Home / Fit & Gesund / Diät & Ernährung / Die große Trennkost-Tabelle: Abnehmen mit Trennkost leicht gemacht

© Getty Images
Fit & Gesund

Die große Trennkost-Tabelle: Abnehmen mit Trennkost leicht gemacht

von Diane Buckstegge Veröffentlicht am 1. Januar 2016
72 mal geteilt

Ihr wollt abnehmen und dafür die Trennkost-Diät testen? Dann braucht ihr unbedingt eine Trennkost-Tabelle. Hier findet ihr alle Informationen zu den Lebensmitteln.

Joghurt gehört zum Eiweiß, süße Säfte zu den Kohlenhydraten - falsch gedacht! Die Trennkost-Tabelle hält ein paar Überraschungen bereit, was die Einteilung der Lebensmittel in die drei Gruppen Kohlenhydrate, Eiweiß und Neutral angeht. Da gehört der Joghurt zu den neutralen Lebensmitteln und Saft zählt zum Eiweiß. Was ihr außerdem über "Abnehmen mit Trennkost" wissen müsst, erklären wir euch hier.

Abnehm-Trend: Was ist Trennkost?

Der Trennkost-Tabelle liegt die Hay'sche Trennkost zugrunde. Die wurde vor über 100 Jahren von dem amerikanischen Arzt Howard Hay entwickelt und sollte ursprünglich Diabetes und Bluthochdruck vorbeugen. Schnell entwickelte sich daraus jedoch ein Abnehmtrend, der auch 100 Jahre später noch zahlreiche Fans hat.

Die Umsetzung der Trennkost ist ganz leicht - allerdings fällt sie den meisten von uns schwer, weil uns liebgewonnene Essgewohnheiten im Weg stehen. Der Kernaussage der Trennkost-Theorie sagt nämlich aus, dass wir Kohlenhydrate und Eiweiß nicht zusammen essen dürfen.

Die Verdauung beider Gruppen soll den Körper überfordern - gesundheitliche Probleme sowie Übergewicht sollen die Folge sein. Welche Lebensmittel in welche Gruppe gehören, verrät die Trennkost-Tabelle. Und die sagt uns leider, dass wir Brot nicht mit Käse oder Wurst essen dürfen. Beim Schnitzel die Pommes weglassen müssen und beim Sonntagsbraten die Kartoffeln.

Abnehmen mit Trennkost hat Vorteile

Obwohl es vielen schwer fällt, ihre Mahlzeiten neu zu sortieren und die beliebten Beilagen wie Nudeln, Kartoffeln oder Pommes zum Fleisch wegzulassen, hat Abnehmen mit Trennkost Vorteile. Der wohl größte ist, dass man selbst entscheiden kann, was man isst. Anders als bei anderen Diäten oder Ernährungsformen gibt es bei der Trennkost keine Liste an Lebensmitteln, die Tabu sind. Es kommt alleine auf die Zusammenstellung der Mahlzeit an.

Fürs Frühstück darf man sich wahlweise Lebensmittel aus der Kohlenhydrat- oder der Eiweiß-Gruppe der Trennkost-Tabelle aussuchen. Mittags gibt's was aus der Eiweiß-Gruppe, abends aus der Kohlenhydrat-Gruppe. Das Tolle: Die Lebensmittel der neutralen Gruppe dürfen den ganzen Tag über gegessen werden!

Um den Überblick zu behalten, haben wir eine Trennkost-Tabelle zusammengestellt. Darin erfährst du, welche Lebensmittel in welche Gruppe gehören!

Trennkost-Tabelle: Kohlenhydrat-Gruppe

Diese Lebensmittel gehören in der Trennkost-Ernährung zur Gruppe der Kohlenhydrate:

Teigwaren / Getreide

Obst

  • süße Äpfel
  • Bananen
  • Trockenfrüchte

Gemüse

  • Kartoffeln
  • Süßkartoffeln
  • Zuckermais
  • getrocknete Tomaten
  • getrocknete Pilze

Getränke

  • Bier
  • Malzbier
  • fruchtiger Wein

Weitere Lebensmittel

  • süße Aufstriche (Marmelade, Nutella, Honig)
  • Sirup
  • Zucker

Trennkost-Tabelle: Eiweiß-Gruppe

Aufgrund ihres hohen Eiweißgehalts gehören diese Lebensmittel laut Trennkost-Tabelle zur Eiweißgruppe:

Fleisch / Wurst

  • alle Fleisch- und Wurstprodukte, die gegart sind

Fisch

  • alle frischen und geräucherten Fische, die gegart sind
  • Meeresfrüchte

Milch & Milchprodukte, Eier

  • Milch
  • Käse mit weniger als 50 % Fett
  • Eier

Soja

  • alle Sojaprodukte, z. B. Tofu

Obst

  • alle Beeren (außer Heidelbeeren)
  • Stein- & Kernobst (z. B. Äpfel, Birnen, Aprikosen, Pflaumen, Kirschen, Pfirsiche)
  • Zitrusfrüchte (z. B. Orangen, Grapefruit, Zitronen)
  • exotische Früchte (z. B. Ananas, Papaya, Mango, Melone)

Getränke

  • Saft
  • trockener Sekt und Wein

Trennkost-Tabelle: Neutrale Gruppe

Die Lebensmittel der neutralen Gruppe dürfen zusammen mit denen der Kohlenhydrat- und Eiweiß-Gruppe gegessen werden.

Gemüse

  • alle Gemüsesorten, außer gekochte oder getrocknete Tomaten
  • alle Blattsalate
  • alle Pilze, außer getrocknete

Obst & Nüsse

  • Heidelbeeren
  • alle Nüsse, außer Erdnüsse
  • Oliven
  • alle Kerne (z. B. Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne)

Fleisch / Wurstwaren

  • rohes Fleisch (Carpaccio, Tatar)
  • rohe & geräucherte Wurstwaren (Bündner Fleisch, roher Schinken, Salami, Lachsschinken)

Fisch

  • roher Fisch (z. B. Matjes)
  • rohe Meeresfrüchte (z. B. Austern)
  • geräucherter Fisch (z. B. Räucherlachs, geräucherte Forelle, Makrele)

Milchprodukte

  • Käse mit mehr als 50 % Fett
  • Rohmilchkäse (z. B. Emmentaler, Camembert, Feta, Roquefort)
  • gesäuerte Milchprodukte (z. B. Joghurt, saure Sahne, Crème fraîche, Kefir, Quark)
  • Sahne
  • Mozzarella
  • Frischkäse

Fette

Getränke

  • Kaffee
  • Kräutertee
  • Wasser

Sonstiges

  • Gewürze
  • frische Kräuter
  • Gemüsebrühe
  • Hefe
  • Kokosmilch

Wie funktioniert eigentlich das Trennkost-Prinzip?

Die solltet ihr kennen: 50 Lebensmittel mit maximal 50 kcal

Auch auf gofeminin: Gurke, Kiwi oder Praline: 50 Lebensmittel mit maximal 50 kcal

200 Gramm Gurke haben 24 kcal. © iStock
von Diane Buckstegge 72 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen