Rosinenbrot & rote Unterwäsche - Silvester­bräuche aus aller Welt
  
Silvesterbräuche in Brasilien

Silvesterbräuche in Brasilien


Ganz in Weiß präsentieren sich die Brasilianer in der Silvesternacht. Denn die Farbe Weiß steht für Reinheit und Frieden. Für Frieden stehen auch die weißen Kerzen, die in den Sand gesteckt werden. Gelbe Kerzen sollen für Geldsegen sorgen und rote für Glück in der Liebe. Diese Farben werden auch bei der Wahl der Unterwäsche aufgegriffen. Weiße soll ein harmonisches Jahr bringen, rote die große Liebe.

In der Silvesternacht gedenken viele Frauen der Meeresgöttin Yemanjá und werfen ihr zu Ehren Blumen ins Meer sowie kleine Schiffchen beladen mit Süßigkeiten und Kerzen. Das stärkt Beziehungen und sorgt für Fruchtbarkeit.

Gegessen wird ein Bohneneintopf 'Feijoada', der wie das deutsche Linsengericht für größeren Wohlstand sorgen soll.


Video: Ein Traum aus Tomaten und Ziegenkäse: Probiere diese leckeren Röllchen!

  • Ein Traum aus Tomaten und Ziegenkäse: Probiere diese leckeren Röllchen!
  • Schoko Brioche Rezept: ein Geheimtipp aus der französischen Küche!
  • Mit Biss: Der gruselige Halloween-Snack aus nur 3 Zutaten!

Veröffentlicht von
am 29/11/2011
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Silvesterbräuche aus aller Welt
Was gibt’s Neues? 23/05/2017
News Living
Praktische Tipps
Video
Hier musst du hin: Die 10 besten Sri Lanka Reisetipps für deinen Urlaub
Eiskalte Erfrischung: 5 geniale Rezepte für deinen neuen Sommerdrink
Let the Sunshine in: Die 10 coolsten Dekoideen für deine Sommerparty
BOX STORIES by gofeminin: DIESE Produkte erwarten dich in der Mai-Box!
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
So unique! DIESE Schätze stecken im Mai in unserer Lifestyle-Box!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil