Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Mogel-Beauty: Diese Produkte tricksen uns schön
Fruchtige Verführung: Kuchen und Törtchen mit Obst
Aktfotos: Stilvolle Inszenierung des eigenen Körpers
Test: Fallen Sie immer wieder auf Scheißkerle rein?
Test: Sind Sie eine gute Freundin?
Immer das Gleiche
Retro: Warum wir auf Chucks und Polaroids stehen

Retro: Wie Krisenzeiten uns nostalgisch machen

 


Fünfziger waren schon in den Siebzigern in: 'Grease' feiert die Fifties, wurde aber 1978 gedreht. © Sipa - Retro: Wie Krisenzeiten uns nostalgisch machen
Fünfziger waren schon in den Siebzigern in: 'Grease' feiert die Fifties, wurde aber 1978 gedreht. © Sipa
Ja, meinen Studien, die belegen, dass Menschen gerade dann in alten Erinnerungen schwelgen, wenn sie sich allein fühlen oder traurig sind. Und in den vom Kalten Krieg gebeutelten Siebziger Jahren gab es tatsächlich Untersuchungen, die zeigten, dass Menschen gerade in dieser Krisenzeit zu Retro-Trends neigten. Sie nähten selbst, strickten selbst, legten ihr eigenes Gemüse an, bauten Häuser. Ein Trend, der übrigens auch heute zu beobachten ist: Urban-Gardening in New York, Strick-Events in Berliner Szenevierteln.

Einen ähnlichen Zusammenhang im modischen Sinne sieht auch Gerd Müller-Thomkins, Geschäftsführer des Deuschen Modeinstituts. Das aktuelle Retro-Accessoire schlecht hin, die Nerd-Brille, ist für ihn dafür das beste Beispiel: „Die Nerdbrille kommt aus den Fünfziger Jahren, der Zeit des Wirtschaftswunders“, sagt er. „Der heutige Hipster wünscht sich die damalige Sicherheit zurück.“ Claudia Preis sieht das anders. Man kann diese Parallelen ziehen, sagt sie, „doch auf der anderen Seite ist Deutschland heute so sicher und voller Wohlstand wie nie zuvor. Deutschland ging es nie besser.“

Charlie's Angels, Stirb Langsam, James Bond
Außerdem sei der Retrotrend nichts Neues. „Die Fünfziger zum Beispiel erlebten schon in den Siebzigern ihr Revival“, weiß Preis. „Der Film 'Grease' feiert die Fünfziger Jahre, wurde aber 1978 gedreht.“ Oder die Serie 'Happy Days', sie spielt in den Fünfzigern, wurde aber in den frühen Achtzigern gedreht, als längst Heavy Metal und Neonfarben an der Tagesordnung waren.

Und doch treibt die Kulturjournalisten schon seit längerem eine Angst um: Kulturverfall durch Retro-Mania. 'Stirb Langsam', 'Terminator', 'Bourne Identität', in den Kinos sind nur noch Fortsetzungen von einstigen Blockbustern zu sehen. Die Kultserie 'Charlie's Angels' feierte in den Nuller Jahren an den Kinokassen Revival, nun ist in den USA eine 'Charlie's Angels'-Serie gestartet. Sängerinnen wie Adele, Amy Winehouse, Lana Del Rey covern den Sound von damals. Und sogar der Filmklassiker aus den Siebzigern, 'Star Wars', soll neu aufgelegt werden. Harrison Ford inklusive. Eine Entwicklung, die nur noch Kopien von Kopien hervorbringt?




  
  

Video: Wie bei Oma: Das beste Rezept für perfekte Zimtsterne

  • Wie bei Oma: Das beste Rezept für perfekte Zimtsterne
  • Lecker und cremig: So einfach könnt ihr Frozen Yogurt selber machen!

Veröffentlicht von der Living-Redaktion
am 09/11/2012
Die Lesernote:4/5 
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 11/12/2016
News Living
Praktische Tipps
Video
Zeit für Selbstgemachtes: 5 leckere Geschenke aus dem Thermomix
Freak Shakes: So verrückt ist der neue Food-Trend mit den Monster Milkshakes
Darüber freut er sich WIRKLICH: Die besten Geschenkideen für Männer zu Weihnachten
Zauberhaft! Die schönsten Geschenke für "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel"-Fans
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
Süße Mince Pies: Dieses britische Weihnachts-Rezept musst du probieren!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil