Home / Fit & Gesund / Diät & Ernährung / Die Scarsdale-Diät

Fit & Gesund

Die Scarsdale-Diät

von Linda Chevreuil Veröffentlicht am 16. November 2007

Die Scarsdale-Diät ist nach der amerikanischen Stadt Scarsdale im Bundesstaat New York benannt, wo sie von dem Kardiologen Dr. Hermann Tarnower entwickelt wurde. Die Methode ermöglicht innerhalb von 1-2 Wochen eine Gewichtsabnahme von ungefähr 450g pro Tag unter der Bedingung, dass nur kohlenhydrat- und fettarme aber eiweißreiche Nahrung gegessen wird.

Wie funktioniert die Scarsdale-Diät?
Die Scarsdale-Diät oder "Scarsdale Medical Diet" (SMD) besteht aus einem 14-tägigen Programm. Das Prinzip beruht auf einer sehr niedrigen Kalorienzufuhr (nur 1000 kcal pro Tag) und einer starken Einschränkung der Kohlenhydratversorgung. Die Scarsdale-Diät ist übrigens eine der ersten Abnehmmethoden aus der Gruppe der sogenannten "low carb" Diäten, bei denen die Kohlenhydratzufuhr drastisch reduziert wird. Deshalb kommt 14 Tage lang viel Eiweiß auf den Tisch, insbesondere Fleisch, magerer Fisch und kalorienarmes Gemüse.

Nach diesen 2 Wochen beginnt eine Stabilisierungsphase, in der etwas mehr gegessen werden darf: drei Eier pro Woche, zwei Scheiben Brot pro Tag, Marmelade ohne Zucker, Nüsse und ein Glas Wein pro Tag. Danach wird 15 Tage lang die erste Phase wiederholt, daraufhin folgt wieder eine 14-tägige Stabilisierungphase. Diese Zyklusfolge kann laut dem Erfinder der Diät auf Wunsch lebenslang fortgesetzt werden.

Kalorienzählen ist bei dieser Diät nicht notwendig. Allerdings sind außerhalb
der drei Hauptmahlzeiten (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) keine Zwischensnacks erlaubt, außer eventuell bei Bedarf etwas Rohkost.

Verbotene Lebensmittel
Alle Kohlenhydrate, Zubereitungen mit Fett (Öl, Butter, Sahne...), fast alle Milchprodukte, Fruchtsäfte, Alkohol, gezuckerte Nachspeisen, Schokolade und Wurst.

Erlaubte Lebensmittel
Sellerie, Karotte, Gurke, Tomate, Kopfsalat, Pilze, Rosenkohl, Paprika, Spinat, Brokkoli, Blumenkohl, Kräuter und Gewürze. Zum Anmachen darf Essig eingesetzt werden. Süßstoff wird durch Zucker ersetzt. Nur magere Eiweißquellen (Fisch, Fleisch) sind genehmigt.

Ein typisches Tagesmenü
Frühstück: 1/2 Grapefruit oder eine Frucht der Saison, 1 Scheibe eiweißangereichertes Brot oder 1 Scheibe Vollkornbrot, kein Brotaufstrich, Tee oder Kaffee ohne Zucker.
Mittagessen: ein Hähnchen, beliebig viel Salat, 1 TL Olivenöl, Kaffee oder Tee ohne Zucker, 4 Mal pro Woche eine Frucht
Pausensnack: Karotte oder roher Sellerie
Abendessen: magerer Fisch, beliebig viel kalorienarmes Gemüse, 1 TL Sonnenblumenöl, Kaffee oder Tee ohne Zucker.

Das Ergebnis
Der Gewichtsverlust setzt schnell ein: ca. 4 kg in der ersten Woche, d.h. im Schnitt 450g pro Tag.

Vorteile
Es ist nicht nötig Kalorien zu zählen oder Portionen abzuwiegen. Allerdings muss das vorgeschriebene Programm peinlich genau eingehalten werden. Die extrem reduzierte Kalorienzufuhr garantiert einen schnellen Gewichtsverlust.

Nachteile
Da es sich um ein stark einschränkendes Diätprogramm handelt tritt oft ein starkes Hungergefühl auf.
Der Scarsdale-Diät wird vorgeworfen, dass das verlorene Gewicht nur aus Wasser besteht und sich die mühsam abgehungerten Pfunde nach der Diät schnell wieder zurückmelden.
Wird die Scarsdale-Diät einmalig 14 Tage lang durchführt birgt sie keine gesund-heitlichen Risiken. Bei mehrmaliger Wiederholung kann die Diät allerdings zu Mangelerscheinungen führen.

Sehr wichtig:
Sprechen Sie erst mit einem Arzt bevor Sie die Scarsdale-Diät oder eine andere Schlankheitskur beginnen.

von Linda Chevreuil