern und Frauen, die genau der gleichen Arbeit nachgehen, gelten als direkte Diskriminierung, die sowohl EU- als auch nationale Rechtsvorschriften verbieten. Im Einzelfall läßt sich die ungleiche Bezahlung jedoch schwer nachweisen. Häufig finden sich zudem in Verträgen Klauseln, laut derer nicht über das Gehalt gesprochen werden darf.




smb/mm

 
  

Video: Brookies: Die geniale Mischung aus Brownies und Cookies

  • Brookies: Die geniale Mischung aus Brownies und Cookies
  • Gebackene Käse-Happen: Das beste Rezept für die nächste Party!

Veröffentlicht von Shila Meyer Behjat
am 25/03/2011
Die Lesernote:3.7/5 
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 14/12/2017
News Living
Praktische Tipps
Video
Last Minute: 13 Bücher für jeden auf eurer Weihnachtsliste!
Der große Holiday-Report: Die schönsten Weihnachtstrends 2017!
Nie wieder schlechte Bilder! Mit diesen 8 Tipps werden eure Familienfotos perfekt
So vielseitig ist Jamaika: 5 brandheiße Reisetipps für euren Urlaub
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
Rezept für Schokomuffins mit flüssigem Kern aus weißer Schokolade
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil