Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Alles gelogen: 5 Irrtümer rund um den flachen Bauch
Teile und herrsche: So delegieren Sie im Job richtig
Wirklich gut für uns? 10 vermeintlich gesunde Lebensmittel
Gute Besserung! Die besten Tipps gegen Durchfall
Sätze, mit denen uns Männer den Shopping-Tag vermiesen
Test: Wie gut ist Ihr Multitasking im Job?

Multitasking-Typ: gestresst und unter Druck

   

 - Multitasking-Typ: gestresst und unter Druck
Ok, Sie wissen es wahrscheinlich selbst schon: Ihre Art des Multitaskings setzt Sie unter Dauer-Stress. Sie brauchen dringend neue Strategien – und zwar schnell! Egal wie sehr Sie es versuchen, Sie nutzen Ihre Zeit nicht richtig und das führt zu stressreichen Tagen – und manchmal auch Nächten.

Atmen Sie erst einmal tief durch und entspannen Sie sich. Ständiger Stress schadet Ihrer Gesundheit und hält Sie außerdem davon ab, Ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Als nächstes müssen Sie sich auf neue Gedanken einlassen, die Ihnen helfen, Ihre Arbeitsbelastung zu verringern.

Dass Sie versuchen, Leistung zu zeigen und Ihre Vorgesetzten zu beeindrucken, ehrt Sie. Dass Sie deshalb aber jede Aufgabe annehmen und sich damit zu viel zumuten, kann schnell dazu führen, dass Sie bei Ihrem Chef einen schlechten Eindruck hinterlassen – also das Gegenteil erreichen.

Job-Coach Sue Belton rät in solchen Situationen: "Konzentrieren Sie sich auf die wichtigsten Aufgaben und strukturieren Sie große Projekte in kleine, machbare Teilaufgaben." Eine To-do-Liste ist ein wertvolles Werkzeug, um Aufgaben zu priorisieren, so die Expertin. Legen Sie aber immer auch ein Zeitfenster für die einzelne Aufgabe fest und halten Sie es ein. Belton rät zu Haftnotizen, um größere Aufgaben zu strukturieren. Haben Sie sie erledigt, werfen Sie den Zettel einfach weg.

Ein weiterer, wichtiger Aspekt von erfolgreichem Multitasking ist es, Grenzen zu setzen. Lassen Sie sich von Kollegen, die Lust auf ein Schwätzchen haben, nicht die Zeit stehlen. Belton findet es völlig in Ordnung, redseeligen Kollegen einfach zu sagen, dass Sie gerade keinen Zeit haben. "Vereinbaren Sie mit ihnen einfach einen späteren Zeitpunkt und kommen Sie dann auf ihr Anliegen zurück." Beantworten Sie auch nicht sofort jeden Telefonanruf und kontrollieren Sie Ihre E-Mails nicht andauernd, sondern nur zu festen Zeiten.

Unterteilen Sie Ihren Arbeitstag in Zeiteinheiten und nehmen Sie, wenn irgend möglich, keine Zusatzaufgaben an. Das gibt Ihnen das Gefühl, die Dinge im Job unter Kontrolle zu haben. Scheuen Sie sich auch nicht davor, zu delegieren. Sie müssen nicht alles alleine schaffen. Aufgaben (rechtzeitig!) abzugeben, zeugt nicht von Schwäche, sondern von Selbstorganisation.






  
 


Fragen:

Profile: Multitasking-Typ: gestresst und unter Druck

Video: Farbenfroh, gesund und lecker: So zaubert ihr einen Rainbow-Smoothie!

  • Farbenfroh, gesund und lecker: So zaubert ihr einen Rainbow-Smoothie!
  • SO einfach und SO lecker! Das ultimative Rezept für Zucchini-Quiche

Veröffentlicht von
am 07/11/2013
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 23/03/2017
News Living
Praktische Tipps
Video
Mut zur Farbe: Bunte Badezimmer sind DER Wohntrend 2017!
5 Tipps für Madrid: Ein unvergessliches Wochenende in Spaniens Hauptstadt!
Geniale Rezepte zum Osterfest: So leicht kochst du ein einfaches Ostermenü
Asia-Flair im Schlafzimmer: So einfach baut ihr eine DIY-Nachttischlampe selber
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
Himmlisch leckeres Rezept: Schoko-Cookies mit flüssigem Karamell-Kern
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil