Sahelzone: 1,5 Millionen Kindern droht der Hungertod

UNESCO-Sonderbotschafterin Ute Ohoven als erste Europäerin in den Flüchtlingslagern der Sahelzone

Die Region West Sahel ist von einer Hungersnot bestroffen. 15 Millionen Menschen haben nicht genügend zu essen; insbesondere für Kinder sind die Folgen fatal. Gemäß Schätzungen sind in den kommenden Monaten 1,5 Millionen Kinder von lebensgefährlicher Mangelernährung bedroht

UNESCO-Sonderbotschafterin Dr. Ute-Henriette Ohoven ist gestern, 4. April 2012, mit tief erschütternden Eindrücken aus der Sahelzone zurückgekehrt. Bei 50°C begleiteten sie nur Hunger, Leid und Tod. Die Flüchtlinge haben kein Wasser, keine Nahrungsmittel, Mütter können ihre Säuglinge nicht stillen, da sie keine Muttermilch mehr haben. Alte Menschen sterben bei sengender Hitze in den dürftigen Zelten. „Um eine Katastrophe mit Ausmaßen wie am Horn von Afrika zu verhindern, muss sofort gehandelt werden. Erste Notnahrungsmittel hat die Stiftung UNESCO bereits verteilt. Doch um ein Massensterben zu verhindern, müssen wir umgehend reagieren. Jede Stunde kostet Menschenleben", betont Ohoven.
_________________________________________________________________

Die Stiftung UNESCO hat ab heute, 5. April 2012, eine SMS-Hotline freigeschaltet, um für schnelle Hilfe zu sorgen. SMS mit dem Kennwort "future" an die Nummer 81190 senden und die Aktion automatisch mit 1 Euro unterstützen!_________________________________________________________________

Die Gründe für die dramatische Situation in der Sahelzone sind politische Instabilität, Dürreperioden, daraus resultierende Missernten und steigende Lebensmittelpreise. Um zeitnah und unbürokratisch helfen zu können und somit Tausende von Leben zu retten, hat die Stiftung UNESCO eine SMS-Hotline eingerichtet. Mit dem Senden des Kennwortes an die angegebene Nummer wird die Nothilfe der UNESCO automatisch mit 1 Euro unterstützt. (Es fallen die SMS-Transportkosten von 17 Cent des Netzbetreibers an. Der Rest fließt direkt an die notleidenden Menschen nach Westafrika).

Informationen über die aktuelle Lage in Westafrika und die Hilfsmaßnahmen der Stiftung UNESCO erhalten Sie auf der Homepage der Stiftung UNESCO – Bildung für Kinder in Not: www.unesco-kinder.de
 



Veröffentlicht am 05/04/2012

Was gibt’s Neues? 27/09/2016
News Living
Praktische Tipps
Video
Alles außer gewöhnlich: 3 Rezepte für süße Kuchen mit Gemüse
O'zapft is! 4 herzhafte und süße Wiesn-Schmankerl für dahoam
Leichte Küche: 3 leckere Low carb Thermomix Rezepte zum Genießen
Jetzt wird's bunt! Diese 4 Rezepte für süße Swirl Cookies müsst ihr testen
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
Burritos: So machst du das beliebte mexikanische Fingerfood ganz einfach nach!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil