Home / Fit & Gesund / Diät & Ernährung / Goldene Milch: Das gesunde Trend-Kurkuma-Getränk direkt aus der Feen-Küche

© iStock
Fit & Gesund

Goldene Milch: Das gesunde Trend-Kurkuma-Getränk direkt aus der Feen-Küche

von Jane Schmitt Veröffentlicht am 6. Oktober 2017
1 003 mal geteilt

Das Ayurveda-Getränk mit dem zauberhaften Namen 'Goldene Milch' schmeckt lecker und ist aufgrund des Kurmkuma auch noch richtig gesund. Was genau goldene Milch ist, mehr über die Wirkung und das passende Golden-Milk-Rezept, findet ihr hier.

Hört man 'Goldene Milch', muss man unweigerlich an Märchen denken, oder? Das Ayurveda-Getränk hat viele Namen: Golden Milk, Kurkuma Latte, Tumeric Latte. Ganz egal, wie man das Zaubergetränk nun nennen mag, wir sind absolut angetan von der cremigen, warmen (Pflanzen-) Milch mit Kurkuma und finden sie einfach genial. Überzeugt euch doch selbst davon und probiert dieses leckere Rezept aus.

Rezept für Goldene Milch

Das braucht ihr:

  • 360 ml leichte Kokosmilch
  • 360 ml ungesüßte Mandelmilch
  • 1 1/2 TL Kurkuma gemahlen
  • 1/4 TL Ingwer gemahlen
  • 1 Zimtstange (oder 1/4 TL Zimt gemahlen)
  • 1 EL (15 g) Kokosöl
  • 1 Prise gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Süßungsmittel der Wahl (z.B. 1 EL Ahornsirup, Kokoszucker oder Stevia nach Geschmack)

Goldene Milch zubereiten:
Gebt alle Zutaten zusammen in einen geeigneten Topf.
Langsam und unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen erhitzen, aber nicht kochen. Gut vier Minuten ziehen lassen.

Den Topf vom Herd nehmen und noch einmal abschmecken.
In zwei Tassen/Gläser füllen und mit der Zimtstange (falls verwendet) dekorieren.
Am besten genießt ihr die goldene Milch frisch und warm. Habt ihr noch Reste übrig, halten sich diese zwei bis drei Tage im Kühlschrank. Die kalte Portion einfach im Topf oder in der Mikrowelle erhitzen und genießen.

Selbstverständlich könnt ihr die die goldene Milch auch mit Kuhmilch zubereiten, wenn euch das lieber ist. Hauptsache ist doch, dass es euch schmeckt!

Wie wirkt Golden Milk?

Ursprünglich aus dem Ayurveda, der traditionellen indischen Heilkunst, hat die goldene Milch auch unsere Breiten erreicht und avanciert gerade zum absoluten Trend-Getränk. Klassisch wird das Getränk mit Pflanzenmilch hergestellt und ist somit vegan, hinzu kommen je nach Geschmack verschiedene Gewürze wie Kardamom und vor allem Kurkuma, was der Milch die ansprechende goldene Farbe verleiht.

Doch nicht nur das, durch die verschiedenen Zutaten entfaltet die Milch eine heilsame Wirkung auf den Körper, sagt zumindest die ayurvedische Lehre. Wissenschaftliche Studien weisen darauf hin, dass der in Kurkuma enthaltene Stoff Curcumin eine positive und teilweise auch heilende Wirkung auf den Körper haben soll.

Positive Wirkung von Goldener Milch auf den Körper

Das Ayurveda verspricht eine ganze Menge positive Eigenschaften, die durch die goldene Milch auf den Körper wirken:

  • Immunsystem: Kurkuma soll entzündungshemmend, schmerzstillend und antiseptisch wirken. Somit wird das Immunsystem gestärkt. Zusätzlich gilt es als Antioxidant und schützt damit unsere Zellen vor freien Radikalen.

  • ​Verdauung: Außerdem wirkt Kurkuma verdauungsfördernd und soll sich zusätzlich positiv auf den gesamten Magen-Darm-Trakt auswirken. Der Stoffwechsel wird angekurbelt, was uns beim Abnehmen hilft und die Verdauung wird wieder in Balance gebracht. So sollen vor allem Menschen, die unter Stoffwechselerkrankungen leiden von der heilenden Wirkung der goldenen Milch profitieren.

  • Herz-Kreislauf-System: Es klingt schon fast absurd, aber Kurkuma werden noch mehr heilende Kräfte unterstellt, so soll es beispielsweise auch das Risiko von Herzerkrankungen senken. ​

  • Gelenke: Auch auf den Bewegungsaparat soll die goldene Milch eine heilende Wirkung haben und das Risiko an Arthrose, Rheuma und anderen Gelenkproblemen zu erkranken senken oder die Symptome mildern.

  • Entspannung: Ein Glas warme Milch vor dem Schlafen gehen wirkt entspannend, das weiß jedes Kind. Mit der goldenen Milch verhält es sich tatsächlich ähnlich, sie beruhigt den Organismus und wir kommen zur Ruhe.

  • Schönheit: Zu guter Letzt soll die Zaubermilch auch noch schön machen: Haut, Haare und Nägel in Perfektion, das wär doch was!

Solltet ihr unter einer der oben genannten Erkrankungen leiden, solltet ihr euch trotz der hochgelobten positiven Eigenschaften keinesfalls selbst mit Goldener Milch therapieren. Setzt keine Medikamente ab und sprecht vor einer heilenden Kurkuma-Kur bitte mit eurem Arzt. Wer einfach nur auf den genialen Geschmack der goldenen Milch abfährt, kann sich gerne ein Glas gönnen.

Goldene Milch fertig kaufen

Inzwischen könnt ihr jedoch auch die fertigen Gewürzmischungen oder -pasten in Bio-Qualität kaufen. Wir haben diese hier von Holi Natural getestet und finden sie echt lecker.

Ins Essen damit!

Ähnlich wie Matcha-Pulver, könnt ihr auch Kurkuma bzw. eine Goldene-Milch-Mischung in euer Essen geben. Damit lassen sich sämtlich Speisen, wie Müslis, Smoothies und Co. aufpeppen!

Auch bei gofeminin.de:

Liebe dich selbst: Mach mit bei der 30-Tage-Wohlfühl-Challenge!

Seid glücklich, statt perfekt! Das macht Body Shaming so schlimm

Zum Wegschlürfen: Die 6 leckersten Alternativen zu Kuhmilch

Auch auf gofeminin: Rat vom Dalai Lama: Die besten Zitate für jede Lebenslage

Dalai Lama: Die schönsten Zitate © iStock
von Jane Schmitt 1 003 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen