Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Achtung! Diese Lebensmittel bringen uns um den Schlaf
Schüttel deinen Speck! Mit Powerplate zur Traumfigur?
Leben mit HIV: "Das Laufen hat mir Kraft gegeben"
10 einfache Diät-Regeln: Jetzt nehmen auch Sie ab!
Zwei Stars, ein Geburtsjahr: Wer hat sich besser gehalten?
Debatte

Häusliche Gewalt

  

Häusliche Gewalt: Wissen Sie, warum die Nachbarin schreit?  - Häusliche Gewalt
Häusliche Gewalt: Wissen Sie, warum die Nachbarin schreit?
Häusliche Gewalt geht uns nicht mehr aus dem Kopf, seit wir unsere große Umfrage zum Thema Gewalt auf goFeminin.de gemacht haben. Darin gab ein Viertel unserer Leserinnen an, in ihrer Beziehung Gewalt zu erfahren. Sie bestätigen damit auf traurige Weise die Statistik: Häusliche Gewalt widerfährt jeder Vierten in Deutschland. Anlass genug für uns, das Thema nochmals aufzugreifen.

Häusliche Gewalt ist ein Problem, das wir einfach nicht in den Griff zu bekommen scheinen. Immer wieder gibt es neue Zahlen dazu - und immer wieder heißt es: kaum eine Verbesserung.

In Deutschland ist häusliche Gewalt ein Tabu

Häusliche Gewalt kann psychisch oder physisch sein: Schlagen, treten, stossen, schubsen, aber auch beschimpfen, beleidigen und erniedrigen gehören dazu. Und Sex mit Gewalt zu erzwingen, ist in deutschen Schlafzimmern keine Seltenheit (so auch das Ergebnis unserer Umfrage zu Gewalt). Meistens bekommt es keiner mit, weil es eben häuslich, das heißt in den eignen vier Wänden stattfindet. Und weil wir uns einfach nicht genügend um einander kümmern: Oder wissen Sie, warum Ihre Nachbarin so schreit?

In Deutschland hat es das Thema häusliche Gewalt vor allem deshalb so schwer, weil es ein Tabu ist: Frauen verdrehen die Augen, wenn man davon spricht. Männer winken ab. Die, die tatsächlich betroffen sind, machen vermutlich gute Miene zum bösen Spiel. Wer will schon als Opfer gelten, wenn häusliche Gewalt so ein Anti-Thema ist? Aber: Das Ergebnis unserer Umfrage straft dieses gesellschaftliche Tabu Lügen!

Gegen häusliche Gewalt - Reden Sie!

In einem leidenschaftlichen Appell ruft Josephin von Spiegel, Vorsitzende der SkF-Stiftung Agnes Neuhaus und Leiterin der Online-Beratung für häusliche Gewalt, dazu auf, der Wahrheit endlich ins Gesicht zu sehen: Jede vierte Frau wird in Deutschland in ihrer Beziehung geschlagen, getreten, beleidigt oder misshandelt. Theoretisch kennen wir damit alle mindestens eine, der dies tagtäglich passiert.

Der einzige Weg, diesen Frauen zu helfen, ist hinzusehen und darüber zu reden. Josephin von Spiegel macht einen Anfang. Lesen Sie - und machen Sie mit!




smb

 
  

Video: Geniale DIY-Idee: Diese Käsehäppchen sind DER Hingucker auf jedem Halloween-Buffet!

  • Geniale DIY-Idee: Diese Käsehäppchen sind DER Hingucker auf jedem Halloween-Buffet!
  • Bananen-Mandelbutter Bites: Der gesunde Snack, der auf der Zunge zergeht

Veröffentlicht von Shila Meyer Behjat
am 04/12/2010
Die Lesernote:2/5 
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 08/12/2016
News Living
Praktische Tipps
Video
Freak Shakes: So verrückt ist der neue Food-Trend mit den Monster Milkshakes
Darüber freut er sich WIRKLICH: Die besten Geschenkideen für Männer zu Weihnachten
Zauberhaft! Die schönsten Geschenke für "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel"-Fans
Einfach & schnell: Zauberhafte DIY-Dekoideen für Weihnachten
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
Wie bei Oma: Das beste Rezept für perfekte Zimtsterne
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil