Home / Living / Wohnen & Lifestyle / Clever und genial: Die 10 besten Haushalts­tipps, die dein Leben leichter machen!

Living

Clever und genial: Die 10 besten Haushalts­tipps, die dein Leben leichter machen!

Esther Tomberg
von Esther Tomberg Veröffentlicht am 4. Februar 2017
667 mal geteilt

Jetzt sagen wir fiesen Flecken den Kampf an - ganz ohne stundenlanges Schrubben!

Leider sieht unser Putzalltag oft so aus: In unserem Putzschrank stapeln sich die teuersten Mittel, um Kalk und Schmutz auf den Leib zu rücken. So richtig gelingen will uns das allerdings in den wenigsten Fällen. Die Kacheln bleiben stumpf statt glänzend und die Flecken sind nach der Wäsche immer noch zu sehen.

Clever & genial: Die 10 besten Haushaltstipps, die unsere Mütter empfehlen © iStock

Da hilft meist nur eins: Der Griff zum Telefon und die Nummer von Mama wählen. Denn die hat so einige Haushaltstipps auf Lager, was man gegen Schmutz & Co. tun kann. Wir verraten euch die Top 10 der besten Tricks im Haushalt.

1. Haushaltstipp: Fliesen richtig entkalken

Sieht nicht schön aus und fühlt sich auch nicht so an: verkalkte Fliesen. Wer neu in eine Wohnung zieht oder, wer mal wieder einen Großputz plant, der hat sich mit Sicherheit schon mal gefragt, wie er den Kalk von den Fliesen bekommt, ohne gleich zur Chemiekeule greifen zu müssen.

Unser Tipp: Mischt, je nach Bedarf, mehrere Becher Buttermilch mit etwas Essig und Salz. Verteilt die Masse dann mit einem Küchentuch oder Lappen auf den Fliesen und lasst sie einige Minuten lang einwirken. Danach einfach mit lauwarmem Wasser abspülen. Die Fliesen sind nicht nur kalkfrei, sondern glänzen auch wieder schön.

2. Haushaltstipp: Backofen reinigen

Das kennt (fast) jeder: Fertigpizzen, Aufläufe und Fleischbrataktionen haben den Backofen derart verschmutzt, dass er gar nicht mehr sauber zu bekommen ist. Jedenfalls nicht mit dem normalen Arsenal an Putzmitteln, die wir so im Schrank haben. Und auch der Backofen-Reinigungsschaum bringt's irgendwie nicht wirklich.

Unser Tipp: Kauft ein Stück Schmierseife (gibt's im Drogeriemarkt) und legt es in eine feuerfeste Schüssel. Eine Stunde bei 100 Grad im Backofen stehen lassen. Danach den Ofen ausschalten, ein wenig abkühlen lassen und mit einem Tuch auswischen. Die Verschmutzungen sind jetzt schön angeweicht und lassen sich gut entfernen.

3. Haushaltstipp: Tierhaare entfernen

Katzen und Hunde sind süß, keine Frage. Aber sie hinterlassen auch jede Menge Haare auf Teppichen, Sofas und Sesseln. Und das nervt! Das Problem: Textilbürsten erwischen nicht alle Haare und pro Möbel eine ganze Kleberolle zu verbrauchen, muss auch nicht sein.

Unser Tipp: Hört sich merkwürdig an, funktioniert aber: Streicht mit einer feuchten Hand über die Polster. Im Nu sammeln sich an dieser die Härchen und rollen sich zu praktischen, kleinen Knäulen zusammen. Einfach, aber sehr effektiv!

4. Haushaltstipp: Make-up aus Kleidung entfernen

Gerade noch das Make-up aufgefrischt und schon ist es passiert: Die schöne weiße Bluse hat einen hässlichen Make-up-Fleck, den ihr so einfach nicht wieder herausbekommt. Oder doch?

Unser Tipp: Nehmt eine Scheibe Toastbrot und reibt damit über den Fleck. Das hört sich merkwürdig an, funktioniert aber. Zwar verschwindet der Fleck nicht ganz, aber immerhin ist er am Ende kaum noch sichtbar. Das ist doch schon mal etwas!

5. Haushaltstipp: Wachsflecken aus Schuhen entfernen

Besonders im Winter macht es Sinn, Schuhe zu wachsen, damit das Leder schön geschmeidig bleibt und durch Wind und Wetter nicht zu trocken wird. Kleines Problem: Manche Wachse hinterlassen auf dem Leder einen unschönen weißen Film oder sogar Flecken. Dadurch wirkt die Oberfläche stumpf statt glänzend.

Clever & genial: Die 10 besten Haushaltstipps, die unsere Mütter empfehlen © iStock

Unser Tipp: Stülpt einen Schuh über die Hand und föhnt ihn vorsichtig warm. Auf diese Weise bringt ihr das Wachs zum Schmelzen. Danach könnt ihr es mit einem Lappen auf dem Schuh verreiben, der so wieder toll glänzen wird!

6. Haushaltstipp: Urinablagerungen aus Toilette entfernen

Da kann man schrubben, wie man will: Urinablagerungen sind wirklich fies und schwer aus der Toilette wieder herauszubekommen. Die einen schwören auf Spezialreiniger, andere auf Essig. Wenn das alles bisher bei euch nicht funktioniert hat, probiert doch mal diesen Tipp aus.

Unser Tipp: Holt die Cola aus dem Kühlschrank. Kein Witz! Schüttet eine Flasche Cola ringsum in euer WC und lasst sie über Nacht einwirken. Am nächsten Tag wegspülen und mit der Klobürste ein wenig nachschrubben.

7. Haushaltstipp: Urin aus der Matratze entfernen

Dass kleine Kinder nachts ins Bett machen, kann passieren. Das ist natürlich nicht schön, aber wenn ihr zügig handelt, auch kein Drama.

Unser Tipp: Ist das Malheur noch frisch, streut am besten eine dicke Schicht feines Speisesalz auf den Fleck. Wartet ab, bis sich das Salz vollgesogen hat. Saugt es dann mit einer schmalen Staubsaugerdüse ab. Wenn der Fleck dann noch nicht ganz verschwunden ist, wiederholt die Prozedur. Es kann sein, dass der Fleckenrand noch zu sehen ist - aber zumindest bekommt ihr so die meiste Flüssigkeit aus der Matratze.

8. Haushaltstipp: Brandflecken entfernen


Funkenflug beim Auspusten von Kerzen oder runtergefallene Asche: Brandflecken im Teppich oder in einer Tischdecke sehen wirklich unschön aus. Wenn es sich aber tatsächlich nur um Flecken handelt und noch kein Loch entstanden ist, gibt es ein einfaches Mittel.

Unser Tipp: Wischt die Asche mit einem trockenen Tuch von dem Fleck. Halbiert dann eine Zwiebel und legt sie auf die betroffene Stelle. Reibt die Zwiebel ein wenig auf der Stelle, so dass etwas von ihrem Saft entweicht. Lasst die Zwiebelhälfte dann auf dem Fleck so lange liegen, bis er verschwunden ist.

9. Haushaltstipp: Blut aus Kleidung entfernen

Blutflecken in Kleidung sind unter Umständen nicht nur ganz schön peinlich, sondern nach Meinung vieler auch nie wieder aus der Kleidung herauszubekommen. Aber es gibt einen ganz tollen Trick!

Unser Tipp: Schnappt euch eine große Rolle weißes Nähgarn und wickelt ein gutes Stück von dem Faden ab. Knüllt den Faden zusammen. Feuchtet das Knäuel mit etwas Speichel an und reibt es auf dem Fleck. Klappt tatsächlich!

Noch mehr Tipps zur schnelle Fleckenentfernung findet ihr hier!

10. Haushaltstipp: Klobürste reinigen

Ganz schön eklig: eine Klobürste reinigen. Aber das borstige Ding einfach in seinem Behälter vor sich hingammeln zu lassen, ist auch keine Alternative. Was also tun? In der Badewanne abbrausen? Abschütteln? Igitt!

Unser Tipp: Entweder reinigt ihr die Bürste beim nächsten Kloputz direkt mit, indem ihr sie in die Toilette stellt, in die ihr vorher den Reiniger gegeben habt. Kurz einwirken lassen und dann beim Schrubben und Bürsten mitreinigen. Oder ihr legt einen Gebissreiniger-Tab mit etwas Wasser in den Klobürsten-Halter und lasst sie darin über Nacht einweichen. So löst sich der Schmutz und ihr könnt ihn ganz einfach abspülen, indem ihr die Bürste beim Abziehen in die Toilette halten.

von Esther Tomberg 667 mal geteilt
Von Akropolis bis Zeus: Die besten Reisetipps für Athen!

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam