Home / Fit & Gesund / Diät & Ernährung / Joggen & Krafttraining: Mit dieser Erfolgskombi hat Adrienne 2 Kleidergrößen abgenommen!

© Instagram / idaeichel
Fit & Gesund

Joggen & Krafttraining: Mit dieser Erfolgskombi hat Adrienne 2 Kleidergrößen abgenommen!

von Diane Buckstegge Veröffentlicht am 13. April 2016
189 mal geteilt

"Schmeißt die Waage weg und hungert nicht!" ist Adriennes Tipp für alle, die endlich abnehmen wollen.

"Ich war eigentlich immer schlank und hatte Normalgewicht. Bei einer Größe von 1,65 Metern wog ich um die 60 kg", sagt Adrienne. Fertiggerichte, Frustessen und zu viel Alkohol führen jedoch dazu, dass sie schleichend zunimmt. Als sie sich nach langer Zeit wieder auf die Waage stellt, wiegt sie plötzlich 80 kg. "Ich habe natürlich gemerkt, dass ich ein bisschen zugenommen habe", sagt sie. "Aber damit hätte ich echt nicht gerechnet." Immerhin: Der Schock ist heilsam für die damals 22-Jährige. Sie beschließt ihr Leben umzukrempeln und sagt den überflüssigen Pfunden den Kampf an.

5 x pro Woche Sport

"Die letzten Jahre hatte ich kaum Sport gemacht", sagt Adrienne. "Am Tag nach dem Waage-Debakel bin ich das erste Mal seit Ewigkeiten joggen gegangen und war nach nur zwei Kilometern völlig fertig." Doch davon lässt sie sich nicht unterkriegen. Sie verlegt das Sportprogramm einfach auf den Crosstrainer im Fitnessstudio - dort hält sie eine ganze Stunde durch. Nachdem der Anfang gemacht ist, geht sie bis zu fünf Mal pro Woche zum Sport und merkt schnell, dass die ersten Pfunde verschwinden. Und nicht nur das: Sie fühlt sich fitter und merkt, dass die Kondition immer besser wird.

Da Adrienne das Workout auf dem Crosstrainer schnell zu langweilig wird, probiert sie neue Workouts aus. "Sport muss Spaß machen, wenn man sein Training durchziehen will. Ich hab deswegen so viele neue Kurse wie möglich ausprobiert. Mittlerweile gehe ich zwei Mal pro Woche Joggen und mache vier Mal Krafttraining."

Adrienne nachher © Instagram / idaeichel

Ernährungsumstellung statt Crash-Diät

"Da ich für mein Leben gern esse, kommen Crash-Diäten und Hungern für mich nicht in Frage. Ich muss nach dem Essen satt und zufrieden sein", so Adrienne. Nach dem Schockerlebnis auf der Waage schaut sie sich ihr Essverhalten genau an und stellt fest: Fertiggerichte und das ein oder andere Glas Wein sind ganz schöne Kalorienbomben. Sie beschließt ihre Ernährung umzustellen, frisch zu kochen und Alkohol größtenteils zu meiden.

Morgens gibt es bei ihr wahlweise Roggenbrot oder Müsli mit Haferflocken. Mittags kocht sie frisch und kombiniert eine große Portion Gemüse mit Fleisch oder Fisch sowie Nudeln, Reis oder Kartoffeln. Abends isst sie oft Salat oder eine Suppe. Hat sie zwischendurch Hunger, greift sie zu Obst, Gemüsesticks, Quark oder einem gekochten Ei. Und wenn sie Lust auf ein Stück Schokolade hat, isst sie das. "Da ich regelmäßig und ausgewogen esse, habe ich nur selten Heißhunger. Aber wenn, dann greif ich auch zu. Ich verbiete mir keine Lebensmittel. Selbst Fertiggerichte sind ab und an erlaubt."

Mit dieser Strategie nimmt Adrienne nach und nach ab. Ein Jahr nach dem Erlebnis auf der Waage trägt sie zwei Kleidergrößen weniger und fühlt sich deutlich wohler. Wie viel sie abgenommen hat, weiß sie allerdings nicht. "Die Waage habe ich aus meinem Leben verbannt. Viel wichtiger als die Zahl ist für mich, dass ich mich in meiner Haut wohl fühle. Außerdem: Muskeln wiegen mehr als Fett. Und Muskeln habe ich durch mein Krafttraining eindeutig aufgebaut. Ich bin viel fitter, definierter. Und genau das ist wirklich wichtig."

Adrienne vorher und nachher © fitfoodieadrienne.blogspot.de

Adriennes Abnehmtipps

Euch hat Adriennes Abnehmgeschichte inspiriert? Viele Tipps und Rezepte findet ihr auf ihrem Blog "fitfoodieadrienne.blogspot.de" Hier kommen zudem noch ein paar Tipps, die euch helfen:

  • Kocht so oft wie möglich frisch mit gesunden, kalorienarmen Zutaten.
  • Verbietet euch keine Lebensmittel, esst Dickmacher aber selten.
  • Macht einmal pro Woche einen Schummeltag, an dem ihr ein bisschen sündigen könnt.
  • Macht regelmäßig Sport, dadurch verbrennt ihr viele Kalorien und baut Muskelmasse auf.
  • Schmeißt die Waage weg, die stresst euch nur.
  • Esst nicht zu wenig, das führt nur zum Jo-Jo-Effekt.
  • Sucht euch eine Sportart, die euch Spaß macht.
  • Legt einen Plan und eine Routine fest. Geht ihr immer an festen Tagen zum Sport, fällt es leichter.

von Diane Buckstegge 189 mal geteilt