Home / Living / Wohnen & Lifestyle / Pimp my bedroom! 7 geniale Alternativen zum Normalo-Nachttisch

© houzz.de
Living

Pimp my bedroom! 7 geniale Alternativen zum Normalo-Nachttisch

Inga Back
von Inga Back Veröffentlicht am 31. August 2017
247 mal geteilt

Platz für ein Nachtschränkchen ist in der kleinsten Hütte. Wir zeigen kreativen Nachttisch-Ideen fürs Mini-Schlafzimmer.

Nicht jedes Schlafzimmer ist großzügig geschnitten. Gerade in Stadtwohnungen sind Schlafzimmer oft so winzig, dass gerade einmal ein Bett hineinpasst. Doch wohin dann mit Lektüre, Leselicht und Wecker? Wir haben sieben Ideen, wie ihr trotz kleinem Schlafzimmer einen Nachttisch unterbringen könnt. Sogar ein schwebendes Exemplar ist dabei.


Findet mehr Ideen für Schlafzimmer

1. Brett seitlich an der Wand anbringen

Ist zwischen Bett und Wand nur ein Spalt Platz, heißt das nicht, dass ihr auf eine Ablage verzichten müsst. Ein schmales Brett passt in die Lücke (auch wenn die Blumenvase darauf etwas wagemutig wirkt, reicht es durchaus für Lesebrille, Wecker und Co.). Und etwas höher angebracht ist unter einem (maßgefertigten) Regal noch Platz für eine hängende Leuchte. Ansonsten ist es in kleinen Schlafzimmern oft am besten, wenn man die Nachttischleuchte direkt an der Wand anbringt und die schmale Ablage dann für die Lieblingslektüre nutzt.

2. Regal an der Tür anschrauben

Steht das Bett neben einer Tür, kann man natürlich keinen Nachttisch davorstellen. Dranhängen aber schon! In diesem winzigen Schlafzimmer wurde ein kleines Regalbrett einfach an eine selten genutzte Tür geschraubt. So können Wecker, Buch und Co. praktisch aufbewahrt werden, ohne Platz am Boden in Anspruch zu nehmen. Nur zu schwungvoll sollte die Tür nicht zugeknallt werden! Unter den dekorativen Korb hat die Hausbesitzerin übrigens Rollen montiert, damit er noch leichter aus dem Weg geschoben werden kann.

Die Nachttischleuchte ist auch hier wieder an der Wand angebracht. Eine Alternative zu Wandleuchten sind Klemmleuchten, die man an einem Regalbord oder Betthaupt befestigen kann – oder Hängeleuchten, die einfach etwas tiefer pendeln!

Mehr Ideen für Lampen im Schlafzimmer

3. Schwebender Nachttisch

Kein Quadratmeter mehr frei am Boden? Dann hängt euren Nachttisch doch einfach auf! In diesem kleinen Schlafzimmer wurden zwei umgedrehte Tabletts an Seilen an die Decke gehängt. So nutzt man die Höhe des Raumes aus und hat alles schnell zur Hand. Aber Vorsicht mit der Seilaufhängung, wenn ihr eher der schwungvolle Typ seid! Statt der Seile könnte man auch ein festes Gestänge an der Decke montieren.

Mehr Einrichtungsideen fürs Kinderzimmer

4. Nachttisch am Betthaupt

Wer vor dem Schlafengehen gerne noch ein paar Seiten liest, kann in ein maßgefertigtes Kopfteil Regale integrieren. So spart man sich Extra-Schränkchen im kleinen Raum. Außerdem wirkt das Schlafzimmer so gleich aufgeräumter und großzügiger.

5. Einen niedrigen Nachttisch halb unters Bett schieben

In diesem Schlafzimmer einer coolen Männerbude wurde eine niedrige Baumscheibe zum Nachttisch umfunktioniert. Da sie recht flach ist, kann sie zur Hälfte unters Bett geschoben werden und nimmt damit nicht zu viel Platz ein. Funktioniert natürlich auch mit anderen flachen Ablageflächen, wie einer alten Weinkiste oder einem Koffer, die auch noch versteckten Stauraum bieten. Voraussetzung ist ein Bettgestell mit der entsprechenden Höhe.

6. Wandnische als Nachttisch nutzen

Nischen sind vor allem in Mini-Räumen praktisch, da man in ihnen Kleinkram gut und hübsch aufbewahren kann. In diesem Schlafzimmer auf einem Londoner Hausboot wird eine Nische in der Holzverkleidung für Bücher und Betthupferl genutzt.

7. Regale überm Bett als Nachttisch

Den Platz überm Bett kann man auch mit Regalen ausstatten. Für Bücher, Handy oder die Wasserflasche greift man dazu dann einfach nach oben statt zur Seite. Ist das Bett zudem in eine kleine Nische geschoben, wie in diesem Schlafzimmer, spart man doppelt Platz. Die Regale überm Bett sollten allerdings so hoch hängen, dass man sich nicht gleich beim Aufwachen den Kopf daran stößt.

Findet hier tolle Bücherregale

Dieser Artikel wurde zuerst veröffentlicht auf Houzz.

von Inga Back 247 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen