Goldenes Herz: Diese Stars engagieren sich für die gute Sache
  
Audrey Hepburn
In diesem Artikel

Audrey Hepburn


Weltberühmt wurde sie als Holly Golightly in dem Film 'Frühstück bei Tiffany', doch Audrey Hepburn ruhte sich auf ihrem Ruhm nicht aus. Im Gegenteil, sie nutzte ihre Bekanntheit, um sich für Kinder stark zu machen. Schon in den 50er Jahren unterstützte sie Unicef. Ab 1988 setzte sie sich weltweit als Unicef-Sonderbotschafterin für die Rechte von Kindern ein. Warum? Weil "wir nicht vergessen sollten, dass es Kinder gibt, die weder Frieden noch Spaß kennen", so die Schauspielerin.

Besonders schön: Auch nach ihrem Tod wird in ihrem Namen für die gute Sache gekämpft. Ihre Kinder gründeten den 'Audrey Hepburn Children's Fund', um ihr soziales Engagement fortzuführen. Die Stiftung kümmert sich um die Belange von leidenden und misshandelten Kindern auf der ganzen Welt.


Bild: © SIPA


Video: Perfekt für die Sommer-Party: Spritziger Punsch mit Brombeere und Tequila!

  • Perfekt für die Sommer-Party: Spritziger Punsch mit Brombeere und Tequila!
  • Lust auf Fritten? Kürbispommes mit Guacamole sind die perfekte Alternative!
  • Hier findet ihr das Rezept für das weltbeste Kokos-Gelee mit Früchten!

Veröffentlicht von
am 23/08/2012
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 23/03/2017
News Living
Praktische Tipps
Video
Mut zur Farbe: Bunte Badezimmer sind DER Wohntrend 2017!
5 Tipps für Madrid: Ein unvergessliches Wochenende in Spaniens Hauptstadt!
Geniale Rezepte zum Osterfest: So leicht kochst du ein einfaches Ostermenü
Asia-Flair im Schlafzimmer: So einfach baut ihr eine DIY-Nachttischlampe selber
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
Hier findet ihr das Rezept für das weltbeste Kokos-Gelee mit Früchten!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil