Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Maniküre: Die fünf Must-haves für schöne Nägel
Damenbart entfernen: die besten Methoden
Wodka-Cocktails: Rezepte, die Lust auf Sommer machen!
So schön mit Babybauch! Die Looks von Herzogin Kate
Für immer rosarot: Das Geheimnis glücklicher Paare

Strauss-Kahn: Tiefer Fall eines mächtigen Mannes

Dominique Strauss-Kahn wurde am 15. Mai in New York verhaftet. © Sipa - Strauss-Kahn: Tiefer Fall eines mächtigen Mannes
Dominique Strauss-Kahn wurde am 15. Mai in New York verhaftet. © Sipa
Eigentlich sollte Dominique Strauss-Kahn (62), bis vor Kurzem Chef des Internationalen Währungsfonds, dieser Tage den Euro retten. Doch statt von Termin zu Termin zu jetten, um den bankrotten Griechen ein Rettungspaket zu schnüren, spielt der Franzose die Hauptrolle in einem der größten Sex-Skandale der letzten Jahre.

Strauss-Kahn ist der versuchten Vergewaltigung, sexuellen Belästigung und Freiheitsberaubung angeklagt. Er soll sich Mitte Mai in einem New Yorker Luxushotel an einem Zimmermädchen vergangen haben. Die 32-Jährige behauptet, von Strauss-Kahn am Verlassen seiner Hotelsuite gehindert worden zu sein. Er habe ihr gegen ihren Willen an die Brust und in den Schritt gefasst und sie zum Oralverkehr genötigt. Als sie sich wehrte, habe er wütend gefragt, ob sie denn nicht wisse, wer er sei. Nur mit Glück habe sie sich befreien können.

"Persönlicher Alptraum"
Strauss-Kahn, der mittlerweile von seinem Posten als IWF-Chef zurückgetreten ist, wies bis zuletzt alle Vorwürfe von sich. Die Angelegenheit sei ein „persönlicher Alptraum“. Nach mehrtägigem Aufenthalt auf der Gefängnisinsel Rikers Island wartet der Ex-Banker nun unter strengem Hausarrest in New York auf seinen Prozess. Um zu verhindern, dass der Franzose in seine Heimat Frankreich flieht (Frankreich hat kein Auslieferungsabkommen mit den USA), wird sein Appartment von Sicherheitskräften bewacht. Strauss-Kahn muss eine Fußfessel tragen, sein Reisepass wurde einbehalten.

Unterdessen werden immer neue Details über den Fall bekannt: Wie Medien berichten, soll die DNA des Angeklagten mit Spermaspuren an der Kleidung des mutmaßlichen Opfers übereinstimmen. Doch selbst wenn sich damit ein sexueller Akt zwischen Strauss-Kahn und der jungen Frau bestätigt - einen Beweis für eine Vergewaltigung liefert das nicht.

Kein unbeschriebenes Blatt
Den Ruf eines zweifelhaften Frauenhelds hat Strauss-Kahn nicht erst seit der Zimmermädchen-Affäre. Schon 2008 wurde gegen ihn wegen der sexuellen Beziehung zu einer ihm unterstellten Mitarbeiterin beim IWF ermittelt. Damals sprach er öffentlich von einer „schweren Fehleinschätzung“ seinerseits und bedauerte sein Verhalten wortreich. Die Frau verließ den IWF, die Sache wurde eingestellt.

Dieses Mal kann sich der Super-Banker nicht so eben aus der Affäre reden. Während die Welt fleissig über Schuld und Unschuld, über Kavaliersdelikte im Allgemeinen und die Arroganz der Macht im Besonderen debattiert und erste Verschwörungstheorien entwirft (was ist jetzt eigentlich mit den Griechen?), liegt die Faszination in Wahrheit doch woanders: In der Demontierung eines mächtigen Mannes, der zu lange glaubte, immun zu sein gegen die Moralprinzipien der ganz normalen Welt. Und in der Faszination, die dieses Schauspiel in der ganz normalen Welt auslöst.


Strauss-Kahn ist in dritter Ehe mit der ehemaligen TV-Journalistin Anne Sinclair verheiratet. Der nächste Gerichtstermin ist am 6. Juni.




  

Video: Zuckersüß: So machst du bunte Swirl Cookies, die allen den Kopf verdrehen!

  • Zuckersüß: So machst du bunte Swirl Cookies, die allen den Kopf verdrehen!
  • Shake it! 'Sex on the Beach'-Cocktail ganz leicht selber machen

Veröffentlicht von der Living-Redaktion
am 25/05/2011
Die Lesernote:5/5 
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 06/12/2016
News Living
Praktische Tipps
Video
Darüber freut er sich WIRKLICH: Die besten Geschenkideen für Männer zu Weihnachten
Zauberhaft! Die schönsten Geschenke für "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel"-Fans
Einfach & schnell: Zauberhafte DIY-Dekoideen für Weihnachten
DIE wollen wir sofort wegsnacken: Saftige Kürbis Cake Pops zum Nachbacken
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
Wie bei Oma: Das beste Rezept für perfekte Zimtsterne
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil