Home / Fit & Gesund / Diät & Ernährung / Mehr Energie, mehr Erfolg: DAS solltest du vor dem Sport essen

© Getty Images
Fit & Gesund

Mehr Energie, mehr Erfolg: DAS solltest du vor dem Sport essen

von Diane Buckstegge Veröffentlicht am 10. März 2019
719 mal geteilt

Wer Sport treibt, muss für ausreichend Energie sorgen. Doch was sollte man am besten vor dem Sport essen?

Damit ihr beim Sport volle Power geben und euch so richtig austoben könnt, solltet ihr vorher eine Kleinigkeit essen. Sonst kann es schnell passieren, dass ihr schlapp macht und im schlechtesten Fall umkippt. Damit euch das Essen aber nicht wie ein Stein im Magen liegt, solltet ihr etwa zwei Stunden vor dem Training eine Kleinigkeit essen.

Um ausreichend Energie für den Sport zu haben, ist eine Kombi aus komplexen Kohlenhydraten und Eiweiß perfekt, zum Beispiel Haferflocken mit Joghurt und Früchten oder eine Scheibe Vollkornbrot mit Käse. Habt ihr es nicht geschafft vorher was zu essen, könnt ihr direkt vor dem Sport zu einer Banane oder einem Müsliriegel greifen.

Ist euch das zu langweilig? Dann kommen hier leckere Ideen für tolle Sport-Snacks, die ihr wunderbar vorbereiten und vor dem Training essen könnt. Richtig praktisch ist, dass man diese Snacks schon zur Arbeit mitnehmen kann, passende Aufbewahrungsdosen, könnt ihr bei Amazon shoppen.

Haferflockenkugeln

Zutaten für ca. 10 Kugeln:

  • 15 g Vitafiber (lösliche Ballaststoffe)
  • 50 g Haferflocken
  • 1 zermatschte Banane

Zubereitung:
Alles mischen und bei 150 Grad Celsius etwa 10 bis 15 Minuten backen. Kühl und trocken lagern.

Avocadobrot

Zutaten für 1 Brot:

  • 1 Scheibe Vollkornbrot
  • Frischkäse oder Ziegenfrischkäse
  • 1/2 Avocado
  • Paprikagewürz

Zubereitung:
Das Brot mit Frischkäse bestreichen. Die Avocado in Scheiben schneiden, auf dem Brot verteilen und nach Belieben mit ein wenig Paprikagewürz bestreuen.

Leckere Energy-Balls selber machen

Zutaten für 12 Energiekugeln:

  • 110 g ungesalzene Cashews
  • 100 g Datteln
  • 1 TL Vanilleextrakt oder etwas Vanillezucker
  • 60 geriebene Schokolade (für die vegane Version: Kokosraspeln)
  • 5 ml Wasser


Zubereitung:
Einfacher geht es gar nicht! Die Zutaten müssen nur alle zusammen in einen Mixer gegeben werden. Einige Schokoladenraspeln beiseite stellen. Alles zu einer feinen Masse pürieren und mit den Händen kleine Kugeln formen. Anschließend können die Kugeln noch in den Schokoraspeln gewendet werden. Wer eine vegane Version herstellen möchte, verwendet vegane Schokolade oder Kokosraspeln.

Selbstgemachte Energyriegel

Zutaten für 10-12 Riegel:

  • 1 Tasse zarte Haferflocken
  • 90 g Proteinpulver, Geschmack nach Wahl
  • 1 Handvoll Nüsse und Körner nach Wahl, grob gehackt
  • 1/2-1 Tasse Milch, auch Soja- oder Hafermilch

Zubereitung:
Die Hälfte der Haferflocken zu Mehl pürieren. Das Mehl mit den restlichen Flocken, dem Proteinpulver (bei Amazon shoppen) und den Nüssen gut vermischen. Nach und nach so viel Milch zugeben, bis die Masse sich verbindet und weder zu flüssig noch zu fest ist. In eine mit Backpapier belegte Auflaufform streichen und gut 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Dann in Rechtecke schneiden.

Chia-Frucht-Joghurt

Zutaten für 2 Portionen:

  • 1/4 Tasse Chiasamen
  • 1/2 TL gemahlener Ingwer
  • 3/4 Tasse Kokoswasser
  • 6 TL Kokosmilch
  • 2 TL Zucker
  • 2 Pfirsiche oder anderes Obst

Zubereitung:
Alle Zutaten gut miteinander verrühren, in ein sauberes Gefäß füllen und abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen. Wer mag, mischt noch ein paar Haferflocken unter.

Das könnte dich auch interessieren:

Gesund und lecker: Die besten Protein-Snacks für zwischendurch

Her mit den Muckis! Das solltest du über Eiweißpulver wissen

Das große Food-Quiz: Was weißt du über gesunde Ernährung?

Gegen den kleinen Hunger zwischendurch: 70 Snacks mit maximal 100 kcal

Auch auf gofeminin: Echte Leichtgewichte: Gesunde Snacks mit maximal 100 kcal

Gesunde und leichte Snacks unter 100 Kalorien © unsplash.com
von Diane Buckstegge 719 mal geteilt